Andrea Newerla

Contact: andrea.newerla(at)sowi.uni-giessen.de  

Since 2017 research assistant at Institute of Sociology, Department of Social and Cultural Sciences JLU Gießen.
2012-2016 Evaluation of the Hessian model project „Dementia: discharge in the gap / network analysis and local network development“, Institute of Sociology, Department of Social and Cultural Sciences JLU Gießen
2012 Dr. phil with dissertation about interactions between care home stuff and people with dementia („Über das Regieren der Demenz. Wie sozialpolitische Rahmenbedingungen Handlungsstrategien professioneller Pflegekräfte in der Pflegepraxis von Menschen mit Demenz beeinflussen“), Philipps-University Marburg and Bielefeld University
2007-2010 Doctoral Student, DFG (German Research Foundation) Research Training Group “Group Focused Enmity“, Philipps-University Marburg and Bielefeld University (2004-2007)
2006 Master of Sociology, JLU Gießen  

Most relevant activities  

  • Newerla, Andrea (2020) Love Struggles: Intime Beziehungen in Zeiten mobilen Datings. In: Wutzler, Michael; Kleese, Jacqueline (ed.): Paarbeziehungen heute: Kontinuität und Wandel. Weinheim und Basel: Beltz Juventa [in preparation].
  • Newerla, Andrea (2019) Liebe in Zeiten von Tinder. Eine soziologische Selbstanalyse im Kontext von Liebe, Freundschaft, Begehren und Swipes. In: Fink, Michaela; Metzger, Jonas; Zulauf, Anne (ed.): Was wird aus der Hoffnung? Interdisziplinäre Denkanstöße für neue Formen des Miteinanders. Gießen: Psychosozial-Verlag, S. 251-268.
  • Newerla, Andrea (2012) Verwirrte pflegen, verwirrte Pflege? Handlungsprobleme und Handlungsstrategien in der stationären Pflege von Menschen mit Demenz - eine ethnographische Studie. Münster: LIT Verlag.
  • Newerla, Andrea (2018) »Das Ganze Kreative einbringen« - Unterstützer/innenkreise zur Stärkung der Sorgestrukturen für Menschen mit Demenz. In: Zimmermann, Harm-Peer (ed.): Kulturen der Sorge. Wie unsere Gesellschaft ein Leben mit Demenz ermöglichen kann. Frankfurt am Main, New York: Campus Verlag, S. 195-216.
  • Kelle, Udo; Newerla, Andrea; Metje, Brigitte (2014) Methodentriangulation und Mixed Methods in der Pflege- und Versorgungsforschung - konzeptuelle Überlegungen und empirische Erfahrungen. In: Pflege & Gesellschaft - Zeitschrift für Pflegewissenschaft. Jg. 19, Heft 4, S. 317-330.
  • News
    Am Mittwoch, den 17. März 2021 veranstaltet die PLUS einen virtuellen Tag der offenen Tür und lädt interessierte Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen herzlich ein. Alle Informationen dazu finden sich online unter www.uni-salzburg.at/openday.
    Daran interessiert, Lehrer*in zu werden? Informiere dich am virtuellen Tag der offenen Tür der Paris Lodron Universität Salzburg zu deinem Lehramtsstudium in Salzburg!
    Die Rechtsakademie an der Universität Salzburg bietet im Jänner 2021 drei Online-Seminare zu den Themen Update Wettbewerbsrecht (Kartellrecht und UWG) am Freitag, 15.1.2021, Update GmbH-Recht am Freitag, 22.1.2021 und Update Gewährleistungsrecht am Freitag, 29.1.2021, an.
    Soeben ist die neue Ausgabe der Zeitschrift für Praktische Philosophie online erschienen, die – am Puls der Zeit - auch dem einen Thema Rechnung trägt, das uns derzeit prägt wie kein anderes: die Corona-Pandemie. Ihr ist einer der beiden Schwerpunkte der Ausgabe gewidmet; in seinem beachtlichen Umfang spiegelt sich nicht nur die Wichtigkeit dieses Themas, sondern auch das große Bedürfnis, die vielfältigen Folgen dieser Pandemie philosophisch und ethisch zu reflektieren.
    Mit dem PLUS Talk wurde bereits 2020 ein neues Kommunikationsformat der Paris Lodron Universität Salzburg eingeführt. Im Rahmen dieses Formats treten Mitglieder des Rektorats zu bestimmten Schwerpunktthemen mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der PLUS, Studierenden und Vertreterinnen und Vertretern der Öffentlichkeit in Diskurs. Die Diskussionen finden LIVE statt und bieten Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit, zu aktuellen Themen Fragen zu stellen.
    Nach Austausch mit dem Ministerium und in intensiver Beratung mit den Dekanen hat das Rektorat der Paris Lodron Universität Salzburg entschieden Prüfungen derzeit grundsätzlich nur mehr online durchzuführen. Dazu gelten folgende Punkte:
    Dialog und Befreiung in einer digitalen Zukunft - Ort und Zeit: Paris Lodron Universität Salzburg; 14.–16. Oktober 2021 - Ansprechpartner: markus.maier@stud.sbg.ac.at
    INTERDISZIPLINÄRE TAGUNG unter der Leitung von Reinhard Heinisch, Reinhard Klaushofer, Christoph Kühberger und Margit Reiter
    10h /Online-Matinee mit Vortrag und Gespräch aus der Reihe „Artes“ mit Robert Brennan und Wolf-Dietrich Löhr.
    Im Rahmen der Reihe „MUSIK & MEDIZIN“ organisiert der Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst am 27. Jänner 2021 einen weiteren Online-Vortrag:
    Im Rahmen der Reihe „MUSIK & MEDIZIN“ organisiert der Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst am 3. Februar 2021 einen weiteren Online-Vortrag:
    Das Land Salzburg schreibt in Abstimmung mit der Paris Lodron Universität Salzburg das neue Förderprogramm Digital Humanities aus. Unterstützt werden neue, innovative Forschungsvorhaben aus dem GSK-Bereich mit interdisziplinärer Ausrichtung, die sich mit dem Einsatz digitaler Technologien auseinandersetzen.
  • Veranstaltungen
  • 27.01.21 Music, Entrainment and the Mind–Body Connection: Implications for Health and Physical Activity
    28.01.21 Making Art Modern? Views from the Italian Renaissance.
    28.01.21 Kunstgeschichte und Umweltgeschichte im Dialog. Die Darstellung von Wald und Bäumen bei Albrecht Altdorfer und Wolf Huber
    28.01.21 Performing under pressure: Mechanisms and interventions.
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg