Banner European Union Studies (Bilder: Wydra, Pixabay)
TYP STUDIENERGÄNZUNG / STUDIENSCHWERPUNKT
ERFORDERNISSE 24 ECTS / 36 ECTS
KOORDINATION Salzburg Centre of European Union Studies (SCEUS)
KONTAKT Dr. Doris Wydra
LV-ANGEBOT 20W / 21S (PLUSonline)
DETAILS Mitteilungsblatt vom 15. September 2020

FOKUS

Es gibt kaum ein Politikfeld, kaum eine Rechtsfrage, die nicht durch europäische Entscheidungen tangiert wird. Klimapolitik, Arbeitskräftemobilität, Migrationsfragen, Geldpolitik und Freihandel sind nur einige Themenbereiche, in denen die Europäische Union ein zentraler Akteur ist.

Damit wird ein grundlegendes Verständnis für die Funktionsweise der europäischen Institutionen und der europäischen Rechtsgrundlagen aber auch zur Voraussetzung für zahlreiche Berufsfelder. Das Feld der European Union Studies bietet darüber hinaus auch die Möglichkeit über die Grenzen einzelner Disziplinen hinauszublicken und spezifische Fragen der Europäischen Integration aus dem Blickwinkel der Politikwissenschaft, der Rechtswissenschaften und der Wirtschaftswissenschaften zu betrachten.

 

ZIELGRUPPE

Die Studienergänzung European Union Studies (EUS) richtet sich vor allen Dingen an Bachelorstudierende aus den Bereichen Politikwissenschaften, Recht & Wirtschaft, sowie des Diplomstudiums Rechtswissenschaften und bietet ihnen die Möglichkeit ihr Wissen über die Europäische Union zu verfestigen und eine interdisziplinäre Herangehensweise zu erlernen. Sie ist jedoch auch offen für Studierende anderer Studienrichtungen, die Interesse an den Kerndisziplinen der European Union Studies und an der Europäischen Union haben.


AUFBAU & ERFORDERNISSE

Basismodul (12 ECTS)

ECTS

Freie Wahl* aus folgenden Lehrveranstaltungen:

  • VO Einführung in die Volkswirtschaftslehre
  • UV Mathematische Grundlagen
  • VO Einführung in die Politikwissenschaft STEOP
  • VO Politik – wissenschaftlich betrachtetVO Einführung in die Politik der EU I
  • VO Einführung in die Internationalen Beziehungen IPS Fundamentals of European Union StudiesEuropean Union Law (Fachprüfung)1)
  • VO The evolution of the EU from a legal, political and economic perspective

12

*) Lehrveranstaltungen der eigenen Studienrichtung nur dann gewählt werden dürfen, sofern diese nicht Teil der Pflicht- bzw. Wahlpflichtfächer sind. Beispiele für mögliche Modulgestaltungen für unterschiedliche Studienrichtungen sind auf www.uni-salzburg.at/studienergaenzung_eus einsehbar.

1) Die Fachprüfung European Union Law setzt sich zusammen aus den Lehrveranstaltungen European Law I und European Law II; diese schließen mit der Fachprüfung European Union Law ab.

Aufbaumodul (12 ECTS)

ECTS

Freie Wahl* aus folgenden Lehrveranstaltungen:  

  • GK Makroökonomik 2)
  • GK Mikroökonomik 2)
  • PS Einführung in die Politik der EU II 3)
  • PS Einführung in die Internationalen Beziehungen II 4)
  • PS Techniken des politikwissenschaftlichen Arbeitens 5)
  • KU Case Studies European LawUV Internationale Dimensionen des Rechts
  • Lehrveranstaltungen aus dem Basismodul, sofern noch nicht absolviert

12

*) Lehrveranstaltungen der eigenen Studienrichtung nur dann gewählt werden dürfen, sofern diese nicht Teil der Pflicht- bzw. Wahlpflichtfächer sind. Beispiele für mögliche Modulgestaltungen für unterschiedliche Studienrichtungen sind auf www.uni-salzburg.at/studienergaenzung_eus einsehbar.

2) Voraussetzung: VO Volkswirtschaftslehre (sh. Basismodul)
3)
Voraussetzung: VO Einführung in die Politik der EU I (sh. Basismodul)
4)
Voraussetzung: VO Einführung in die Internationalen Beziehungen I (sh. Basismodul)

5)
Voraussetzung: VO Einführung in die Politikwissenschaft STEOP (sh. Basismodul)

Schwerpunktmodul (12 ECTS)

ECTS

Freie Wahl* aus folgenden Lehrveranstaltungen:  

  • VO International Macroeconomics and European Integration II 6)
  • VU Volkswirtschaftslehre II: Vertiefung Makroökonomik 6)
  • VO EU Competition Law 7)
  • UV EU External Policies 7)
  • Alle SE/KO im Kernfach EU des BA-Studiums Politikwissenschaft 8)
  • Lehrveranstaltungen aus dem Basis- und Aufbaumodul, sofern noch nicht absolviert

12

*) Lehrveranstaltungen der eigenen Studienrichtung nur dann gewählt werden dürfen, sofern diese nicht Teil der Pflicht- bzw. Wahlpflichtfächer sind.  Beispiele für mögliche Modulgestaltungen für unterschiedliche Studienrichtungen sind auf www.uni-salzburg.at/studienergaenzung_eus einsehbar.

6) Voraussetzung: VO Volkswirtschaftslehre (sh. 2.1) & GK Makroökonomik (sh. Basismodul)
7)
Voraussetzung: Fachprüfung European Union Law / Europarecht (sh. Basismodul)
8)
Voraussetzung: PS Techniken des politikwissenschaftlichen Arbeitens (sh. Basismodul)

ZERTIFIZIERUNG

Nach positiver Absolvierung der oben angeführten Lehrveranstaltungen können folgende Zertifikate beantragt werden:

  • "Basismodul European Union Studies“. Dieses wird nach positiver Absolvierung des Basismoduls im Ausmaß von 12 ECTS Anrechnungspunkten ausgestellt.
  • "Studienergänzung European Union Studies“. Dieses wird nach positiver Absolvierung des Basis- und Aufbaumoduls im Gesamtausmaß von 24 ETCS Anrechnungspunkten ausgestellt.
  • "Studienschwerpunkt European Union Studies“. Dieses wird nach positiver Absolvierung des Basis-, Aufbau- und Schwerpunktmoduls im Gesamtausmaß von 36 ETCS Anrechnungspunkten ausgestellt.

ANMELDUNG / ANTRAG ZERTIFIKAT / EINREICHUNG DER ZEUGNISSE

Die Anmeldung zu den einzelnen Lehrveranstaltungen erfolgt über PLUSonline.

Sobald Sie die erforderlichen Lehrveranstaltungen abgeschlossen haben, reichen Sie den ausgefüllten Prüfungspass sowie die entsprechenden Zeugnisse am Salzburg Centre of European Union Studies bei Dr. Doris Wydra (doris.wydra(at)sbg.ac.at) ein. Nach Überprüfung der Unterlagen wird im Auftrag des VR Lehre und Studium das Zertifikat am ZFL- Flexibles Lernen ausgestellt.

ACHTUNG: Eine Ausweisung von Studienergänzungen und -schwerpunkten in Bachelor-, Master- oder Diplomprüfungszeugnis ist möglich (Benennung der freien Wahlfächer). Bestimmungen dazu finden Sie in Ihrem Curriculum bzw. sollte im Vorfeld unbedingt das Einvernehmen mit dem/der Curricularkommissionsvorsitzenden der eigenen Studienrichtung hergestellt werden.

Kontakt
Dr. Doris Wydra
Salzburg Centre of European Union Studies

Prüfungspass Basismodul  12 ECTS
Prüfungspass Studienergänzung  24 ECTS
Prüfungspass Studienschwerpunkt 36 ECTS
  • ENGLISH English
  • News
    Die Digitalisierung hat zu einer enormen Verbreitung verschiedener Formen mobilen Arbeitens geführt. Corona hat hier einen zusätzlichen Schub gebracht und Homeoffice in Bereichen und für Tätigkeiten eingeführt, die vorher kaum vorstellbar waren.
    Die virtuelle internationale Tagung „Die Medialität des Briefes – diplomatische Korrespondenz im Kontext frühneuzeitlicher Briefkultur” findet am 29./30./31. Oktober mittels Webex statt.
    In der sozialpädagogischen Praxis sehen sich Mitarbeiter*innen (Akteur*innen) mit vielerlei Herausforderungen in komplexen, offenen sozialen Problemsituationen konfrontiert, denen es „fachlich“ und „qualitätsvoll“ zu begegnen gilt.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg