ANMELDUNG

Wir wünschen viel Spaß und tolle Erkenntnisse bei den Workshops und Zusatzangeboten!

Die Anmeldung zu den Workshops des Career Centers für das Wintersemester 2018/19 wird ab 2. September freigegeben. Workshops können nicht für das Curriculum angerechnet werden.

Die Anmeldung zu weiteren Veranstaltungen wird jeweils gesondert freigegeben.

VeranstaltungstitelBeschreibungAktion
TALENTS@HOFER Bereits während des Studiums in die Rolle einer Führungskraft schlüpfen? Das können Studierende beim Hofer-Praxisworkshop. Als RegionalverkaufsleiterIn erwartet HochschulabsolventInnen personelle und wirtschaftliche Verantwortung für 5 bis 7 Filialen und bis zu 100 MitarbeiterInnen. Wesentliche Aufgabe: das Recruiting. Im Rahmen des Workshops werden fiktive Bewerbungsgespräche geführt und wertvolle Erfahrungen gesammelt. Was dabei zählt? Eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, unternehmerisches Denken, Empathie und Intuition. Vorbeikommen, sich selbst ein Bild machen und Gelegenheit nutzen: Die TeilnehmerInnen haben die Chance auf ein exklusives Praktikum in der Hofer KG Zweigniederlassung Sattledt! Anmeldung bitte mit Lebenslauf, Motivationsschreiben und Studienerfolgsnachweis beim Career Center bis 08.11.2019. Anmeldungen nach dem Stichtag werden nicht berücksichtigt. Anmeldung zu: TALENTS@HOFER
Storytelling Wer inspirieren und in Erinnerung bleiben möchte redet nicht über Fakten, sondern erzählt Geschichten. Menschen, die so kommunizieren, begeistern für ihre Ideen und motivieren andere zum Mitmachen. Und das tun die Allerwenigsten! Am Ende dieses Workshops werden alle TeilehmerInnen in der Lage sein, eine inspirierende Story über sich oder Dinge, die ihnen wichtig sind, zu erzählen. Anmeldung zu: Storytelling
MATCHING EVENT "FAIR & CREATIVE" Fair & Creative ist der Überzeugung, dass erfolgreiche Organisationen auf motivierten MitarbeiterInnen aufbauen. Innovation und Entwicklung passieren dort, wo Menschen Spiel und Begegnungsräume gewährt werden. Erfolgreiche Organisationen bauen auf Vertrauen, Kooperation, Inspiration und Begeisterung. Unser Anliegen ist das Kennenlernen von Menschen und Organisationen, die zueinander passen. Die mehrWertgenossenschaft conSalis/City Labor Salzburg und das Career Center der Universität Salzburg schaffen diesen Spiel- und Begegnungs-Raum nach dem Prinzip des „Matching“. Für alle Studierende der Universität Salzburg und regionalen Unternehmen.  Anmeldung zu: MATCHING EVENT "FAIR & CREATIVE"
CANVAS - der Kreative Weg zu neuen Geschäftsmodellen Ob Bewerbung, Businessplan, Produkt oder Strategie, mit CANVAS kannst du alles durchdenken,beschreiben und anderen vorstellen. Nach Absolvierung dieses Workshops… …kennst du das CANVAS-Modell und kannst es direkt anwenden. …kennst du unterschiedliche, neue Geschäfsmodelle. …hast du erste Ideen für eigene Geschäftsmodelle. Im Rahmen der Kooperation mit Startup Salzburg wird diese Veranstaltung als Entrepreneurship-ABC angeboten. Sie ist damit kostenfrei und auch für nicht-Studierende offen.  Anmeldung zu: CANVAS - der Kreative Weg zu neuen Geschäftsmodellen
FAIR & CREATIVE CITY EVE ANDRÄVIERTEL Fair & Creative ist der Überzeugung, dass erfolgreiche Organisationen auf motivierten MitarbeiterInnen aufbauen. Innovation und Entwicklung passieren dort, wo Menschen Spiel und Begegnungsräume gewährt werden. Erfolgreiche Organisationen bauen auf Vertrauen, Kooperation, Inspiration und Begeisterung. Unser Anliegen ist das Kennenlernen von Menschen und Organisationen, die zueinander passen. Die mehrWertgenossenschaft conSalis/City Labor Salzburg und das Career Center der Universität Salzburg schaffen diesen Spiel- und Begegnungs-Raum nach dem Prinzip des „Matching“. Für alle Studierende der Universität Salzburg und regionalen Unternehmen.  Anmeldung zu: FAIR & CREATIVE CITY EVE ANDRÄVIERTEL
Ich bin so viele - oder warum es heute so schwer ist, bei sich zu bleiben Wir haben es tausendmal gehört und wissen es längst: Die Kunst des guten Lebens fängt damit an, mit sich selber gut umzugehen. Warum ist es dann aber so schwer im Alltag? Warum stehen wir manchmal neben uns und fragen uns, wie denn der gut gemeinte Rat aussehen kann, wenn der Termindruck unseren Alltag durchzieht, man mit sich gerade im Hader ist? Vielleicht weil es diese klare Identität nicht so einfach gibt. Wir alle haben im Alltag unterschiedliche Rollen und Anforderungen zu erfüllen und in diesen Rollen gehen wir auch in Kontakt mit anderen, erfahren so Identität. Wie wir inmitten dieser Anforderungen und Rollenvielfalt uns immer wieder auf uns besinnen können, welche inneren Bilder und Erfahrungen dabei helfen können, welchen Impulsen wir vertrauen können, darum wird es an diesem Abend gehen. Nach dem Vortrag gibt es Gelegenheit für Fragen und Zeit für einen gemeinsamen Austausch. Anmeldung zu: Ich bin so viele - oder warum es heute so schwer ist, bei sich zu bleiben
Pecha Kucha - Ideen kurz & knackig präsentieren Ausgesprochen Petschak-tscha, leiten Bernhard Jenny und Dr. Günther Marchner Schritt für Schritt an, wie Ideen in dieser Form auf den Punkt gebracht werden. Es geht um Storytelling - und das kannst du tatsächlich in 3 Stunden lernen. Storytelling ist eine Kernkompetenz, die du in jeder Situation - egal ob beruflich oder privat brauchst. Wie wird eine Pecha Kucha gut? Einzige Regel ist, jeden Vortrag in genau 20 Bildern und pro Bild je genau 20 Sekunden Redezeit zu halten. Somit sind es genau 6:40 Minuten Redezeit, um auf den Punkt zu kommen. Üblicherweise wird zu den Bildern etwas erzählt, allerdings ist es auch möglich, eine Performance zu zeigen oder Musik zu spielen... Die Anzahl an Teilnehmenden ist auf maximal 16 Personen begrenzt. Veranstaltungsort ist das Career Center, Kaigasse 17, 2. Stockwerk.  Anmeldung zu: Pecha Kucha - Ideen kurz & knackig präsentieren
(erfolg-)reich: Macht und Machbarkeit  Sein Leben zu gestalten braucht persönliche Beteiligung und Gestaltungswillen. Es setzt Selbstvertrauen und den Mut voraus, Anliegen zu vertreten, Einfluss zu nehmen und Akzente zu setzen. (Erfolg-)Reich zu sein, hat mit Macht zu tun. Ein ambivalentes Thema. Heisst es doch für die meisten, andere zu beeinflussen und über andere zu bestimmen. Macht ist vielfach negativ besetzt - hat mit erlebter eigener Ohnmacht und Opferhaltung zu tun. Macht heisst aber auch, das eigene Leben zu gestalten, sich zu engagieren, Glück und Gewinn zu verfolgen! Macht hat mit der eigenen Vorstellungskraft zu tun und mit Zutrauen. Und schon stößt du an deine Grenzen. Wie du dir diesen Freiraum schaffen und deine Grenzen erweitern kannst, geht es in diesem Workshop. Macht als lernenden Prozess begreifen, deinen Gestaltungsfreiraum erkennen, Verantwortung übernehmen. Anmeldung zu: (erfolg-)reich: Macht und Machbarkeit
Ideen mit Methode Stell dir vor du sprudelst nur so vor Ideen. Was machst du mit dieser Fülle? Denn du hast keine Ahnung, wie du das in eine Struktur bringen sollst und machst dir Sorgen um die Erwartungshaltungen anderer? Inhalt des Worksshops: - Ideen finden versus „ich muss Ideen finden“ - Wie lasse ich Impulse zu und nehme den „Druck“ raus - Ideen zulassen - Ideen nicht bewerten - Struktur reinbekommen - UND: Wie gehe ich weiter damit um? Worum geht es: Inspirieren. Begeistern. Einen lockeren Zugang ermöglichen. Ins Handeln kommen. Sich nicht mit angenommenen Erwartungshaltungen selbst demotivieren.  Anmeldung zu: Ideen mit Methode
(erfolg-)reich: Scheitern und gescheiter werden Scheitern ist eines der großen Tabus in unserer Zeit. Alle wollen siegen, erfolgreich sein und keiner will zu den Gescheiterten gehören. Aus diesem Grunde werden persönlich aber auch institutionell Fehler vermieden, wird das Scheitern für sich behalten und was draus folgt ist eine Gesellschaft, in der Depression langsam zur Volkkrankheit Nummer Eins wird. Was tun, wenn das Leben nicht so spielt, wie wir das gerne hätten? Wenn wir an Grenzen stoßen oder schlichtweg etwas nicht vermögen? Die einen resignieren und die anderen strengen sich noch mehr an. Alles nicht der angemessene Weg, denn: Wenn wir lässig scheitern könnten, ginge es uns um vieles besser! Aus Angst vor einer falschen Entscheidung treffen wir oft gar keine. Das ist aber auch schon der einzige Fehler, den wir im Leben machen können. Denn Fehler machen gehört zum Leben und diese vermeiden geht nur um den Preis innerer Lebendigkeit. Einen Versuch wagen und dabei scheitern bringt zumindest einen Gewinn an Wissen und Erfahrung. Nichts riskieren dagegen heißt einen nicht abschätzbaren Verlust auf sich nehmen - den Verlust des Gewinns klüger zu werden. Nur wer scheitert, wird lernen, wird lebendig bleiben und gescheiter werden. Wie man das in einer liebevollen Haltung lernen kann, erfahren sie in diesem Semina Anmeldung zu: (erfolg-)reich: Scheitern und gescheiter werden

Storno:
Im Falle einer Verhinderung ersuchen wir Sie ehestmöglich um Abmeldung per eMail an career@sbg.ac.at bzw. telefonisch im Career Center Büro unter der Durchwahl -2334. Eine Online-Stornierung über PLUSOnline ist leider nicht möglich.

Erfolgt die Abmeldung bis 14 Tage vor Kursbeginn, so erhalten Sie die bereits bezahlten Kursgebühren zurückerstattet. Aufgrund vertraglicher Bindungen an die ReferentInnen sind wir gezwungen, bei einer Stornierung nach dieser First die Kursgebühr einzubehalten.

  • ENGLISH English
  • News
    Im aktuellen Ökonomen Ranking des deutschen Handelsblatts errang Universitätsprofessor Florian Huber (31) vom Salzburg Centre of European Union Studies (SCEUS) in der Reihung nach aktueller Forschungsleistung Platz 100 und im Ranking der Jungökonomen, bei der die gesamte Forschungsleistung der unter 40-Jährigen bewertet wird, den exzellenten 62. Platz.
    Die Orientierungsveranstaltungen für Erasmus- und Austauschstudierende, die im Wintersemester 2019/2020 an die Universität Salzburg kommen, finden im Zeitraum von Montag, 16. bis Freitag, 27. September 2019 statt.
    Am Dienstag, dem 1. Oktober 2019 findet um 17.15 Uhr im HS 3.348 (Unipark, 3. Stock, Fachbereich Romanistik) eine Info-Veranstaltung statt, die sich in erster Linie an alle Neuinskribierten des Masterstudiums richtet. Darüber hinaus sind aber auch alle anderen Studierenden des Fachs sowie sonstige Interessierte herzlich eingeladen.
    Für seine Verdienste um die Stadt Salzburg hat Bürgermeister Harry Preuner am Dienstag, 17. September 2019, dem scheidenden Rektor der Universität Salzburg, Prof. Heinrich Schmidinger, das Stadtsiegel in Gold verliehen.
    Dr.in Therese Wohlschlager wird am 25. September 2019 im Rahmen der 18. Österreichischen Chemietage 2019 in Linz mit dem Feigl Preis der Österreichischen Gesellschaft für Analytische Chemie ausgezeichnet.
    Das diesjährige Austrian Proteomics and Metabolomics Research Symposium (APMRS) findet von 18. bis 20. September an der Universität Salzburg statt. Im Rahmen dieser Tagung werden die neuesten Entwicklungen auf den Gebieten der Proteom- und Metabolomforschung in Medizin, Pharmazie und Ökologie vorgestellt. Die Bandbreite der Konferenzbeiträge reicht von Grundlagenforschung bis zu industriellen Anwendungen in den verschiedensten Bereichen.
    Vom Arbeitsmarkt bis zur Zuwanderung. Wie haben sich in Österreich Einstellungen und Lebensformen in den letzten Jahrzehnten verändert? Das wird vom 26.- 28. September 2019 an der Universität Salzburg beim Kongress „Alles im Wandel? Dynamiken und Kontinuitäten moderner Gesellschaften“ eines der Schwerpunktthemen sein. Veranstaltet wird der Kongress von der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie.
    Einladung zur Buchvorstellung am Donnerstag, 19.9.2019 um 18:00 Uhr im Unipark (HS E.003) 5020 Salzburg, Alexander Pinwinkler / Johannes Koll (Hg.), Zuviel der Ehre? Interdisziplinäre Perspektiven auf akademische Ehrungen in Deutschland und Österreich
    Prof. Jonathan A. Harris hält am 20. September 2019 um 11:00 Uhr im Seminarraum 103 in der Billrothstrasse 11 einen Gastvortrag zum Thema "New Kunitz inhibitors from bioprospecting and rational design". Der Fachbereich Biowissenschaften lädt herzlich dazu ein!
    Wie schon für die jüngste Europawahl hat ein Team der Abteilung Politikwissenschaft der Universität Salzburg gemeinsam mit der Digital-Agentur MOVACT auch für die Nationalratswahl am 29. September ein digitales Wahlhilfe-Tool entworfen – den WahlSwiper.
    INTERNATIONALE TAGUNG // Mi 18. September: 14.00-19.45h, Stefan Zweig Zentrum, Edmundsburg (Europasaal) // Do 19. September: 9.30-19.30h, Fr 20. September: 9.30-13.30h Schwerpunkt Wissenschaft & Kunst, Bergstr. 12a, Atelier, 1. OG // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Um Studienanfänger*innen den Einstieg ins Studium zu erleichtern, bietet die Universität Salzburg in der letzten Septemberwoche den Orientierungstag an. An diesem Tag erhalten Studienanfänger*innen Informationen über zentrale Einrichtungen unserer Universität rund um Studium, Einführung in die IT-Infrastruktur und vieles mehr.
    Holz-/Linolschnitte und Ölmalerei • Franz Glanzner
    Wichtige Termine und Informationen zur Anmeldung für die Kurse am Sprachenzentrum im Wintersemester 2019/20
    Die Universität Salzburg vergab in Kooperation mit der Kaiserschild-Stiftung erneut die Dr. Hans-Riegel-Fachpreise im Bundesland Salzburg, heuer im Gesamtwert von 5400 Euro. Jury­koor­dina­tor Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Maurizio Musso von der Universität Salzburg betont: „Mit mittler­weile 5 Fachbereichen ist der Preis in diesem Jahr um eine Kategorie reicher, wobei für die Fach­jury der Universität Salzburg die engagierte Arbeit der jungen Talente immer eine neue Bereicher­ung ist.
    Die Universitätsbibliothek Salzburg (Hauptbibliothek und Fakultätsbibliothek für Rechtswissenschaften) öffnet Tür und Tor für die Öffentlichkeit und bietet ein vielfältiges Programm.
    Die Salzburger Armenologin Jasmine Dum-Tragut eröffnet am 31. August 2019 im Genozid-Museum in Jerewan die erste Ausstellung, die das Schicksal armenischer Kriegsgefangener in den österreichischen Gefangenenlagern im Ersten Weltkrieg zeigt.
    In einer spannend besetzten Veranstaltung diskutieren Markus Hinterhäuser/Intendant der Salzburger Festspiele und Christophe Slagmuylder/Intendant der Wiener Festwochen unter Moderation von Dorothea von Hantelmann/Professorin am Bard College Berlin, über das „Festival Kuratieren Heute“
    Demokratie und Rechtsstaat scheinen in Europa schon bessere Zeiten erlebt zu haben. Die jüngsten Entwicklungen in vielen Staaten weisen auf einen Abbau von Rechtsstaatlichkeit, Grundrechten und Demokratie hin.
  • Veranstaltungen
  • 19.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
    20.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
    24.09.19 Orientierungstag für Erstsemestrige
    25.09.19 Orientierungstag für Erstsemestrige
    25.09.19 Dr. Brigitta Elsässer Venia: „Organische Chemie“
    25.09.19 Wenn die E-Gitarre lacht... Taschenopernfestival 2019 "Salzburg liegt am Meer"
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg