ANMELDUNG & ANRECHNUNG

WIE MELDEN SICH STUDIERENDE ZU DEN KURSEN AN?

Die Studienergänzung "Initiative Karrieregestaltung" ist eine Kooperation der Universität Salzburg mit der Fachhochschule Salzburg und dem Mozarteum. Du meldest Dich immer im System der eigenen Hochschule für die Kurse der Studienergänzung an - egal, an welcher Hochschule der Kurs abgehalten wird.

PLUS-Studierende melden sich in PLUSonline über diese Punkte an:

  • PLUSonline Startseite
    •  Fakultätsübergreifendes Lehrangebot (links)
      • Career Center
        • Lehrveranstaltungen (rechts "Forschung & Lehre")

Die Lehrveranstaltungen sind mit € 20 / ECTS auch für Studierende kostenpflichtig. Nach der Anmeldung in PLUSonline muss eine Überweisungsbestätigung eingereicht werden. Informationen finest du unten im Abschnitt ANMELDE- UND BEZAHLFRISTEN. Weiter Informatinen sind in unseren Teilnahmebedingungen zusammengestellt.

 

WIE MELDE ICH MICH ZU DEN KURSEN DES BASISMODULS "PLUS Startup School" AN?

Studierende der Universität Salzburg haben die Möglichkeit, neben dem "Basismodul IK" auch das Basismodul "PLUS Startup School" zu absolvieren. Voraussetzung dafür ist die Immatrikulation an der Universität Salzburg. Die Anmeldung zu Vorlesungen der "PLUS Startup School" erfolgt direkt in PLUSonline, nicht über das Career Center.
Alle Informationen sind auf dieser Homepage zusammengestellt.

 

WIE MELDEN SICH ABSOLBVENTINNEN UND ABSOLVENTEN ODER EXTERNE PERSONEN ZU DEN KURSEN AN?

Absolventinnen und Absolventen können leider nicht an den Kursen teilnehmen. Bitte wenden Sie sich an die jeweilige Hochschule, bei der Sie Ihr Studium abgeschlossen haben. Für AbsolventInnen der Universität Salzburg per Mail an career(at)sbg.ac.at oder telefonsch unter der Durchwahl -2334 zur Verfügung.

Haben Sie kein Studium absolviert?
Sind sie nicht in ein Studium eingeschrieben?
Für eine Teilnahme an unseren Lehrveranstaltungen müssen Sie für ein Studium an der PLUS, dem Mozarteum oder der FH Salzburg inskribiert sein. Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte per Mail an career(at)sbg.ac.at oder oder telefonsch an(+43 662) 8044-2334 an uns.


ANMELDE- UND BEZAHLFRISTEN

Der Anmeldebeginn ist im jeweiligen Semesterguide des Semesters veröffentlicht und liegt im Sommersemester Mitte Februar, im Wintersemester Mitte September. Von Anmeldebeginn bis 2 Wochen vor dem jeweiligen Kursbeginn können sich Studierende über ihre jeweilige Hochschule anmelden. Für Anmeldungen zu einem späteren Zeitpunkt stehen wir unter career(at)sbg.ac.at oder unter der Durchwahl -2334 gerne zur Verfügung.

  • Der Anmeldezeitraum im Wintersemester 2019 ist zwischen 02.09. und 18.10.2019, in manchen Fällen der 20.09.2019.
  • Der Stichtag für die Bezahlung von Kursbeiträgen im Wintersemester 2019 ist der 18.10.2019, in manchen Fällen der 19.09.2019.

Die Lehrveranstaltungen sind kostenpflichtig. Die Beiträge sind nach Zielgruppen gestaffelt und werden pro ECTS-Credit berechnet (Studierende: € 20). In der Regel werden für eine LV des Career Centers 2 ECTS vergeben, so dass Studierenden € 40 verrechnet werden.

 

ÜBERWEISUNGSBESTÄTIGUNG / BEZAHLBESTÄTIGUNG

Durch die Anmeldung in PLUSonline wird ein Platz im Kurs reserviert. Damit ist die Teilnahme jedoch noch nicht gestattet! Es folgt die Überweisung etwa per Online-Überweisung. Im Anschluss daran ist die Zusendung einer Überweisungsbestätigung an career(at)sbg.ac.at unerlässlich. Erst dann wird der reservierte Platz zu einem Fixplatz.

Die Informationen zur Bezahlung sind in PLUSonline bei den LV-Details angeführt. Darüber hinaus sind diese auch  in unseren Teilnahmebedingungen zusammengestellt.

Die Schritte zu einer erfolgreichen Kursanmeldung sind daher:

  • Anmeldung
    • Bezahlung
      • Übermittlung der Überweisungsbestätigung

    Das Career Center behält sich vor, Kurse abzusagen, wenn die MindestteilnehmerInnenanzahl nicht erreicht wird. In diesem Fall werden bezahlte Gebühren natürlich zur Gänze refundiert.

    ANRECHNUNG

    Die Anrechnung von Lehrveranstaltungen der Studienergänzung ist im Rahmen der Freien Wahlfächer möglich.
    Da nicht in allen Studienrichtungen Freie Wahlfächer vorgesehen sind bzw. die Anrechnungsmöglichkeiten je nach Hochschule variieren, kann es sein, dass für die Absolvierung einer Studienergänzung Zusatzleistungen außerhalb der Curricula nötig sind. Bitte informieren Sie sich diesbezüglich bei der für Ihre Hochschule zuständigen Kontaktperson.

    WIE KOMME ICH ZU MEINEM ZERTIFIKAT?

    Da Studienergänzungen auch außerhalb der Freien Wahlfächer absolviert werden können, werden Abschlüsse mit einem offiziellen Zertikat bestätigt. Die Leistungsnachweise der Lehrveranstaltungen sind am Career Center der PLUS vorzulegen, wo die ECTS-Leistung und die korrekte Zuordnung der absolvierten Lehrveranstaltungen überprüft werden. Die Zertikate werden anschließend im Auftrag des Vizerektors für Lehre und Studium an der Zentralen Servicestelle für Flexibles Lernen und Neue Medien (ZFL) der PLUS in Kooperation mit dem MOZ und der FHS ausgestellt. Die ausgestellten Zertikate können bei den jeweiligen Kontaktpersonen Ihrer Hochschule abgeholt werden.

    • ENGLISH English
    • News
      Schon mehr als hundert Studierende der Paris Lodron Universität Salzburg (PLUS) haben sich für die brandneuen Kurse zu „Gender & Diversity“ angemeldet, die von der neuen Professur "Politics & Gender, Diversity & Equality" vom Fachbereich Politikwissenschaft für Studierende aller Fakultäten organisiert werden.
      Studierende sind herzlich eingeladen, sich beim Online-Karriereforum der Salzburger Nachrichten, dessen Kooperationspartner die Paris Lodron Universität Salzburg seit 14 Jahren ist, über Berufsmöglichkeiten zu informieren.
      Das Programm der Welcome-Informationsveranstaltung der PLUS bietet Einblicke in die Universitäts- und Studienorganisation und vermittelt Wissenswertes über die IT-Infrastruktur, den Umgang mit PLUSonline, die Lernplattform Blackboard, das Bibliothekswesen und die Benützung der Universitätsbibliothek.
      Verlängerte Bewerbungsfrist bis 10. Oktober 2020!
      Öffnung weiterer Bibliotheksstandorte, erweiterte Öffnungszeiten und News zu Kommunikationszonen für die Online-Lehre in der Universitätsbibliothek
      Mittwoch, 30. September, 13:00 findet ein Online-Vortrag zu den Ergebnissen der Lehrenden-Befragung zum Distance Teaching statt.
      Uni soll zukunftsfit werden / Wissenschaft und Bildung als Investition in die Zukunft - Das neue Rektorat der Paris Lodron Universität Salzburg unter der Leitung von Hendrik Lehnert hat ein schlüssiges Konzept für eine neue Universitätsstruktur vorgelegt, die sich derzeit in interner Abstimmung befindet.
      Forscher*innen des Fachbereichs Geoinformatik an der PLUS arbeiten seit mehreren Jahren in nationalen und internationalen Forschungsprojekten an Themen wie humanitärem Management, Flüchtlingsmanagement, Naturkatastrophen sowie COVID-19. Sie analysieren und werten Milliarden von georeferenzierten Social-Media-Daten aus. Die Ergebnisse dienen Stakeholdern als wichtige Entscheidungsgrundlage.
      Gabriele Spilker, Professorin für Methoden der Politikwissenschaft an der Universität Salzburg wurde gestern Abend in Wien mit dem Ars Docendi Staatspreis für exzellente Lehre an Österreichs Hochschulen ausgezeichnet. Der Preis wird in fünf Kategorien vergeben und ist mit je 7.000 Euro dotiert. Spilker ist die Gewinnerin in der Kategorie „Lernergebnisorientierte Prüfungskultur und deren Verankerung in der Lehrveranstaltung“.
      Gattungstheorie. Herausgegeben von Paul Keckeis und Werner Michler. Berlin: Suhrkamp 2020 (= stw 2179) (erschienen 14.9.2020)
      Mit der Zusammenführung der Bereiche Career und Startup erweitern wir unser bewährtes Career Center Angebot, mit dem Ziel Gründungsinteresse zu wecken und Gründungsinteressierte zu begleiten.
      Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
      Die 6. Jahrestagung zur Migrations- und Integrationsforschung in Österreich fand heuer vom 16.9. bis 18.9. an der Universität Salzburg – teilweise in Präsenz, teilweise online - statt. Verabschiedet wurde eine Resolution für die Aufnahme von Flüchtlingen aus Moria.
      Im Rahmen seines Profils „Räume und Identitäten“ wurde am 30. Jänner 2020 am Fachbereich Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht der Universität Salzburg die dritte Jahrestagung abgehalten. Die Tagung mit dem Titel „Lebensende in Institutionen“ griff eine brisante soziale Thematik auf.
      Die Starting Grants werden seit 2007 jährlich vergeben und ermöglichen herausragenden Forscher/innen die Durchführung innovativer Forschungsvorhaben. Die Förderpreise werden in hochkompetitiven Wettbewerben vergeben und stellen für die geförderten Forscher/innen eine bedeutende wissenschaftliche Auszeichnung dar. Dieses Jahr gingen 11 ERC Starting Grants nach Österreich, Forster erhielt den einzigen im Bereich Informatik. 13,3% aller Einreichungen wurden heuer vom ERC gefördert.
      Wichtige Termine und Informationen zur Anmeldung für die Kurse am Sprachenzentrum im Wintersemester 2020/21
      Auch historioPLUS musste sich, so wie viele andere auch, an die veränderten Umstände aufgrund von Covid-19 anpassen. Aus diesem Grund erscheint heuer der aktuelle Jahrgang etwas später als in den vergangenen Jahren.
      Seit fast 20 Jahren ist das Sprachenzentrum im Bereich Interkomprehensionsdidaktik tätig – Anlass genug, um namhafte Expert*innen im Bereich Mehrsprachigkeitsdidaktik zu vereinen, um den aktuellen Forschungsstand im Bereich Interkomprehension darzustellen. Das Ergebnis dieser Zusammenarbeit ist der Sammelband „Lehr- und Lernkompetenzen für die Interkompehension. Perspektiven für die mehrsprachige Bildung“ (Band 10 der Salzburger Reihe zur Lehrer/innen/bildung).
      Programmleitung und Gesprächsführung: Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner
      Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
    • Veranstaltungen
    • Alumni Club
    • PRESSE
    • VERANSTALTUNGSRÄUME
    • STELLENMARKT
    • Impressum
    • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg