Förderungsrichtlinien der Evers-Marcic-Stiftung an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Salzburg

1. Die Evers-Marcic-Stiftung ist eine rechtsfähige Stiftung nach dem Salzburger Stiftungs- und Fonds-Gesetz, die zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung und Lehre an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät bestimmt ist. Der Sitz der Stiftung ist Salzburg

2. Durch die Stiftung können die folgenden Vorhaben gefördert werden:
2.1. die Veröffentlichung von Schriften, die von der Fakultät als Habilitationsschriften angenommen worden sind;
2.2. die Veröffentlichung anderer wissenschaftlicher Untersuchungen von Universitätslehrern, die an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg tätig sind, sowie die Drucklegung von Salzburger Rechtswissenschaftlichen Dissertationen, wenn an deren Publikation besonderes wissenschaftliches Interesse der Fakultät besteht;
2.3. die Veröffentlichung von Festschriften für Fakultätsmitglieder;
2.4. nach Maßgabe verfügbarer Mittel können auch andere Vorhaben der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg oder ihrer Mitglieder gefördert werden, die der wissenschaftlichen Forschung und Lehre im Rahmen der Fakultät dienen.

3. Förderungsgrundsätze:
3.1. Stiftungsmittel dürfen nur gewährt werden, wenn andere Geldquellen nicht oder nicht ausreichend zur Verfügung stehen (Subsidiaritätsklausel). Die Ausschöpfung anderer Förderungsquellen ist vom Antragsteller zu belegen. Voraussetzung für eine Förderung ist darüber hinaus die Vorlage einer seriösen und sparsamen Kostenkalkulation sowie der Nachweis des Zuschussbedarfes.
3.2. In Veröffentlichungen, deren Drucklegung durch die Stiftung gefördert wird, ist in angemessener Weise auf die Förderung aus Mitteln der Stiftung hinzuweisen.
3.3. Bei gleichzeitiger Förderung durch die Salzburger Stiftungs- und Förderungsgesellschaft und die Stiftung wird die Leistungsgewährung in jedem Einzelfall aufeinander abgestimmt.
3.4. Mit dem zu Fördernden ist ein Vertrag abzuschließen. Sieht der jeweilige Publikationsvertrag des zu Fördernden die Auszahlung eines Honorars vor, das erheblich über dem für wissenschaftliche Werke üblichen Honorar liegt, darf ein Druckkostenbeitrag der Stiftung nur unter der Bedingung gewährt werden, dass der ausgeschüttete Druckkostenbeitrag entsprechend den entstandenen Honoraransprüchen zurückgezahlt wird. Honoraransprüchen gleichzuhalten sind andere finanzielle Zuwendungen, die zwischen dem Autor und dem jeweiligen Verlag in Zusammenhang mit einer Publikation vereinbart werden.
3.5. Die Förderung durch die Stiftung ist für ein Einzelprojekt mit € 4.000,-- begrenzt.


4. Antragstellung und Verfahren:

4.1. Anträge auf Förderung sind beim Vorstand der Stiftung im Fakultätsbüro der Rechtswissenschaftlichen Fakultät, 5020 Salzburg, Churfürststraße 1, einzureichen.
4.2. In dem Antrag ist das zu fördernde Projekt darzulegen. Bei Habilitationsschriften und Dissertationen sind die entsprechenden Gutachten beizulegen. Einem Antrag um Druckkostenzuschuss ist ferner ein mit einer Kalkulation versehener Verlagsvertrag anzuschließen. Aus dem Ansuchen muss hervorgehen, dass sich der Förderungswerber um weitere Förderungen bemüht hat; ein Kostenplan mit einer Aufschlüsselung von bereits bewilligten oder beantragten weiteren Förderungen ist anzuschließen.
4.3. Das zu fördernde Werk ist über Aufforderung durch den Vorstand vorzulegen.
4.4. Vor der Entscheidung über die Zuerkennung einer Förderung hat der Vorstand im Bedarfsfall ein Gutachten eines facheinschlägig ausgewiesenen Universitätslehrers der Fakultät oder ein auswärtiges Gutachten einzuholen.
4.5. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Förderung durch die Stiftung. Mit der Einreichung eines Förderungsansuchens erklärt sich der Förderungswerber mit der international üblichen Vorgangsweise bei der Begutachtung von Druckkostenanträgen (Weitergabe des personalisierten Manuskriptes an den Gutachter, auszugsweise Weitergabe des anonymisierten Gutachtens an den Antragsteller oder Angabe einer Begründung für eine Ablehnung, Wahrung der Anonymität des Gutachters) einverstanden.

5. Zuerkennung einer Förderung:
5.1. Über die Förderung entscheidet der Vorstand in Übereinstimmung mit dem Stiftungsrichtlinien, allenfalls nach Befassung des Beirats der Stiftung.
5.2. Mit dem Förderungswerber wird ein Förderungsvertrag abgeschlossen. Die Auszahlung des Förderungsbetrags erfolgt nach Vorlage entsprechender Belege.
5.3. Über nachträgliche Förderungen, die von dritter Seite für dasselbe Projekt zuerkannt werden, ist der Vorstand schriftlich zu informieren.

O. Univ. Prof. Dr. Kurt Schmoller
Vorstand der Evers-Marcic-Stiftung

  • ENGLISH English
  • News
    Gemeinsam mit 400 Alumni verbrachten Rektor Heinrich Schmidinger, der künftige Rektor Hendrik Lehnert, die vier Dekane und der Senatsvorsitzende einen Sommerabend auf der „schönsten Terrasse Salzburgs“ im Restaurant M32 am Mönchsberg.
    Das Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens (ZECO) der Universität Salzburg hielt vom 20. bis 27. Juni 2019 einen der größten internationalen Wissenschaftskongresse Kasachstans ab.
    Insgesamt 50 Personen von unterschiedlichen renommierten chinesischen Institutionen, die sich mit den Menschenrechten auseinandersetzen und unter der Leitung von Herrn Prof. Kaminski, Chinaexperte aus Wien, und Herrn LU Guangjin, Generalsekretär der China Society for Human Rights Studies in Peking besuchten am 20. Juni die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg.
    Die Anmeldung zu den Kursen der ditact_women´s IT summer studies ist in vollem Gange. Noch bis 08. Juli läuft die erste Anmeldefrist, danach wird die Restplatzbörse geöffnet.
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. zwei Stunden. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    Die 7. Salzburg Summer School findet vom 02. bis 03. September 2019 statt. Es wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
  • Veranstaltungen
  • 23.07.19 Salzburger Apotheker-Kräutergarten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg