Tagungsdokumentation

Kommunikationswissenschaftliche Geschlechterforschung als kritische Gesellschaftsanalyse

Die Keynotes zum nachsehen-/hören finden Sie hier.

Ein Beitrag der Rosa-Luxemburg-Stiftung

Fatima El-Tayeb - Anders Europäisch sein

Gespräch über Rassismus, Identität und Widerstand in EuropaIm Zentrum des Abends stehen die Perspektiven von Europäer_innen auf Color sowohl auf Rassismus, Identität und Widerstand, als auch auf Nation und Europa. Gerade in diesen Zeiten, in der sich scheinbar die Identität Europas hinter der «Festung» verschanzen will, ist es wichtig nach den alltagskulturellen und aktivistischen Widerständen gegen Rassismus und Diskriminierung zu fragen.

Aus Anlass der jüngsten Veröffentlichung von Fatima El-Tayebs «Anders Europäisch. Rassismus, Identität und Widerstand im vereinten Europa» im Unrast Verlag freuen wir uns auf einen Abend mit der Autorin.

Fatima El-Tayeb ist Schwarze deutsche Historikerin und Professorin für Afrodiasporische Literatur und Kultur an der UC San Diego. 2001 erschien zur Geschichte von «Schwarzen Deutschen. Der Diskurs um Rasse und nationale Identität 1890–1933» ihr erstes Buch.

Gemeinsam mit Noa Ha (TU Berlin) spricht sie am 11. November in Berlin über ihr neues Buch. Darin geht um Europäer_innen of Color und deren Widerstand gegen Rassismus. Die Bandbreite reicht dabei von Hiphop, Feminismus und gender-queeren Performances jeweils im Spannungsfeld der Identitätsfrage.Nach einer kurzen Runde auf dem Podium wird das Gespräch für einen gemeinsamen Austausch geöffnet.

Fatima El-Tayeb - Anders Europäisch sein

Ein Beitrag aus der Sendereihe Radio Dispositiv auf Radio Orange:

Die international renommierte Philosophin Judith Butler hielt am 06.05.2014 die XLI. Sigmund Freud Vorlesung auf Einladung des Sigmund Freud Museums in Kooperation mit den Instituten für Philosophie bzw. Germanistik einen Vortrag im Audimax der Wiener Universität. Zu hören ist ein Mitschnitt der Veranstaltung in deutscher Sprache.

Nikita Dhawan hielt im Rahmen der interdisziplinären Tagung „Verändern Gender Studies die Gesellschaft?“ an der Universität Salzburg  im November 2013 einen Vortrag zu Diskriminierung und Gewalt gegen Frauen.

Beitrag Radio Salzburg/ ab Minute 2.34:

http://194.232.200.191/radio_salzburg_ondemand/Sa_12.mp3

Ein Beitrag aus der Sendereihe Frauenzimmer der Radiofabrik

Ein Vortrag von Vizerektorin Sylvia Hahn zum Thema "Frauen an der Universität" im Rahmen der Ringvorlesung “50 Jahre Paris Lodron Universität”.

Vortragsdatum: 7. Mai 2012/ Sendungsgestalterin: Elisabeth Katzdobler.

Erika Weinzierl Preisträgerin Anna Wildt zum Thema Frauen im Spiegel des Asylrechts

Wenn die geschlechtsspezifische Verfolgung von Frauen zur Gewährung von Asyl führt, was bedeutet dann "Frau" in der Entscheidungsfindung? Der Spielraum für die gendersensible Anwewndung von Gesetzen ist oft begrenzter, als allgemein angneommen wird. Die Flüchtlingsberaterin und Opferschutzexpertin Anna Wildt über die Gender-Brille von JuristInnen.

Das Gespräch führte Anita Hammer für das Magazin um 5 der Radiofabrik.

Ein Beitrag im Rahmen des Programms "Doing Gender" der Radiofabrik

Vorgestellt: gendup - Zentrum für Gender Studies und Frauenförderung der Universität Salzburg. Im Gespräch mit Elisabeth Katzdobler stellt Mag.a Ingrid Schmutzhart den Hörerinnen und Hörern der Radiofabrik Salzburg das "gendup" vor.

Sendetermin 23. Mai 2009.

Schätzen PersonalberaterInnen Mütter bzw. Väter unterschiedlich ein?

Im Mai 2009 stellte die Psychologin Eveline Melching ihr Diplomarbeitskonzept im gendup vor. Nun liegen die Ergebnisse über "Genderstereotype und Personalauswahl" vor und wurden u.a. am 27.12. auf Radio Salzburg präsentiert.

Vorträge:

Tagung "Emazipation neu denken" 1. und 2. Februar 2008

Im Zuge der Tagung hielt Erica Fischer, Journalistin und Schriftstellerin, Begründerin der Frauenzeitschrift AUF, einen Vortrag unter dem Titel: "Zwei Schritte vor, ein Schritt zurück - Eine in die Jahre Gekommene schaut sich um."

Die Politologin Dr.in Regula Stämpfli hielt einen sehr spannenden Vortrag mit dem Titel: "Emanzipation sehen. Über die Macht der Bilder, Medien und Frauen."

Univ.-Prof.in Dr.in Birgit Sauer setzte sich mit dem Thema "Neue Teilung von Arbeit an der Schnittstelle von Geschlecht, Religion und Ethnizität."

Univ.-Doz.in Mag.a Dr.in Gudrun Biffl sprach bei dieser Tagung über folgendes Thema: "Erwerbsarbeit heute: Garantien der Eigenständigkeit und Schutz vor Verarmung?"

Dr.in Ina Praetorius setzte sich mit dem Thema "Unterwegs in ein postpatriarchales Gemeinwesen" auseinander.

Dr. Alfred Aichinger hielt einen Vortrag zum Thema Freiräume des Privaten - Erfahrungen aus der Psychoherapie.

Professorin Dr.in Gabriele Dietze hielt einen Vortrag zum Thema "Clinton versus Obama - Das ,Weiße Frau - Schwarzer Mann Dilemma´. Zur Intersektionalität von Race und Gender in den USA."

 

  • ENGLISH English
  • News
    Am Mittwoch, den 17. März 2021 veranstaltet die PLUS einen virtuellen Tag der offenen Tür und lädt interessierte Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen herzlich ein. Alle Informationen dazu finden sich online unter www.uni-salzburg.at/openday.
    Daran interessiert, Lehrer*in zu werden? Informiere dich am virtuellen Tag der offenen Tür der Paris Lodron Universität Salzburg zu deinem Lehramtsstudium in Salzburg!
    Die Rechtsakademie an der Universität Salzburg bietet im Jänner 2021 drei Online-Seminare zu den Themen Update Wettbewerbsrecht (Kartellrecht und UWG) am Freitag, 15.1.2021, Update GmbH-Recht am Freitag, 22.1.2021 und Update Gewährleistungsrecht am Freitag, 29.1.2021, an.
    Soeben ist die neue Ausgabe der Zeitschrift für Praktische Philosophie online erschienen, die – am Puls der Zeit - auch dem einen Thema Rechnung trägt, das uns derzeit prägt wie kein anderes: die Corona-Pandemie. Ihr ist einer der beiden Schwerpunkte der Ausgabe gewidmet; in seinem beachtlichen Umfang spiegelt sich nicht nur die Wichtigkeit dieses Themas, sondern auch das große Bedürfnis, die vielfältigen Folgen dieser Pandemie philosophisch und ethisch zu reflektieren.
    Im Rahmen der Lehrveranstaltung „Change- Nachrichten im Kontext von Politik, Wirtschaft und Technik“ unter der Leitung von Josef Trappel und Stefan Gadringer findet am Montag, den 25.01.2021 um 18 Uhr, die Online-Veranstaltung "Infizierte Demokratie" statt.
    Herausforderungen gibt es im elementarpädagogischen Alltag zahlreiche, nicht nur in Coronazeiten. Die Kunst liegt im konstruktiven Umgang mit anspruchsvollen Situationen. Dem Thema „Lösungsorientiert mit Herausforderungen – kompetent und sicher – umgehen“ widmet sich der vierte Tag der Elementarbildung in Salzburg 22.01.2021, der aufgrund der pandemiebedingten Maßnahmen in digitaler Form stattfinden wird.
    Mit dem PLUS Talk wurde bereits 2020 ein neues Kommunikationsformat der Paris Lodron Universität Salzburg eingeführt. Im Rahmen dieses Formats treten Mitglieder des Rektorats zu bestimmten Schwerpunktthemen mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der PLUS, Studierenden und Vertreterinnen und Vertretern der Öffentlichkeit in Diskurs. Die Diskussionen finden LIVE statt und bieten Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit, zu aktuellen Themen Fragen zu stellen.
    Nach Austausch mit dem Ministerium und in intensiver Beratung mit den Dekanen hat das Rektorat der Paris Lodron Universität Salzburg entschieden Prüfungen derzeit grundsätzlich nur mehr online durchzuführen. Dazu gelten folgende Punkte:
    Dialog und Befreiung in einer digitalen Zukunft - Ort und Zeit: Paris Lodron Universität Salzburg; 14.–16. Oktober 2021 - Ansprechpartner: markus.maier@stud.sbg.ac.at
    INTERDISZIPLINÄRE TAGUNG unter der Leitung von Reinhard Heinisch, Reinhard Klaushofer, Christoph Kühberger und Margit Reiter
    10h /Online-Matinee mit Vortrag und Gespräch aus der Reihe „Artes“ mit Robert Brennan und Wolf-Dietrich Löhr.
    Im Rahmen der Reihe „MUSIK & MEDIZIN“ organisiert der Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst am 27. Jänner 2021 einen weiteren Online-Vortrag:
    Im Rahmen der Reihe „MUSIK & MEDIZIN“ organisiert der Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst am 3. Februar 2021 einen weiteren Online-Vortrag:
    Hiermit möchten wir an den Call for Lectures erinnern, welcher noch bis 28.02. geöffnet ist. Bewerben Sie sich als Lektorin bei der ditact_women‘s IT summer studies, welche von 23.08.- 04.09.2021 an der Universität Salzburg stattfindet. Es ist uns ein großes Anliegen auch Nachwuchslektorinnen zu fördern.
    Das Land Salzburg schreibt in Abstimmung mit der Paris Lodron Universität Salzburg das neue Förderprogramm Digital Humanities aus. Unterstützt werden neue, innovative Forschungsvorhaben aus dem GSK-Bereich mit interdisziplinärer Ausrichtung, die sich mit dem Einsatz digitaler Technologien auseinandersetzen.
  • Veranstaltungen
  • 27.01.21 Music, Entrainment and the Mind–Body Connection: Implications for Health and Physical Activity
    28.01.21 Making Art Modern? Views from the Italian Renaissance.
    28.01.21 Kunstgeschichte und Umweltgeschichte im Dialog. Die Darstellung von Wald und Bäumen bei Albrecht Altdorfer und Wolf Huber
    28.01.21 Performing under pressure: Mechanisms and interventions.
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg