Informationen zum Studienabschluss Diplom-, Masterstudium

Das Prüfungsreferat der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät hat Informationen zur Einreichung der Diplom-/Masterarbeit und zur kommissionellen Diplom-/Masterprüfung zusammengestellt.

Informationen zu den neuen Bachelor- bzw. Fachprüfungen


  • Änderung: Durchführungsbestimmung Fachprüfung Fachdidaktik (BA-Lehramt 2013): 

Gemäß Beschluss der Curricularkommission vom 02.05.2018 werden die Durchführungsbestimmungen für Fachprüfungen BA-Studium Lehramt (Version 2013) geändert. Betroffen ist davon die Fachdidaktik. Fortan werden die Fachprüfungen in der Fachdidaktik, bisher mündlich, schriftlich abgenommen. Es gilt also jetzt folgende Regelung: Die Fachprüfungen erfolgen vor EinzelprüferInnen, wobei gilt: Das Prüfungsfach Neuere Deutsche Literatur ist mündlich zu absolvieren, die Prüfungsfächer Germanistische Sprachwissenschaft,  Ältere Deutsche Sprache und Literatur sowie Fachdidaktik schriftlich.

 Ass.-Prof. Dr. Peter Mauser, Vorsitzender der Curricularkommission

Die Fachprüfung in Fachdidaktik kann auf Wunsch auch mündlich absolviert werden; Kontakt: klaus.schiller(at)sbg.ac.at

anmeldung zu klausuren für nicht-prüfungsimmanente lehrveranstaltungen

Die Anmeldeformalitäten bei Klausuren für nicht-prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen wurden geändert: Ab sofort ist eine Anmeldung zu Klausurterminen bis spätestens 48 Stunden vor der Prüfung notwendig; diese ist von der/dem Studierenden auf PlusOnline selbst durchzuführen.Ebenso ist eine Abmeldung von einem Klausurtermin nur mehr bis spätestens 48 Stunden vor dem Prüfungszeitpunkt möglich. > mehr

Sonderregelungen zur Studienabfolge

In der Sitzung der Curricularkommission vom 11.4.2014 wurden Sonderregelungen zu folgenden Bereichen beschlossen:
- UF Deutsch 2013, UF Deutsch 2011, Bachelorstudium Germanistik 2013
- Voraussetzungen für den Besuch von Seminaren
- Wahlpflichtfächerpool im "Bachelorstudium Germanistik"

wichtiger hinweis für studierende des ersten semesters zur sTeop

Bitte beachten Sie, dass aufgrund studienrechtlicher Bestimmungen die Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP) im ersten Semester besucht und positiv abgeschlossen werden muss, damit Sie das Bachelorstudium Lehramt SF Deutsch bzw. das Bachelorstudium Germanistik fortsetzen können.
Abgesehen davon können Sie Lehrveranstaltungen im Ausmaß von bis zu 22 ECTS-Punkten vor der vollständigen Absolvierung der STEOP besuchen. Die beiden betreffenden Passagen in den Studienplänen lauten:  

Regelung im Curriculum Bachelorstudium Lehramt Studienfach Deutsch (Version 2016):
„Vor vollständiger Absolvierung der Studieneingangs- und Orientierungsphase dürfen weiterführende Lehrveranstaltungen im Ausmaß von bis zu 22 ECTS-Anrechnungspunkten absolviert werden.“  

Regelung im Curriculum Bachelorstudium Germanistik (Version 2016):
„Abweichend davon dürfen folgende weiterführende Lehrveranstaltungen und Prüfungen im Ausmaß von 22 ECTS-Anrechnungspunkten vor der vollständigen Absolvierung der Studieneingangs- und Orientierungsphase absolviert werden.
- GB 1.4 Wissenschaftliches Arbeiten und Schreiben (2 ECTS)
- GB 3.1 Literatur und Kulturgeschichte (3 ECTS)
- GB 4.3 Ältere deutsche Sprache und Literatur (4 ECTS)
- GB 5.3 Neuere deutsche Literatur (4 ECTS)
- GB 12 Freie Wahlfächer (im Ausmaß von 9 ECTS)“

Voraussetzungen für den Besuch von Seminaren für Bachelor- und Lehramtsstudierende

Studierende des Bachelor- und Lehramtsstudiums werden dringend gebeten, die Aufnahmevoraussetzungen des jeweiligen Studienplans für Seminare zu beachten. - Ausnahmeregelungen werden nicht mehr erteilt.

Weitere Hinweise zum Studium

Qualitätshandbuch für Lehrende (Nov. 2010)
  • ENGLISH English
  • News
    Die virtuelle internationale Tagung „Die Medialität des Briefes – diplomatische Korrespondenz im Kontext frühneuzeitlicher Briefkultur” findet am 29./30./31. Oktober mittels Webex statt.
    In der sozialpädagogischen Praxis sehen sich Mitarbeiter*innen (Akteur*innen) mit vielerlei Herausforderungen in komplexen, offenen sozialen Problemsituationen konfrontiert, denen es „fachlich“ und „qualitätsvoll“ zu begegnen gilt.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    HOFER Praxisworkshop am 17.12.2020
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Citizen-Science-Fotos posten und gewinnen!
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg