Laufende  Forschungsprojekte
mit Drittmittelförderung

(für weitere Forschungsprojekte siehe die Seiten der MitarbeiterInnen)

DACH-Projekt, gefördert von FWF und DFG
Projektleiterin: Assoz. Prof. Dr. Anna Kathrin Bleuler
Projektpartner: Andreas Hammer, Univ. Konstanz
Projektbeginn: 2021

Teilprojekte des SFBs F60 Teilprojekt des FWF-Spezialforschungsbereichs
„Deutsch in Österreich (DiÖ)" in Salzburg

Variation und Wandel dialektaler Varietäten in Österreich (in real und apparent time)
(F 6002-G23)

Projektleiter: Univ.-Prof. Dr. Stephan Elspaß

Kooptiert: Univ.-Doz. Dr. Michael Pucher (nationaler Forschungspartner, ÖAW)
Kooptiert: Dr. Lars Bülow (Universität Wien)
Kooptiert: Ass. Prof. Dr. Peter Mauser
Projektmitarbeiter: Dr. Philip C. Vergeiner
Projektmitarbeiter: Mag. Dominik Wallner
Projektmitarbeiterin: Mag. Jan Luttenberger (ÖAW)
Projektmitarbeiterin: Mag.a Michaela Rausch-Supola (ÖAW)
Projektassistentin: Sarah Maria Emhofer

Ehemalige kooptierte MitarbeiterInnen: Univ.-Doz. Dr. Sylvia Moosmüller † (nationale Forschungspartnerin, ÖAW),  Ass.-Prof. Dr. Hannes Scheutz
Ehemalige Projektassistentinnen: Marlene Hartinger, Yvonne Rusch, Martina Windsperger,Carina Lozo (ÖAW)

Projektlaufzeit:
Phase I 01.01.2016-31.12.2019
Phase II 01.01.2020-31.12.2023

Wahrnehmung von und Einstellung zu Varietäten und Sprachen an österreichischen Schulen (F 6010-G23)

Projektleiter: Univ.-Prof. Dr. Stephan Elspaß
Kooptiert: Univ.-Prof.in Dr. Monika Dannerer (Universität Innsbruck)
Kooptiert: Univ.-Ass.in Dr. Irmtraud Kaiser
Projektmitarbeiterin: Elisabeth Buchner MA MSc
Projektmitarbeiterin: Mag.a Yvonne Rusch

Ehemalige Projektmitarbeiterin: Mag.a Eva Fuchs
Ehemalige Projektassistentin: Mag.a Cordula Pribyl-Resch

Projektlaufzeit:
Phase I 01.01.2016-31.12.2019
Phase II 01.01.2020-31.12.2023

Mit Kindern die sprachliche Vielfalt in der Euregio Salzburg-Berchtesgadener Land-Traunstein erforschen, reflektieren und ausbauen

Lead-Partner: Universität Salzburg (Fachbereich Germanistik)
Kooperationspartner: Förderverein Bairische Sprache und Dialekte (FBSD)

Co-Projektleiterinnen: Univ.-Prof. Dr. Andrea Ender & Univ.-Ass. Dr. Irmtraud Kaiser

Projektmitarbeiterin: Mag.a Cordula Pribyl-Resch
Projektmitarbeiterin: Mag.a Eva Fuchs
Projektmitarbeiter: Eugen Unterberger, MA

Projektassistentin: Barbara Hauser
Projektassistentin Simone Kalchgruber, B.Ed.Univ.

Sprachliche Vielfalt verstehen, wertschätzen und ausbauen (SpraViVe)

Projektleiterin: Univ.-Ass. Dr. Irmtraud Kaiser
Kooptiert: Univ.-Prof. Dr. Andrea Ender

Projektmitarbeiter: Eugen Unterberger, MA

Projektassistentin: Barbara Hauser
Projektassistentin: Simone Kalchgruber, B.Ed.Univ.

Projektförderung: Amt der Salzburger Landesregierung, Abteilung 2 Kultur, Bildung und Gesellschaft.Projektlaufzeit: 1.10.2019 - 1.10.2021

Variantengrammatik des Standarddeutschen

Projektleiter: Univ.-Prof. Dr. Stephan Elspaß 
Projektassistentin: Laura Fischlhammer

Ehemailge Projektmitarbeiterin: Julia Engel, M.A.
Ehemaliger Projektmitarbeiter: Eugen Unterberger, MA
Ehemaliger Projektmitarbeiter: Sebastian Maier M.A. (15.03.2017 bis 31.01.2019)
Ehemaliger Projektmitarbeiter: StR Werner Fuchs-Richter (01.06.2016-31.07.2018)
Ehemaliger Projektmitarbeiter: Dr. Bertold Wöss (15.09.2016-28.02.2017)
Ehemaliger Projektmitarbeiter: Mag. Andreas Gellan (01.09.2015-31.07.2016)
Ehemaliger Projektmitarbeiter: Dr. Konstantin Niehaus (01.09.2011-30.09.2015)

Projektlaufzeit:
Phase I, gefördert im Rahmen eines D-A-CH-Projekts von der DFG (EL 500/3-1): 1.10.2011–31.7.2015
Phase II, gefördert im Rahmen eines A-CH-Projekts vom FWF (2067-G23, nat. FP): 1.8.2015–30.6.2020

  • ENGLISH English
  • News
    Die virtuelle internationale Tagung „Die Medialität des Briefes – diplomatische Korrespondenz im Kontext frühneuzeitlicher Briefkultur” findet am 29./30./31. Oktober mittels Webex statt.
    In der sozialpädagogischen Praxis sehen sich Mitarbeiter*innen (Akteur*innen) mit vielerlei Herausforderungen in komplexen, offenen sozialen Problemsituationen konfrontiert, denen es „fachlich“ und „qualitätsvoll“ zu begegnen gilt.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    HOFER Praxisworkshop am 17.12.2020
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    Am Dienstag, 13. Oktober, starten die Vorträge der Ring-Vorlesung „Ungleichheiten reduzieren – Sustainable Development Goal 10 im Fokus“ an der Abteilung Soziologie und Kulturwissenschaften mit vielen spannenden Gästen.
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Citizen-Science-Fotos posten und gewinnen!
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg