Laufende  Forschungsprojekte
mit Drittmittelförderung

(für weitere Forschungsprojekte siehe die Seiten der MitarbeiterInnen)

DACH-Projekt, gefördert von FWF und DFG
Projektleiterin: Assoz. Prof. Dr. Anna Kathrin Bleuler
Projektpartner: Andreas Hammer, Univ. Konstanz
Projektbeginn: 2021

Teilprojekte des SFBs F60 Teilprojekt des FWF-Spezialforschungsbereichs
„Deutsch in Österreich (DiÖ)" in Salzburg

Variation und Wandel dialektaler Varietäten in Österreich (in real und apparent time)
(F 6002-G23)

Projektleiter: Univ.-Prof. Dr. Stephan Elspaß

Kooptiert: Univ.-Doz. Dr. Michael Pucher (nationaler Forschungspartner, ÖAW)
Kooptiert: Dr. Lars Bülow (Universität Wien)
Kooptiert: Ass. Prof. Dr. Peter Mauser
Projektmitarbeiter: Dr. Philip C. Vergeiner
Projektmitarbeiter: Mag. Dominik Wallner
Projektmitarbeiterin: Mag. Jan Luttenberger (ÖAW)
Projektmitarbeiterin: Mag.a Michaela Rausch-Supola (ÖAW)
Projektassistentin: Sarah Maria Emhofer

Ehemalige kooptierte MitarbeiterInnen: Univ.-Doz. Dr. Sylvia Moosmüller † (nationale Forschungspartnerin, ÖAW),  Ass.-Prof. Dr. Hannes Scheutz
Ehemalige Projektassistentinnen: Marlene Hartinger, Yvonne Rusch, Martina Windsperger,Carina Lozo (ÖAW)

Projektlaufzeit:
Phase I 01.01.2016-31.12.2019
Phase II 01.01.2020-31.12.2023

Wahrnehmung von und Einstellung zu Varietäten und Sprachen an österreichischen Schulen (F 6010-G23)

Projektleiter: Univ.-Prof. Dr. Stephan Elspaß
Kooptiert: Univ.-Prof.in Dr. Monika Dannerer (Universität Innsbruck)
Kooptiert: Univ.-Ass.in Dr. Irmtraud Kaiser
Projektmitarbeiterin: Elisabeth Buchner MA MSc
Projektmitarbeiterin: Mag.a Yvonne Rusch

Ehemalige Projektmitarbeiterin: Mag.a Eva Fuchs
Ehemalige Projektassistentin: Mag.a Cordula Pribyl-Resch

Projektlaufzeit:
Phase I 01.01.2016-31.12.2019
Phase II 01.01.2020-31.12.2023

Mit Kindern die sprachliche Vielfalt in der Euregio Salzburg-Berchtesgadener Land-Traunstein erforschen, reflektieren und ausbauen

Lead-Partner: Universität Salzburg (Fachbereich Germanistik)
Kooperationspartner: Förderverein Bairische Sprache und Dialekte (FBSD)

Co-Projektleiterinnen: Univ.-Prof. Dr. Andrea Ender & Univ.-Ass. Dr. Irmtraud Kaiser

Projektmitarbeiterin: Mag.a Cordula Pribyl-Resch
Projektmitarbeiterin: Mag.a Eva Fuchs
Projektmitarbeiter: Eugen Unterberger, MA

Projektassistentin: Barbara Hauser
Projektassistentin Simone Kalchgruber, B.Ed.Univ.

Sprachliche Vielfalt verstehen, wertschätzen und ausbauen (SpraViVe)

Projektleiterin: Univ.-Ass. Dr. Irmtraud Kaiser
Kooptiert: Univ.-Prof. Dr. Andrea Ender

Projektmitarbeiter: Eugen Unterberger, MA

Projektassistentin: Barbara Hauser
Projektassistentin: Simone Kalchgruber, B.Ed.Univ.

Projektförderung: Amt der Salzburger Landesregierung, Abteilung 2 Kultur, Bildung und Gesellschaft.Projektlaufzeit: 1.10.2019 - 1.10.2021

Variantengrammatik des Standarddeutschen

Projektleiter: Univ.-Prof. Dr. Stephan Elspaß 
Projektassistentin: Laura Fischlhammer

Ehemailge Projektmitarbeiterin: Julia Engel, M.A.
Ehemaliger Projektmitarbeiter: Eugen Unterberger, MA
Ehemaliger Projektmitarbeiter: Sebastian Maier M.A. (15.03.2017 bis 31.01.2019)
Ehemaliger Projektmitarbeiter: StR Werner Fuchs-Richter (01.06.2016-31.07.2018)
Ehemaliger Projektmitarbeiter: Dr. Bertold Wöss (15.09.2016-28.02.2017)
Ehemaliger Projektmitarbeiter: Mag. Andreas Gellan (01.09.2015-31.07.2016)
Ehemaliger Projektmitarbeiter: Dr. Konstantin Niehaus (01.09.2011-30.09.2015)

Projektlaufzeit:
Phase I, gefördert im Rahmen eines D-A-CH-Projekts von der DFG (EL 500/3-1): 1.10.2011–31.7.2015
Phase II, gefördert im Rahmen eines A-CH-Projekts vom FWF (2067-G23, nat. FP): 1.8.2015–30.6.2020

  • ENGLISH English
  • News
    Forscher um den Salzburger Geoinformatiker Christian Neuwirth hatten bereits im Mai 2020 ein mathematisches Modell zu Covid 19 entwickelt und vorgestellt, das der Frage nachgeht, wie lang und intensiv Social Distancing Maßnahmen aufrechterhalten bleiben müssten, um Corona-Todesfälle weiter zu reduzieren.
    Studienergebnisse zur Mediennutzung von Kindern und Familien während Lockdown. Homeschooling verbesserungsfähig, aber auf gutem Weg. Sekundarstufe besser profiliert. Familien haben gelernt, mit Lockdown und Homeschooling umzugehen.
    Gewinnerin des Förderpreises der Österreichischen Geographischen Gesellschaft für die beste Abschlussarbeit 2019: Dipl. Ing.(FH) Mag. rer. nat. Heidi BERNSTEINER für ihre Diplomarbeit im LA Geographie und Wirtschaftskunde/Biologie mit dem Titel: "After the ice: post glacial evolution of small overdeepened basins in the Eastern Alps – Lake Taferlklaussee, Austria."
    Aus gegebenem Anlass weisen wir auf die aktualisierten Öffnungszeiten der Universitätsbibliothek Salzburg hin, die ab 17. November 2020 gelten.
    Eine Studie des Schlaflabors der naturwissenschaftlichen Fakultät zum Thema Schlaf unter der Leitung von Prof. Dr. Manuel Schabus widmet sich den Veränderungen des Schlafes während des Covid-19-Lockdowns in 6 unterschiedlichen Ländern (Ö, AT, UK, GR, CU, BRA). Die aus psychologischer Sicht besorgniserregende Angst, die sich in der Breite der Gesellschaft zeigt, bildet sich auch in diesen Daten ab: 78% der Befragten fühlen sich durch die Covid-19-Pandemie bedroht bzw. beunruhigt.
    Online-Vorlesung zum Thema Physiologie oder Medizin: 25. November 2020 - 18 Uhr. Der Nobelpreis für Physiologie oder Medizin 2020 wird an Harvey J. Alter, Michael Houghton und Charles M. Rice für die Entdeckung des Hepatitis-C-Virus vergeben.
    Online-Vorlesung zum Thema Chemie: 2. Dezember 2020 - 18 Uhr. Emmanuelle Charpentier und Jennifer Doudna erhalten den Nobelpreis für Chemie 2020 für die Entdeckung eines der schärfsten Werkzeuge der Gentechnologie: die genetische Schere CRISPR / Cas9. Mit dieser Technologie können Forscher die DNA von Tieren, Pflanzen und Mikroorganismen mit extrem hoher Präzision verändern.
    Gebürtiger Pongauer übernimmt Stiftungsprofessur für Human-Computer Interaction an der Universität Salzburg - Der Forscher im Interview.
    In vielen Ländern trocknen die finanziellen Mittel für investigativen Journalismus zusehends aus. Die CoViD-19 Krise beschleunigt diesen Trend. Kluge Medienpolitik und öffentlich-rechtliche Medien können die Erosion wirkungsvoll bremsen.
    Der PLUS Report 2020 ist erschienen.
  • Veranstaltungen
  • 25.11.20 Nobelpreise 2020 - MEDIZIN (Hepatitis)
    26.11.20 Current research from the FB Psychology … related to COVID-19
    27.11.20 Update Immobilienertragsteuer sowie neue Grunderwerbsteuer und Gerichtsgebühren (ganztägig)
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg