Curricula am Fachbereich Geschichte

Mit dem Wintersemester 2016/17 treten sowohl für das Bachelorstudium, das Masterstudium Geschichte, das Bachelorstudium Lehramt Sekundarstufe (Allgemeinbildung) sowie das Masterstudium Lehramt Sekundarstufe (Allgemeinbildung) neue Curricula in Kraft, die für alle StudienanfängerInnen automatisch gelten.

Studierende, die sich derzeit im Bachelorstudium Geschichte (2012) befinden, haben das Recht durch eine unwiderrufliche Meldung an die Studienabteilung auf das neue Curriculum umzusteigen, können aber auch im alten Curriculum bleiben. Studierende, die nach dem Bachelor-Curriculum 2012 studieren, können ihr Studium bis 30. September 2021 nach diesem Curriculum abschließen. Danach werden sie automatisch ins aktuelle Curriculum überstellt.

Das Bachelorstudium 2016 enthält im Einführungsmodul die neue STEOP-Vorlesung "Einführung in Paradigmen und Theorien der Geschichtswissenschaft" sowie verpflichtend Überblicksvorlesungen in den Kernfächern Alte Geschichte, Mittelalterliche Geschichte, Neuere Geschichte und Zeitgeschichte. An die Stelle der Wahlfächer (35 ECTS) treten Freie Wahlfächer (24 ECTS) und ein Wahlmodul (12 ECTS).

Alle Studierenden im Masterstudium nach Version 2012 werden nach dem 30. September 2020 automatisch in das neue Curriculum überstellt. Auch sie haben das Recht durch eine unwiderrufliche Meldung an die Studienabteilung jederzeit auf das neue Curriculum umzusteigen.

Das Masterstudium 2016 enthält nun ein neues Modul zur Vermittlung "Allgemeiner Qualifikation". Auch hier treten an die Stelle der Erweiterungsfächer (15 ECTS) Freie Wahlfächer (12 ECTS). Studierende, welche zum Zeitpunkt des Inkrafttretens des Curriculum Bachelorstudium Lehramt Sekundarstufe (Allgemeinbildung) das Bachelorstudium Lehramt nach dem Curriculum Version 2013 studieren, haben das Recht, ihr Studium nach diesen Vorschriften bis zum 30. September 2020 abzuschließen. Das Bachelorstudium 2016 Lehramt Sekundarstufe (Allgemeinbildung) wird im Entwicklungsverbund ”Cluster Mitte” mit allen beteiligten Institutionen gemäß § 54 Abs. 9 UG und § 35 Z. 4a HG gemeinsam eingerichtet und durchgeführt.

Studierende, die sich zum Zeitpunkt des Inkrafttretens im Diplomstudium Lehramt befinden, haben das Recht, ihr Studium nach diesen Vorschriften bis zum 30. September 2019 abzuschließen. Nach diesem Zeitpunkt werden sie dem aktuellen Curriculum unterstellt. Es ist ein einmaliger Wechsel eines ihrer Studienfächer ohne Umstellung auf das BA/MA-Studium Lehramt zu gewähren.

Masterstudium Lehramt. Das Curriculum des Masterstudium Lehramt Sekundarstufe (Allgemeinbildung) tritt mit Ausnahme der Bestimmungen über das Studienfach Berufsgrundbildung (§ C1) am 1.Oktober 2016 in Kraft. Die Bestimmungen über das Studienfach Berufsgrundbildung treten am 1. Oktober 2017 in Kraft. Dieses Curriculum ist mit dem Inkrafttreten auf alle Studierende des Masterstudiums Lehramt Sekundarstufe (Allgemeinbildung) anzuwenden. Weitere detaillierte Informationen sowie Modulbeschreibungen und Äquivalenzlisten finden sich in den Curricula selbst.

 

 

Auslaufende Curricula
Beachten Sie bitte die in den neuen Curricula angegebenen Fristen zum Abschluss dieser Studien.

  • ENGLISH English
  • News
    Ein Team um die Salzburger Jungforscherin Therese Wohlschlager hat einen Ansatz entwickelt, mit dem Biopharmazeutika einfacher und schneller als bisher charakterisiert und in der Folge kostengünstiger hergestellt werden können.
    Mittwoch, 12. September: BE OPEN - Science & Society Festival - Verleihung der START und Wittgenstein Preise.
    Informationsveranstaltung „Unifinanzierung NEU (Fokus Lehre) und Zielvereinbarungsprozess“ am Dienstag den 16. Oktober 2018, 15 bis 17 Uhr, Thomas Bernhard Hörsaal im Unipark.
    Die Orientierungswoche findet vom 17. - 21.9. statt.
    Spielen Sie mit - Internationaler Stallcatchers Catchathon 2018!
    Das Projekt „Making Art, Making Media, Making Change!“ von Elke Zobl (Assozierte Professorin am Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft & Kunst) wurde am Freitag, 7. September 2018, in Berlin mit dem European Youth Culture Award (EYCA) in der Kategorie „Wissenschaft und Forschung“ ausgezeichnet.
    Ausstellungseröffnung und Gespräch mit Jian Haake (Kiel) Donnerstag, 4. Oktober um 18.30 Uhr enter: Raum für Kunst im KunstQuartier, Bergstraße 12a Ausstellungsdauer: 5.10. bis 9.11.2018 www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst/aktuelles
    Das Projekt „Making Art, Making Media, Making Change!“ von Elke Zobl (Assozierte Professorin am Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft & Kunst) wurde am Freitag, 7. September 2018, in Berlin mit dem European Youth Culture Award (EYCA) in der Kategorie „Wissenschaft und Forschung“ ausgezeichnet. Der Preis wurde von der Respekt!-Stiftung heuer zum zweiten Mal vergeben. Er soll Projekte, Initiativen und Personen würdigen, die sich im besonderen Maße darum bemüht machen, Jugend und Jugendkultur, die s
    Die Universitätsbibliothek Salzburg (Hauptbibliothek und Fakultätsbibliothek für Rechtswissenschaften) öffnet Tür und Tor für die Öffentlichkeit und bietet ein vielfältiges Programm.
    Politische Bildung ist in Österreich seit 1978 ein allgemeines Unterrichtsprinzip, also eine Bildungs- und Erziehungsaufgabe, die den Lehrkräften aller Schulfächer und Schulstufen obliegt. Die Ringvorlesung soll Wege aufzeigen, wie Demokratiebildung in verschiedenen Unterrichtsfächern funktionieren kann, sodass sich für Lehramtsstudierende und LehrerInnen unterschiedliche Perspektiven auf dieselbe grundsätzliche Herausforderung eröffnen.
    Anlässlich der Langen Nacht der Museen 2018 wird auch die Abguss-Sammlung der Universität Salzburg der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
    Putting Successful Models into Perspective in Europe, 26. - 28. September 2018, Schloss Rif, Universität Salzburg. Für Studierende gibt es vergünstigte Tagestickets!
    Neue Aquarelle • Eva Pötzelsberger
    Wichtige Termine und Informationen zur Anmeldung für die Kurse am Sprachenzentrum im Wintersemester 2018/19
    Die Brüder Leopold (6 Jahre) und Ferdinand (4 Jahre) erklärten kurzerhand ihren Freunden: „Wir gehen in den Ferien an die UNI“ und hatten recht damit. Sie verfügten nämlich über Plätze in der komplett ausgebuchten Sommerbetreuung des Kinderbüros der Universität.
    Die Leopold-Kohr-Akademie organisiert im September und Oktober 2018 zwei Veranstaltungen. Gemeinsam mit der Universität Salzburg betreibt die Einrichtung das Kohr-Archiv.
    Am Samstag, den 22. September 2018 ab 11 Uhr stellt der Botanische Garten die Bilder der Künstlerin Karin Wimmeder aus. Nur bei Schönwetter, Ersatztermin: Samstag, 29. September 2018, 11 Uhr. Musikalisch untermalt von der Rhythmusgruppe "Schlagartig.org".
    Vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung. Eine Ausstellung des Verbandes Botanischer Gärten 2018
    Am 6. Dezember 2018 finden an der Universität Salzburg die WTZ Training Days zum Thema Kommunikation, Dissemination und Verbreitung in H2020-Projekten statt.
  • Veranstaltungen
  • 19.09.18 ÖFEB-Sektion Sozialpädagogik
    19.09.18 Magnetoencephalography in Salzburg; past, present and future
    20.09.18 ÖFEB-Sektion Sozialpädagogik
    20.09.18 „Reisenotizen und Landschaftsfantasien“ neue Aquarelle • Eva Pötzelsberger
    21.09.18 ÖFEB-Sektion Sozialpädagogik
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg