Abbildung: 2077253.JPG
Univ.-Prof. Dr. Laurence COLE Stv. Fachbereichtsleiter
  • Rudolfskai 42
  • 5020 Salzburg
Tel:
43 (0) 662-8044-4773
Fax:
43 (0) 662-8044-413
Laurence.Cole@sbg.ac.at


Raum: 1030
Sprechstunde: Montag und Dienstag 17.00 - 18.00 Uhr oder nach Vereinbarung

Studium der Neueren Geschichte an der Universität Oxford; Promotion zum DR. phil. am Europäischen Hochshulinstitut (Florenz). Lektor an den Universitäten von London, Birmimgham und East Anglia. Seit 2013 Univ.-Prof. für österreichische Geschichte an der Universität Salzburg.

Geschichte der Habsburgermonarchie / History of the Habsburg Monarchy
Österreichische Sozial- und Kulturgeschichte / Austrian social and cultural history
Regionalgeschichte / Regional history
Vergleichende Nationalismusforschung / Comparative research on nationalism
Geschichte der Neuzeit in Europa / Modern European history
Geschichte Deutschland und Italiens vom 18. bis zum 20. Jahrhundert / German and Italian History from the eighteenth to the twentieth century

  • Vorträge und Konferenzen 

Andreas Hofer, «the Tell of the Tyrol»; Symposion zur Emeritierung von Jon Mathieu am Historischen Seminar der Universität Luzern: Ende der Alpenrepublik? Wilhelm Tell begegnet Andreas Hofer, Universität Luzern, 27. April 2018

Militias, militaristic associations and political violence in Austria-Hungary c.1880-1914: Connections or disconnections?; Workshop: Armed Groups and Political Violence in Belle Époque Europe, Dipartimento di Scienze Storiche, Geografiche e dell’Antichità, Università di Padova, 12-13. Dezember 2017

The Compromise and the Politics of Military Affairs; Conference: Conflict & Cooperation: 150 Years of the Austro-Hungarian Settlement, Research Centre for the Humanities - Hungarian Academy of Sciences, Budapest, 30. November – 1. Dezember 2017

  • Publikationen

Questions of Nationalization in the Habsburg Monarchy, in: Wouters, Nico; van Ypserle, Laurence (Hg.), Nations, Identities and the First World War. Shifting Loyalties to the Fatherland (Bloomsbury Academic: London, 2018), 115-134.

Visions and Revisions of Empire: Reflections on a New History of the Habsburg Monarchy, in: Austrian History Yearbook 49 (2018): 261–280

(zusammen mit Katharina Scharf), Alpine Tourism and ‘Masked Transformation’: Salzburg and Tyrol before 1914, in: Zeitschrift für Tourismuswissenschaft 9/1 (2017), 33-63

Questione nazionale e radicalizzazione degli austro-tedeschi, in: Pombeni, Paolo, Hg., La Grande Guerra e la dissoluzione di un Impero multinazionale (FBK Press: Trento, 2017), 29-43

Patriotismus am Ende des Ancien Régime. Salzburg im mitteleuropäischen Kontext, in: Lobenwein, Elisabeth; Baumgartner, Jutta; Ammerer, Gerhard; Mitterecker, Thomas, Hg., Herrschaft in Zeiten des Umbruchs: Fürsterzbischof Hieronymus Graf Colloredo (1732–1812) im mitteleuropäischen Kontext (Anton Pustet: Salzburg, 2016), 183-213

  • ENGLISH English
  • News
    Salzburg Summer School “European Private Law” Vom 2.-14. Juli 2018 fand an der Universität Salzburg die 19. Summer School „European Private Law“ unter der Leitung des Dekans der Rechtswissenschaftlichen Fakultät, Prof. DDr. DDr. h.c. Michael Rainer statt. Mehr als 40 Gastprofessoren und Gastsprecher vermittelten im Rahmen von Vorlesungen Grundkenntnisse in 30 verschiedenen Rechtssystemen, die in Workshops und Podiumsdiskussionen weiter vertieft wurden.
    Der Salzburger Biowissenschaftler Robert R. Junker wird für seine Arbeiten zur Biodiversität mit einer 1,2 Millionen dotierten START- Förderung ausgezeichnet. Ein Ziel von Junkers Projekt „Sequentielle Entstehung von Funktionaler Multidiversität“ ist es, ein umfassendes Verständnis für die Ökosystemprozesse zu erlangen, um so zukünftige Naturschutzmaßnahmen besser planen und ergreifen zu können.
    Die Salzburger Hochschulwochen finden unter dem Titel „ANGST?“ vom 30. Juli bis 5. August in der Großen Aula sowie in Hörsälen der Theologischen Fakultät statt.
    Ass. Prof. Dr. Susanne Auer-Mayer vom Fachbereich Arbeits- und Wirtschaftsrecht der Universität Salzburg wurde von Bundespräsident Alexander van der Bellen mit dem Herbert Tumpel Preis für ihre Habilitationsschrift „Mitverantwortung in der Sozialversicherung“ gewürdigt. Der Preis wird im Rahmen des Theodor Körner Fonds vergeben.
    Tanja Angelovska und Dietmar Roehm (beide von der PLUS) sind als einzige österreichische Wissenschaftler als assoziierte Mitglieder des internationalen Forschungszentrums CARILSE (Centre for Applied Research and Innovation in Language Sciences and Education) an der University of Portsmouth nominiert worden.
    Im Jahr 2018 fördert die Europäische Kommission über alles Wissenschaftsdisziplinen hinweg 42 Masterstudiengänge im Programm Erasmus+. Fünf davon werden von österreichischen Universitäten koordiniert, gleich zwei von der Universität Salzburg: Digital Communication Leadership und Digital Earth
    Bundesminister Heinz Faßmann zeichnete kürzlich die Didaktik der Naturwissenschaften (Universität Salzburg - School of Education) für ihre hohe Qualität aus. Die Arbeitsgruppe erhielt wiederholt die Auszeichnung „Regional Educational Competence Center (RECC)“. Dabei wurde die Leistung in Biologie, Chemie, Geometrisches Zeichnen/Darstellende Geometrie, Informatik, Mathematik, Mediendidaktik und Physik honoriert.
    Die 6. Salzburg Summer School findet vom 3. bis 4. September 2018 statt. Zwei Tage lang wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
    Vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung. Eine Ausstellung des Verbandes Botanischer Gärten 2018
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg