Abbildung: 463821.JPG
Univ. Prof. Dr. Albert LICHTBLAU Fachbereichsleiter
  • Rudolfskai 42
  • 5020 Salzburg
Tel:
43 (0) 662-8044-4743
Fax:
43 (0) 662-8044-413
albert.lichtblau@sbg.ac.at http://www.UniTV.org


Raum: 130
Sprechstunde: Dienstag 10:00 - 11:00 Uhr

  • Publikationen

Bernhard Braunstein/ Martin Hasenöhrl/ Albert Lichtblau, The Benevolent Dictator, 2016, Dokumentarfilm, 30 min.

Birgit Johler/ Albert Lichtblau/ Christiane Rothländer/ Barbara Staudinger/ Hannes Sulzenbacher (Hg.), Österreich/Auschwitz. Zeichnungen von Jan Kupiec 1945 – Austria/Auschwitz. Rysunki Jana Kupca z 1945 r – Austria/Auschwitz. Drawings by Jan Kupiec, 1945, Wien 2015.

Martin Krist/ Albert Lichtblau, Nationalsozialismus in Wien. Opfer-Täter-Gegner, Innsbruck-Wien-Bozen 2017.

Albert Lichtblau, Austria, in: Wolf Gruner/ Jörg Osterloh (Hg.), The Greater German Reich and the Jews. Nazi Persecution Policies in the Annexed Territories 1935-1945, New York-Oxford 2015 (2017: paperback), S. 39-67.

Albert Lichtblau, Intersektionalität als Herausforderung in der Antidiskriminierungsarbeit, in: WASt-Fachkonferenz. Intersektionalität: LGBTIQ und Behiunderungen. Von Wechselwirkungen mehrerer Diversitätsmerkale in Theorie und Praxis, Wien 2017, S. 9-11.

Thomas Weidenholzer und Albert Lichtblau (Hg.), Leben im Terror Verfolgung und Widerstand. Die Stadt Salzburg im Nationalsozialismus, hg. von Peter F. Kramml, Sabine Veits-Falk, Thomas Weidenholzer und Ernst Hanisch, Bd. 3 (Schriftenreihe des Archivs der Stadt Salzburg 35), Salzburg 2012.

  • Vorträge und Konferenzen

31.1.2018: Präsentation der Ausstellung „Entfernung. Österreich und Auschwitz“; Institut für Jüdische Erwachsenenbildung, Wien

10.-12.1.2018: „Limits, silence and expectations: what are we looking for at a former extermination site?“ Konferenz „Beyond Camps and Forced Labour“, London

13.11.2017 : „Intersektionalität als Herausforderung in der Antidiskriminierungsarbeit“ (Keynote); WASt (Wiener Antidiskriminierungsstelle für Gleichgeschlechtliche und Transgender Lebensweisen)-Fachkonferenz zum Thema „Intersektionalität: LGBTIQ und Behinderungen. Von Wechselwirkungen mehrerer Diversitätsmerkmale in Theorie und Praxis, Rathaus Wien

18.10. 2017:Tagung „Antisemitismus in Europa entgegen wirken – aber wie?“ (Keynote). Eine Veranstaltung im Rahmen des OSZE-Vorsitzes der Republik Österreich 2017 am im Österreichischen Kulturforum in der Österreichischen Botschaft Berlin.

23.6. 2017: Vortrag „Interviews mit Traumatisierten“. Tagung: „Geschichte und Psychologie. Leben Schreiben, Aspekte des (Auto-)Biografischen, Master of Advanced Studies in Applied History, Menaggio, Italien.

  • News
    Ein Team um die Salzburger Jungforscherin Therese Wohlschlager hat einen Ansatz entwickelt, mit dem Biopharmazeutika einfacher und schneller als bisher charakterisiert und in der Folge kostengünstiger hergestellt werden können.
    Mittwoch, 12. September: BE OPEN - Science & Society Festival - Verleihung der START und Wittgenstein Preise.
    Informationsveranstaltung „Unifinanzierung NEU (Fokus Lehre) und Zielvereinbarungsprozess“ am Dienstag den 16. Oktober 2018, 15 bis 17 Uhr, Thomas Bernhard Hörsaal im Unipark.
    Die Orientierungswoche findet vom 17. - 21.9. statt.
    Spielen Sie mit - Internationaler Stallcatchers Catchathon 2018!
    Das Projekt „Making Art, Making Media, Making Change!“ von Elke Zobl (Assozierte Professorin am Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft & Kunst) wurde am Freitag, 7. September 2018, in Berlin mit dem European Youth Culture Award (EYCA) in der Kategorie „Wissenschaft und Forschung“ ausgezeichnet.
    Ausstellungseröffnung und Gespräch mit Jian Haake (Kiel) Donnerstag, 4. Oktober um 18.30 Uhr enter: Raum für Kunst im KunstQuartier, Bergstraße 12a Ausstellungsdauer: 5.10. bis 9.11.2018 www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst/aktuelles
    Das Projekt „Making Art, Making Media, Making Change!“ von Elke Zobl (Assozierte Professorin am Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft & Kunst) wurde am Freitag, 7. September 2018, in Berlin mit dem European Youth Culture Award (EYCA) in der Kategorie „Wissenschaft und Forschung“ ausgezeichnet. Der Preis wurde von der Respekt!-Stiftung heuer zum zweiten Mal vergeben. Er soll Projekte, Initiativen und Personen würdigen, die sich im besonderen Maße darum bemüht machen, Jugend und Jugendkultur, die s
    Die Universitätsbibliothek Salzburg (Hauptbibliothek und Fakultätsbibliothek für Rechtswissenschaften) öffnet Tür und Tor für die Öffentlichkeit und bietet ein vielfältiges Programm.
    Politische Bildung ist in Österreich seit 1978 ein allgemeines Unterrichtsprinzip, also eine Bildungs- und Erziehungsaufgabe, die den Lehrkräften aller Schulfächer und Schulstufen obliegt. Die Ringvorlesung soll Wege aufzeigen, wie Demokratiebildung in verschiedenen Unterrichtsfächern funktionieren kann, sodass sich für Lehramtsstudierende und LehrerInnen unterschiedliche Perspektiven auf dieselbe grundsätzliche Herausforderung eröffnen.
    Anlässlich der Langen Nacht der Museen 2018 wird auch die Abguss-Sammlung der Universität Salzburg der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
    Putting Successful Models into Perspective in Europe, 26. - 28. September 2018, Schloss Rif, Universität Salzburg. Für Studierende gibt es vergünstigte Tagestickets!
    Neue Aquarelle • Eva Pötzelsberger
    Wichtige Termine und Informationen zur Anmeldung für die Kurse am Sprachenzentrum im Wintersemester 2018/19
    Die Brüder Leopold (6 Jahre) und Ferdinand (4 Jahre) erklärten kurzerhand ihren Freunden: „Wir gehen in den Ferien an die UNI“ und hatten recht damit. Sie verfügten nämlich über Plätze in der komplett ausgebuchten Sommerbetreuung des Kinderbüros der Universität.
    Die Leopold-Kohr-Akademie organisiert im September und Oktober 2018 zwei Veranstaltungen. Gemeinsam mit der Universität Salzburg betreibt die Einrichtung das Kohr-Archiv.
    Am Samstag, den 22. September 2018 ab 11 Uhr stellt der Botanische Garten die Bilder der Künstlerin Karin Wimmeder aus. Nur bei Schönwetter, Ersatztermin: Samstag, 29. September 2018, 11 Uhr. Musikalisch untermalt von der Rhythmusgruppe "Schlagartig.org".
    Vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung. Eine Ausstellung des Verbandes Botanischer Gärten 2018
    Am 6. Dezember 2018 finden an der Universität Salzburg die WTZ Training Days zum Thema Kommunikation, Dissemination und Verbreitung in H2020-Projekten statt.
  • Veranstaltungen
  • 19.09.18 ÖFEB-Sektion Sozialpädagogik
    19.09.18 Magnetoencephalography in Salzburg; past, present and future
    20.09.18 ÖFEB-Sektion Sozialpädagogik
    20.09.18 „Reisenotizen und Landschaftsfantasien“ neue Aquarelle • Eva Pötzelsberger
    21.09.18 ÖFEB-Sektion Sozialpädagogik
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg