Abbildung: 1247232.JPG
V. Ass. Dr. Ewald HIEBL
  • Rudolfskai 42
  • 5020 Salzburg
Tel:
43 (0) 662-8044-4771
Fax:
43 (0) 662-8044-413
ewald.hiebl@sbg.ac.at http://www.uni-salzburg.at/geschichte/hiebl


Raum: 1032
Sprechstunde: nach persönlicher Vereinbarung
Zuständiges Sekretariat: Barbara Hufnagl

Ewald Hiebl ist seit 1997 Historiker an der Universität Salzburg (Fachbereich Geschichte, Österreichische Geschichte) und leitet seit 2007 das Leopold-Kohr-Archiv an der Universität Salzburg. Das Studium der Germanistik und Geschichte schloss er 1991 ab. Seine Diplomarbeit beschäftigte sich mit der Salzburger Studentenbewegung um 1968. Während des Doktoratsstudiums Geschichte (Rigorosum 1997 zur Sozialstruktur der Bergbaustadt Hallein um 1900) absolvierte er sein Unterrichtspraktikum und war in der Erwachsenenbildung sowie in zahlreichen Forschungsprojekten und Organisationen tätig. Derzeit ist er u.a. Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirats des Christian-Doppler-Fonds. Neben der Tätigkeit als Wissenschafter arbeitet Ewald Hiebl seit 1993 als Hörfunkjournalist. 2008 wurde er dafür mit dem Andreas-Reischek-Preis ausgezeichnet.

Forschungs- und Lehrschwerpunkte: Gesellschafts- und Kulturgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts, Regional- und Mikrogeschichte, 1968 und Neue Soziale Bewegungen, Leopold Kohr, Mediengeschichte, Politische Bildung, Neue Medien, Wissensvermittlung.

Habilitation zu „Die Lebenswelt(en) des Leopold Kohr. Eine Annäherung an den Alternativnobelpreisträger“

Bearbeitung des Nachlasses von Leopold Kohr im Edith-Stein-Haus (Universität Salzburg/Leopold-Kohr-Akademie)

Herausgabe der Bände 2 (Eliten), 3 (Nationale Stereotypen), 4 (Regionen) der Reihe „Mitteleuropäische Historische Perspektiven/Central European Historical Perspectives“

Ewald Hiebl: In the Dawn of Democracy. The Political Elite in the Saline Town Hallein 1890-1925, Vortrag bei der European Social Science History Conference (ESSHC) in Belfast (Nordirland), 6. 4. 2018

Ewald Hiebl: 1968 in Salzburg – War da was?, Vortrag bei der 113. JBZ-Montagsrunde, Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen, Salzburg, 28. 5. 2018

Ewald Hiebl: Language, Ethnicity and Nation. Inclusion and Exclusion in Villages near the Czech-Austrian Border, 1918–1945, Vortrag bei der Konferenz “Borders as a Phenomenon of Modern Central European History” in Lviv (Ukraine), 7. 6. 2018

(gemeinsam mit Lukáš Fasora und Petr Popelka), Hg., Generationen in der Geschichte des langen 20. Jahrhunderts – methodisch-theoretische Reflexionen, Wien 2017 (Mitteleuropäische historische Perspektiven 1).

„Trau keinem über 30“ – ‚68‘ als Generationenkonflikt, in: Ewald Hiebl/Lukáš Fasora/Petr Popelka, Hg., Generationen in der Geschichte des langen 20. Jahrhunderts – methodisch-theoretische Reflexionen, Wien 2017 (Mitteleuropäische historische Perspektiven 1), S. 165-180.

Das „süße Geschäft des Wohlthuns“. Zur Spendentätigkeit nach dem Salzburger Stadtbrand von 1818, in: „Die Flammen lodern wütend“. Der große Stadtbrand in Salzburg 1818, hg. v. Erich Marx gemeinsam mit Peter Husty und Peter F. Kramml, Salzburg 2018 (Schriftenreihe des Archivs der Stadt Salzburg 49), S. 109-131.

Im Dienst der Großen Sache. Salzburgs Sportvereine in der NS-Zeit, in: Minas Dimitriou, Oskar Dohle, Walter Pfaller, Andreas Praher, Hg., Salzburgs Sport in der NS-Zeit. Zwischen Staat und Diktatur, Salzburg 2018 (Schriftenreihe des Salzburger Landesarchivs 27), S. 129-151.

  • ENGLISH English
  • News
    Für seine Publikation zur Entgiftung der Metalle Strontium und Barium in den Zellen der Hochmoor-Grünalge Micrasterias erhält der Salzburger Biologe Martin Niedermeier den Fritz-Grasenick-Preis 2018 der Österreichischen Gesellschaft für Elektronenmikroskopie (ASEM) im Bereich Life Sciences. Niedermeier hat entdeckt, dass diese Algen aus den Schadstoffen Kristalle bilden, um mit ihnen zurechtzukommen und hat dies mit speziellen Methoden der Elektronenmikroskopie nachgewiesen.
    jeweils mittwochs (10. April, 8. und 22. Mai 2019) von 13:00 - 14:00 Uhr im Clubraum der KHG (Wiener-Philharmoniker-Gasse 2, Salzburg)
    Eine botanische Malerin, Mischa Skorecz sowie ein Fotograf, Mischa Erben stellen Ihre Bilder im Botanischen Garten Salzburg aus.
    Wo: Im Botanischen Garten, Hellbrunnerstr. 34, A-5020 Salzburg
    Wann: 15.4. bis Ende August 2019.
    »Das Bedürfnis nach gerechter Sühne« Wege von »Berufsverbrecherinnen« in das Konzentrationslager Ravensbrück
    Bereits zum zweiten Mal wandert die >KinderUNI unterwegs< mit gebündeltem Wissen in die Region Pongau, heuer in das Bundeschullandheim Schloss Tandalier in Radstadt. Am 2. und 3. Mai 2019 bietet die Universität Salzburg gemeinsam mit akzente Salzburg dem Regionalverband und der KLAR!-Region Pongau, der LAG Lebens.Wert.Pongau, der Kompass Mädchenberatung sowie Architektur - Technik + Schule ein buntes und kostenfreies Programm.
    Gastvortrag von Herrn Univ.-Prof. Dr. Andreas Heil, Universität Wien, am Montag, 6.5.2019, 17.30, Residenzplatz 1, Abguss-Sammlung SR. E.33, Fachbereich Altertumswissenschaften
    Montag, 06.05.2019 um 17:00 Uhr, UniPark: Vortrag von Kohei Saito, Universität Osaka, Japan, im Rahmen der Ringvorlesung "Globale Herausforderungen - Antworten auf den Klimawandel"
    Die Podiumsdiskussion findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Theologie im Zeichen der Zeit"am 7. Mai 2019 um 18:00 im HS 101 der Katholisch-Theologischen Fakultät (Universitätsplatz 1, Salzburg, EG) statt.
    Was Arbeit mit Kommunikation zu tun hat 8. Mai 2019, 15.00-18.00, FÜNFZIGZWANZIG, Residenzplatz 10, 5020 Salzburg
    Vortrag von Daniel Tanuro, Agraringenieur und ökosozialistischer Aktivist, am Donnerstag, 9. Mai um 19:30 im UniPark Salzburg im Rahmen der Ringvorlesung "Globale Herausforderungen - Antworten auf den Klimawandel"
    Vortrag von Birgit Mahnkopf, Berlin, am Donnerstag, 9. Mai um 18 Uhr im UniPark Salzburg im Rahmen der Ringvorlesung "Globale Herausforderungen - Antworten auf den Klimawandel"
    Am: 16.05.2019 // Zeit: 18:30h s.t. - 20:00h // Ort: Hörsaal 209 (!) der Rechtswiss. Fakultät der Universität Salzburg // Churfürststraße 1 // A-5020 Salzburg // (Zugang beschildert)
  • Veranstaltungen
  • 24.04.19 subnetTALK: Tangible Aesthetics (Vortragssprache EN)
    25.04.19 Netzwerk Qualitative Methoden
    25.04.19 Praxisseminar Sozialversicherung - Unmittelbarkeit der Leistungserbringung
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg