Abbildung: 1927173.JPG
Mag. Dr. Georg STÖGER Wiss. Mitarbeiter (Post-Doc), Stv. Leiter der CUKO Geschichte
  • Rudolfskai 42
  • 5020 Salzburg
Tel:
43 (0) 662-8044-4763
Fax:
43 (0) 662-8044-413
georg.stoeger@sbg.ac.at


Raum: 2030
Sprechstunde: Donnerstag 14:00 - 15:00 Uhr

In der vorlesungsfreien Zeit nur nach Vereinbarung
Zuständiges Sekretariat: Andrea Michaela Kronsteiner

Geboren 1979, Mag. phil. (2004) und Dr. phil. (2009, Geschichte, Universität Salzburg), 2004-2009 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, 2009-2016 PostDoc, seit 2016 Assistenzprofessor (Universität Salzburg, Fachbereich Geschichte), seit 2014 Mittelbausprecher FB Geschichte, seit 2015 in der Cuko Geschichte

Städtische Umwelt im Wandel – Linz, ca. 1700-1900 (Habilitationsprojekt); Vormoderner Konsum, Nutzung von und Umgang mit Ressourcen; Geschichte der Arbeit

Business as usual? Linzer Umwelt(en) in den 1840er bis 1860er Jahren. Tagung „Stifters Welten“, Linz (19.10.2017)

Bildquellen zur Umweltgeschichte. Workshop „Mensch, Umwelt. Projekt zur Aufarbeitung der oberösterreichischen Umweltgeschichte“, Linz (3.6.2017)

Organisation des Workshops „Urban Society and Environmental Change in Small and Mid-size Cities, ca. 1700-1900“, Universität Salzburg (11.03.2017, gem. mit Luisa Pichler-Baumgartner)

Arbeit und Recht. Arbeitsmigration in den 1960/70er Jahren, in: Sylvia Hahn/Verena Lorber/Andreas Praher, Hg., Migrationsstadt Salzburg. Arbeit, Alltag und Migration 1960-2010, Salzburg, 2018, 69-83. (gem. mit Verena Lorber)

Haushalten und Konsumieren. Die Ausgabenbücher der Salzburger Kaufmannsfamilie Spängler von 1733 bis 1785, Salzburg 2016. (hg. gem. mit Reinhold Reith, Luisa Pichler-Baumgartner und Andreas Zechner)

Premodern Sustainability? The Secondhand and Repair Trade in Urban Europe, in: Ruth Oldenziel/Helmuth Trischler, Hg., Cycling and Recycling. Histories of Sustainable Practices, New York/Oxford 2016, 147-167.

Western European Recycling in a long-term Perspective. Reconsidering Caesuras and Continuities, in: Jahrbuch für Wirtschaftsgeschichte 2015/1, 267-290. (gem. mit Reinhold Reith) Urban markets for used textiles. Examples from eighteenth-century Central Europe, in: Bruno Blondé/Jon Stobart Selling, Hg., Selling textiles in the long eighteenth century. Comparative perspectives from Western Europe, Basingstoke 2014, 210-225.

  • ENGLISH English
  • News
    Die neue Vortragsreihe "Musik & Medizin" präsentiert wissenschaftliche und künstlerische Beiträge führender internationaler Expertinnen und Experten verschiedener Disziplinen.
    Die Zielgruppe der virtuellen Workshops des Programms Studieren.Recherchieren an der PLUS sind alle Schüler*innen und Studieninteressierte, die noch Informationen brauchen, um sich für ein Studium/Studienort zu entscheiden. Grundlegend sollen Interessen reflektiert werden, zu denen anschließend recherchiert wird.
    01.09.-12.09.2020, https://ditact.ac.at. Auf Grund der aktuellen Pandemie-Situation finden die ditact_womens IT summer studies der Universität Salzburg eine Woche später als geplant statt und zwar von 01.09.-12.09.2020.. Die meisten Kurse werden online abgehalten.
    Der Botanische Garten der Universität Salzburg öffnet. Ab dem 2. Juni gelten die üblichen Öffnungszeiten.
    Der Österreichische Biodiversitätsrat, dem mehr als 20 Expert_innen aus den Bereichen Biodiversität, Landschaftsgestaltung und Naturschutz angehören, mahnt die österreichische Bundesregierung bei der Bewältigung der Corona-Krise andere wichtige gesellschaftliche Herausforderungen nicht aus dem Blick zu verlieren.
    Die Universität bietet Entlastung für die Mehrfachbelastungen von Familien aufgrund von Covid-19 und den daraus resultierenden Herausforderungen mit dem Angebot von Lernbegleitung.
    Ziel des neugegründeten Forschungsnetzwerks „Africa-UniNet“ ist es, afrikanische und österreichische Universitäten zusammenzubringen und gemeinsame Kooperationen voranzutreiben.
    Auf Grund der aktuellen Pandemie-Situation haben wir gemeinsam mit dem Rektorat der Universität Salzburg und dem Land Salzburg beschlossen, dass die ditact eine Woche später als geplant beginnt und von 01.09.-12.09.2020 stattfindet.
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
    Die wichtigsten Informationen zur Umstellung des Forschungsbetriebs an der Universität Salzburg
    Distance Learning für Austauschstudierende und Abschluss von Lehrveranstaltungen aus dem Ausland
    Aktuelle Information zum Personalrecht an der PLUS
    20.5.2020: MARCEL BLEULER (Salzburg/Zürich): „… man muss sie auch sprengen, diese Hochkultur“. Christoph Schlingensiefs Aufbruch in die internationale Entwicklungszusammenarbeit // 27.5.2020: UTA DEGNER (Salzburg): Erika Kohuts ‚Wiener Aktionismus‘. Kunst und Leben in Elfriede Jelineks Roman Die Klavierspielerin // Anmeldung zu den Web-Vorträgen per E-Mail an: Anna.Estermann@sbg.ac.at // https://w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs
    „Solidarität und ethische Verantwortung in Zeiten globaler Herausforderungen – Eine international-vergleichende Studie im Spiegel der Corona-Krise“
    Dienstag, 9. Juni 2020, 17 Uhr - Join Webex-Meeting: https://uni-salzburg.webex.com/uni-salzburg/j.php?MTID=m78aa13739796f21914aecfff67626ea6 Zugangsdaten: Meeting number (access code): 840 389 463 | Meeting password: YeNtSjk3h23
  • Veranstaltungen
  • 28.05.20 Darboux theorem, symplectic factorization and ellipticity
    28.05.20 Ökonomien des Mutterleibs (Veranstaltungsreihe 'Physiologien')
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg