Studienergänzung Global Studies

Global Studies ist ein interdisziplinärer Studienschwerpunkt an der Universität Salzburg. Studierende aller Studienrichtungen könnenihre Freien Wahlfächer zu einem Schwerpunkt über aktuelle Fragen derGlobalisierung und ihre Auswirkungen bündeln. Im Rahmen der Studienergänzung Global Studies werden ökonomische, ökologische, politische, kulturelle, soziale und religiöse Transformationsprozesse historisch und systematisch untersucht und dialogisch erschlossen. Besondere Aufmerksamkeit gilt dabei den Machtverhältnissen und der Thematisierung des Zusammenhangs zwischen persönlichen Erfahrungen und globalen Strukturen.

Ziele

- die Interdependenz von globalen Phänomenen und Prozessen sowie Rollen, Interessen und Verantwortung unterschiedlicher AkteurInnen und Institutionen kennenlernen;
- strukturelle Benachteiligungen und ihre Ursachen verstehen, ungleiche Machtverhältnisse aufgrund von race, class und gender erkennen und Lösungsansätze diskutieren;
- andere Perspektiven kennenlernen, die eigene Sichtweise hinterfragen und sich mit anderen Kulturen und Wertvorstellungen auseinandersetzen.

Adressat_innen

Die Studienergänzung richtet sich an alle Studierenden, die Kenntnisse und Kompetenzen rund um das Themenfeld Globaliserung erwerben wollen und eine interdisziplinäre Sichtweise auf die Phänomene einer globalisieren Welt entwickeln möchten. Gefördert werden komplementäre Perspektiven, problembezogenes Arbeiten, vernetztes Denken und Lernen. Gemäß den Empfehlungen der nationalen Bologna Follow-up Gruppe für die modulare Gestaltung der Lehrpläne soll dieses Lehrangebot dazu beitragen, individualisierte Studiengänge und die Möglichkeit von unterschiedlichen Lernwegen zu differenzierten Abschlüssen zu erleichtern.

Zertifikat 

Die Bündelung Freier Wahlfächer ermöglicht eine vertiefte Auseinandersetzung zur thematischen Studienergänzung Global Studies und wird in Form von zwei Modulen angeboten:
Für das Basismodul müssen 12 ECTS absolviert werden, für die Studienergänzung 24 ECTS und für den Studienschwerpunkt 36 ECTS. Die Zusatzqualifikation wird durch ein eigenes Zertifikat der Universität Salzburg bestätigt.

  • ENGLISH English
  • News
    Tom Rosenstiel, einer der anerkanntesten Denker zur Zukunft der Medien, spricht am 23. Mai um 19.00 Uhr im HS 380 der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät (Rudolfskai 42) über die Zukunft der Demokratie im Zeitalter von Fake News, den Aufstieg der russischen Trolle im Internet und wie Journalismus in Zukunft aussehen wird.
    Von Essen bis Wickeln: Die Natur bestimmt den Rhythmus vieler Jungeltern. Damit Familienfreundlichkeit auch bei allen ankommt, hier einige Infos, wie und wo an der Universität Salzburg der Alltag mit Kleinkind leichter fällt.
    Zum Auftakt des 20. Österreichischen Juristentags findet am 23. Mai 2018 um 18 Uhr an der Universität Salzburg in der Reihe „Rechtspanorama“ eine Podiumsdiskussion zum Thema „Gefährden Facebook & Co die Demokratie?“ statt. Veranstalter sind die Tageszeitung „Die Presse“ und die Universität Salzburg.
    Ab sofort bis 3. Juli ist die Anmeldung zur ditact_women’s IT summer school der Universität Salzburg, die von 20. August bis 1. September am Unipark Nonntal und an der Fachhochschule Salzburg stattfindet, möglich.
    Renaud Dehousse is President of the European University Institute, a position held since 1 September 2016. Before coming to the EUI, he was Professor and Jean Monnet chair in EU law and European Policy Studies at Sciences Po Paris from 2005 to 2016, where he founded and directed the Centre d'études européennes.
    Vortragsreihe Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive, Auftakt am 17. April 2018, 17.15–18.45 Uhr, HS Thomas Bernhard (Unipark)
    Veranstaltungsreihe zum 80-Jahr Gedenken an die Bücherverbrennung in Salzburg
  • Veranstaltungen
  • 23.05.18 Polemik zwischen Kunst und Religion bei Luis Buñuel
    24.05.18 Detection of periodicity in functional time series
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg