Technik Details

NEU: AM FOH Platz befindet sich ein Zerro 88 Jester 24/48 DMX Lichtpult

Detail-Beschreibung der Medientechnik der Großen Universitätsaula

Raumgröße:
Länge 34,5m
Breite 19,2m (Bühne) – 18,65m (rückseitig)
655m²
Höhe 10,5m

Bühne:
Hauptbühne: Breite 12m, Tiefe: 5m, Höhe 1,2m
Erweiterung: um 2,4m auf 7,4m

Ausführung Holzkonstruktion mit Parkett. Sitzbereich:

27 Sitzreihen, ab 6. Reihe je Reihe um 12,5cm ansteigend auf 2,75m
Reihen 1-18 je 24 Plätze, Reihen 19+20 je 23 Plätze, Reihen 21+22 je 22 Plätze, Reihen 23+24 je 21 Plätze, Reihe 25 20 Plätze, Reihen 26+27 je 16 Plätze, gesamt 616 Plätze.
Bei Nutzung der erweiterten Bühne entfallen die ersten beiden Reihen, somit stehen dann 568 Plätze zur Verfügung.
Boden als Parkett. Die Sitze sind als Klappstühle mit Stoff-Polsterung ausgeführt. Dicke der Polsterung; Lehne 5cm, Sitzfläche 12cm.

Ausführung der Publikums-Rampe:

Holzkorpus mit 22 Stufen von 12,5cm Erhöhung und 85cm Tiefe, Treppenbreite 1,2m, rückseitige Höhe 2,75m. Beidseitig außen  1m hohe Glasfläche bis hinten umlaufend, Handlauf als Abschluss als Nirosta-Rohr. Seitlich gefräste Schlitze von 7mm Breite und 79mm Höhe, Anzahl steigend mit zunehmender Höhe. Rückseitig beidseitiger Treppenzugang. Mittig in den letzten beiden Reihen abgetrennter FOH/Regieplatz für Ton- und Lichtmischer.

Induktionsschleife für Hörgeräte-Einspeisung:
Die Reihen 7 –20 sind mit einer Induktionsschleife zur Einspeisung des Audiosummensignals in Hörgeräte versehen.

Wände und Fenster:
Die umlaufenden Wände sind gemauert mit Dicken bis zu 1m. Von Bühne aus gesehen sind linksseitig 8 Fenster und rechtsseitig 7 Fenster in 90cm tiefen Nischen situiert. Diese Nischen sind 2,1m breit und 2,8m hoch, die zurückgesetzten Fenster sind 1,6m breit und 2,4m hoch, Es sind Kastenfenster mit Einfachverglasung. In circa 9m Höhe befinden sich symmetrisch zu allen Fenstern weitere ovale Fenster (Ochsenaugen) mit ca. 1,5m Breite und 1,2m Höhe.
Zwischen den Fenstern befinden sich jeweils Ölgemälde mit ca. 2m Breite und 2,5m Höhe. Saalrückseitig ist über die gesamte Breite, ausgenommen die beiden Türbereiche, ein schwerer Akustik-Vorhang mit grobem Faltenwurf bis auf Rampenhöhe angebracht.

Decke:
Der umlaufende Bereich ist als Stuckatur, der innere Bereich als gelochte Akustikdecke ausgeführt. In dieser befinden sich zwei Klappen vor dem Bühnenbereich und eine mittige Klappe im mittleren Bereich für Scheinwerfer. Hinter der mittleren Klappe befindet sich der Scherenlift für den Videoprojektor. Im gesamten Deckenbereich verteilt sind Beleuchtungskörpern und Funkmikrofon-Antennen. Die Abstände von den Wänden zum Akustikbereich betragen seitlich jeweils 4m, vorn 7,5m, rückseitig 8,5m.

FOH-Regie Licht- und Ton-Mischpult:
Das Front-of-House Tonmischpult, ein „Allen & Heath iLive T80“ ist in einem abgetrennten Bereich in der hintersten Bankreihe installiert. Ein IDR-32 Input/Output Rack ist im Unterbühnen-Bereich platziert, ein weiteres IDR-16 in der Regiekabine im 2.OG des Hinterbühnen-Bereichs. Am FOH-Platz  befindet sich weiter eine „ADB mentor 120C“ Lichtkonsole mit bis zu 120 Kanälen. In dem Bereich steht auch ein Bluray-Player für Einspielungen bereit oder können sonstige Videosignal zur Projektion eingespeist werden.

NEU: Am FOH Platz befindet sich ein Zerro 88 Jester 24/48 DMX - Lichtpult 

Scheinwerfer: 

Scheinwerfer Befestigungsstangen befinden sich in drei Decken-Klappen, sowie je einer horizontalen und je drei vertikalen Stange an den Seitenwänden. An Scheinwerfern wird angeboten: Seitenscheinwerfer: 6 Stück ADB- Stufenscheinwerfer 500W, Deckenscheinwerfer: 4 Stück CE Source Four 25-50° 750W, 4 Stück Selecon Arena PC 4,4- 60° 2000W Mikrofonie: Es stehen 4 Funkmikrofon Übertragungen der Shure ULX-Serie zur Verfügung, diese können mit Handmikrofonen  oder Headset ausgestattet werden. Weitere kabelgebundene Shure-Mikrofone sind verfügbar. Lautsprecher Es sind 3 Paar Lautsprecherzeilen JBL CBT70J + 70JE seitlich an den Längswänden auf ca. 3m Unterkante installiert. Das erste Paar ist auf Höhe Bühnenvorderkante positioniert, das zweite Paar ca. 8m und das dritte Paar ca. 18m vorversetzt, hiermit wird eine sehr gute Abdeckung des gesamten Publikumsbereiches erzielt.

Zuspielung:
Jedem LS-Paar ist eine Crown 2002XTI Endstufe zugeordnet, diese erhalten das Summen-Audiosignal von einem Soundweb BLU100 Prozessor, in welchem die Lautsprecher-Delays, sowie Equaliser-Presets abgespeichert sind. Diese Presets ermöglichen einen Betrieb ohne Tontechniker durch voreingestellte Klangcharakteristiken, die für vorwiegend Sprach- oder Musikdarbietungen optimiert sind. Für den Fall, dass ein Tontechniker eigene Klangvorstellungen realisieren möchte steht ein Preset mit Klangneutraler Einstellung bereit. Die Presets 1 und 2 sind für vorwiegend Sprache, 3 und 4 für Musik, wobei 4 bei vollbelegtem Saal eine Pegelanhebung ergibt. Der Preset 5 ist neutral ausgelegt.

Videoprojektion:
Ein Eiki LC HDT500 ist in der Decke installiert und wird mittels elektrisch betriebenen Lifts in Projektionsposition gebracht. Dieser lichtstarke Projektor kann 2K-Full-HD Content nativ wiedergeben. Eingänge für HDMI/DVI-D und VGA stehen im Bühnenbereich, im Regieraum oder dem FOH-Platz zur Verfügung. Verdunkelung: Alle Fenster der Aula sind  mit elektrischen Rollos ausgestattet und gruppenweise ansteuerbar, somit ist eine lichtdichte Verdunkelung gegeben

ORF-Einspeisung:
Für Radio/Fernsehübertragungen sind seitens des Österreichischen Rundfunks normgerechte Verkabelungen für Ton- und Bild installiert, die eine Ü-Wagen Anbindung ermöglicht. Bei Bedarf sind die Anforderungen mit dem Hausdienst abzustimmen.

 

(TB Ing. Stefan Bock - 01/2016)

  • ENGLISH English
  • News
    Im aktuellen Ökonomen Ranking des deutschen Handelsblatts errang Universitätsprofessor Florian Huber (31) vom Salzburg Centre of European Union Studies (SCEUS) in der Reihung nach aktueller Forschungsleistung Platz 100 und im Ranking der Jungökonomen, bei der die gesamte Forschungsleistung der unter 40-Jährigen bewertet wird, den exzellenten 62. Platz.
    Die Orientierungsveranstaltungen für Erasmus- und Austauschstudierende, die im Wintersemester 2019/2020 an die Universität Salzburg kommen, finden im Zeitraum von Montag, 16. bis Freitag, 27. September 2019 statt.
    Am Dienstag, dem 1. Oktober 2019 findet um 17.15 Uhr im HS 3.348 (Unipark, 3. Stock, Fachbereich Romanistik) eine Info-Veranstaltung statt, die sich in erster Linie an alle Neuinskribierten des Masterstudiums richtet. Darüber hinaus sind aber auch alle anderen Studierenden des Fachs sowie sonstige Interessierte herzlich eingeladen.
    Für seine Verdienste um die Stadt Salzburg hat Bürgermeister Harry Preuner am Dienstag, 17. September 2019, dem scheidenden Rektor der Universität Salzburg, Prof. Heinrich Schmidinger, das Stadtsiegel in Gold verliehen.
    Dr.in Therese Wohlschlager wird am 25. September 2019 im Rahmen der 18. Österreichischen Chemietage 2019 in Linz mit dem Feigl Preis der Österreichischen Gesellschaft für Analytische Chemie ausgezeichnet.
    Das diesjährige Austrian Proteomics and Metabolomics Research Symposium (APMRS) findet von 18. bis 20. September an der Universität Salzburg statt. Im Rahmen dieser Tagung werden die neuesten Entwicklungen auf den Gebieten der Proteom- und Metabolomforschung in Medizin, Pharmazie und Ökologie vorgestellt. Die Bandbreite der Konferenzbeiträge reicht von Grundlagenforschung bis zu industriellen Anwendungen in den verschiedensten Bereichen.
    Vom Arbeitsmarkt bis zur Zuwanderung. Wie haben sich in Österreich Einstellungen und Lebensformen in den letzten Jahrzehnten verändert? Das wird vom 26.- 28. September 2019 an der Universität Salzburg beim Kongress „Alles im Wandel? Dynamiken und Kontinuitäten moderner Gesellschaften“ eines der Schwerpunktthemen sein. Veranstaltet wird der Kongress von der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie.
    Einladung zur Buchvorstellung am Donnerstag, 19.9.2019 um 18:00 Uhr im Unipark (HS E.003) 5020 Salzburg, Alexander Pinwinkler / Johannes Koll (Hg.), Zuviel der Ehre? Interdisziplinäre Perspektiven auf akademische Ehrungen in Deutschland und Österreich
    Prof. Jonathan A. Harris hält am 20. September 2019 um 11:00 Uhr im Seminarraum 103 in der Billrothstrasse 11 einen Gastvortrag zum Thema "New Kunitz inhibitors from bioprospecting and rational design". Der Fachbereich Biowissenschaften lädt herzlich dazu ein!
    Wie schon für die jüngste Europawahl hat ein Team der Abteilung Politikwissenschaft der Universität Salzburg gemeinsam mit der Digital-Agentur MOVACT auch für die Nationalratswahl am 29. September ein digitales Wahlhilfe-Tool entworfen – den WahlSwiper.
    INTERNATIONALE TAGUNG // Mi 18. September: 14.00-19.45h, Stefan Zweig Zentrum, Edmundsburg (Europasaal) // Do 19. September: 9.30-19.30h, Fr 20. September: 9.30-13.30h Schwerpunkt Wissenschaft & Kunst, Bergstr. 12a, Atelier, 1. OG // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Um Studienanfänger*innen den Einstieg ins Studium zu erleichtern, bietet die Universität Salzburg in der letzten Septemberwoche den Orientierungstag an. An diesem Tag erhalten Studienanfänger*innen Informationen über zentrale Einrichtungen unserer Universität rund um Studium, Einführung in die IT-Infrastruktur und vieles mehr.
    Holz-/Linolschnitte und Ölmalerei • Franz Glanzner
    Wichtige Termine und Informationen zur Anmeldung für die Kurse am Sprachenzentrum im Wintersemester 2019/20
    Die Universität Salzburg vergab in Kooperation mit der Kaiserschild-Stiftung erneut die Dr. Hans-Riegel-Fachpreise im Bundesland Salzburg, heuer im Gesamtwert von 5400 Euro. Jury­koor­dina­tor Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Maurizio Musso von der Universität Salzburg betont: „Mit mittler­weile 5 Fachbereichen ist der Preis in diesem Jahr um eine Kategorie reicher, wobei für die Fach­jury der Universität Salzburg die engagierte Arbeit der jungen Talente immer eine neue Bereicher­ung ist.
    Die Universitätsbibliothek Salzburg (Hauptbibliothek und Fakultätsbibliothek für Rechtswissenschaften) öffnet Tür und Tor für die Öffentlichkeit und bietet ein vielfältiges Programm.
    Die Salzburger Armenologin Jasmine Dum-Tragut eröffnet am 31. August 2019 im Genozid-Museum in Jerewan die erste Ausstellung, die das Schicksal armenischer Kriegsgefangener in den österreichischen Gefangenenlagern im Ersten Weltkrieg zeigt.
    In einer spannend besetzten Veranstaltung diskutieren Markus Hinterhäuser/Intendant der Salzburger Festspiele und Christophe Slagmuylder/Intendant der Wiener Festwochen unter Moderation von Dorothea von Hantelmann/Professorin am Bard College Berlin, über das „Festival Kuratieren Heute“
    Demokratie und Rechtsstaat scheinen in Europa schon bessere Zeiten erlebt zu haben. Die jüngsten Entwicklungen in vielen Staaten weisen auf einen Abbau von Rechtsstaatlichkeit, Grundrechten und Demokratie hin.
  • Veranstaltungen
  • 19.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
    20.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
    24.09.19 Orientierungstag für Erstsemestrige
    25.09.19 Orientierungstag für Erstsemestrige
    25.09.19 Dr. Brigitta Elsässer Venia: „Organische Chemie“
    25.09.19 Wenn die E-Gitarre lacht... Taschenopernfestival 2019 "Salzburg liegt am Meer"
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg