Verein für Humanitäre Aktionen der Universität Salzburg - (H.A.U.S.)

Die Ziele des Vereins sind:

1. die Unterstützung von Angehörigen und Studierenden der Universität Salzburg in besonderen Notfällen und

2. die Unterstützung humanitärer Aktionen des Senats, einzelner Fakultäten, Fachbereiche oder Universitätsangehöriger sowie der HochschülerInnenschaft an der Universität Salzburg. 

Finanzierung

Die für den Vereinszweck notwendigen finanziellen Mittel werden durch Mitgliedsbeiträge aufgebracht, durch Spenden und sonstige Erträgnisse, insbesondere durch einen jährlichen Bücher-Basar.

Ehrenamtlichkeit

Alle Mitarbeiter sind ehrenamtlich tätig. Entstehende Verwaltungskosten werden von Vereinsmitgliedern persönlich oder von Sponsoren abgedeckt, so dass die gespendeten und erwirtschafteten Gelder zu hundert Prozent den humanitären Zwecken des Vereins zugute kommen.

 

Kurze Vereinsgeschichte

Auf Initiative von Universitätsangehörigen wurde 1995 der Verein "Humanitäre Aktionen der Universität Salzburg" (H.A.U.S.) gegründet. Der Verein dient gemeinnützigen Zwecken. Seine Tätigkeit ist nicht auf Gewinn ausgerichtet.

  • News
    Die virtuelle internationale Tagung „Die Medialität des Briefes – diplomatische Korrespondenz im Kontext frühneuzeitlicher Briefkultur” findet am 29./30./31. Oktober mittels Webex statt.
    In der sozialpädagogischen Praxis sehen sich Mitarbeiter*innen (Akteur*innen) mit vielerlei Herausforderungen in komplexen, offenen sozialen Problemsituationen konfrontiert, denen es „fachlich“ und „qualitätsvoll“ zu begegnen gilt.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg