ICC in Vienna … starts again in Autumn 2013!

Inmitten einer sich globalisierenden Welt stellt interkulturelle Kompetenz eine Schlüsselqualifikation dar. Um in der Begegnung mit Menschen anderer Kulturen erfolgreich zu sein und sowohl den eigenen Ansprüchen als auch jenen des jeweiligen Gegenübers gerecht zu werden, bedarf es einer gediegenen interkulturellen Urteils- und Handlungsfähigkeit. 

Diese Anliegen veranlassten im Jahr 2005, Dr. Birgit Breninger und Univ.- Prof. Dir. Dr. Chibueze Udeani, die Universitätslehrgänge Interkulturelle Kompetenz (ICC) und im Jahr 2009 dann auch den M.A. in Intercultural Studies (MIS) ins Leben zu rufen. Die Universitätslehrgänge vermitteln solche Kompetenzen und darüber hinaus zentrale Kenntnisse zur Anbahnung und sinnvollen Nutzung interkultureller Synergien. 

Im Oktober 2013 startet der Universitätslehrgang Interkulturelle Kompetenz (ICC) zum zweiten Mal in Wien in Kooperation mit unserem Partner vor Ort: dem Interkulturellen Zentrum in der Lindengasse 41/10, 1070 Wien! 

Abbildung 2095355.PNG

Die Lehrgänge sind im deutschsprachigen Raum einzigartig und zeichnen sich u.a. aus durch 

  • ihre interfakultäre Trägerschaft 
  • die Balance zwischen theoretischen Grundlagen und praktischen Übungsfeldern 
  • die Anerkennung des Know-Hows der Teilnehmenden als zentrale Ressource 
  • das interkulturelle Forum und die ICC Global Conferences 
  • die berufsbegleitende Organisationsform 


Die erfolgreiche Teilnahme am Universitätslehrgang Interkulturelle Kompetenz (ICC) wird mit einem EU-weit anerkannten "Postgraduate University Diploma in Intercultural Competence" der Universität Salzburg bestätigt. 
Der Universitätsdiplomlehrgang Interkulturelle Kompetenz (ICC) beginnt jeweils Anfang Oktober und wird innerhalb von zwei Semestern in Form von Wochenend- und Abendkursen (Freitag 18.00 bis Samstag 18.00 Uhr; für Sonntag ist ein individuelles e-learning von zu Hause aus vorgesehen) einmal monatlich in der Lindengasse 41/10, 1070 Wien abgehalten. 

Der Lehrgang gliedert sich in einen allgemeinen Teil und einen Spezialisierungsteil unter besonderer Berücksichtigung der Anforderungen der Berufsgruppen im wirtschaftlich-juridischen, im sozial-medizinischen und im Bereich von Lehr- und Kulturberufen. 

Curriculum Diplomlehrgang

Fördermöglichkeiten:

generell:
http://www.kursfoerderung.at/index.php?id=3

Fördermöglichkeiten für TeilnehmerInnen aus Wien: http://www.kursfoerderung.at/index.php?id=9&preview=1&uid=162

Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (waff): www.waff.at

  • ENGLISH English
  • News
    Am Freitag, 27. Oktober 2017, finden im HS 103 der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Salzburg (Universitätsplatz 1, Salzburg, 3. OG) zwei identische Workshops zum Thema "Religiöse Radikalisierungsprävention" statt. Workshop I findet von 10:00 - 12:30, Workshop II von 13:30 - 16:00 statt.
    Rudolf Mosler, Arbeits- und Sozialrechtsexperte an der Universität Salzburg, spricht über das Thema "Schöne neue Arbeitswelt. Wie reagiert das Arbeitsrecht auf die Arbeit 4.0?"
    Das Russlandzentrum der Universität Salzburg organisiert vom 18.10. bis 23.11.17 zusammen mit Kooperationspartnern eine Veranstaltungsreihe "Schwerpunkt Russland 1917".
    Jan Rybak, MA (European University Institute in Florenz) Dienstag, 24. Okt. 2017, 18 Uhr c.t. HS 380 (GesWi, Rudolfskai 42)
    Projektvorstellung und Lesung zum Inderbuch "Ubuntu und die Vögel”.
    In der Mindestzeit von 4 Semestern haben 6 Studierende der Uni Salzburg die Studienergänzung Bewegtes Lernen erfolgreich abgeschlossen.
    Seit 1979 findet alle zwei Jahre ein Kongress der Europäischen Gesellschaft für Herpetologie (Societas Europaea Herpetologica) statt. Im heurigen Jahr zum zweiten Mal in Österreich und zum ersten Mal in Salzburg, 18. - 23.9.17.
    Mehr als 360 Austauschstudierende aus 57 Ländern nahmen mit Beginn des Wintersemesters 2017/18 ihr Studium an der Universität Salzburg auf. Gemeinderätin Karin Dollinger und Vizerektorin Sylvia Hahn hießen sie in der „Wissensstadt Salzburg“ herzlich willkommen. Musikalisch untermalt wurde der Abend von Gesangstudierenden der Universität Mozarteum.
    In einer halbtägigen Expertenkonferenz zum Thema „Trends in ESG & CSR – 17 Sustainable Development Goals“ kommen SpezialistInnen und StrategInnen aus verschiedenen Branchen und Bereichen zusammen, um das Thema Sustainability interdisziplinär und praxisnah voranzubringen. Organisatoren der Tagung sind Univ.-Prof. Claudia B. Wöhle, FB Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, und die Firma CSSP (Center for Social and Sustainable Products AG).
    Seminarleiterin ist Sandra Chatterjee. Die Organisation hat gendup - Zentrum für Gender Studies und Frauenförderung an der Universität Salzburg.
    Leseaktionswoche „Österreich liest“ an der Universitätsbibliothek Salzburg.
    "Geisterstunde" / 19h Vortrag von Didi Neidhart (Poptheoretiker, Autor, Musiker, DJ), anschließendes Gespräch mit Diskussion und Musik im Kunstquartier (W&K-Atelier, Bergstr. 12a, 1. OG) www.w-k.sbg.ac.at/kunstpolemik-polemikkunst/aktuelles
    Christina von Braun, Kulturtheoretikerin, Autorin und Filmemacherin, hält am 25. Oktober um 19 h einen Gastvortrag im Unipark Nonntal (Erzabt-Klotz-Str. 1, HS E.004 Anna Bahr-Mildenburg). www.w-k.sbg.ac.at/kunstpolemik-polemikkunst/aktuelles
  • Veranstaltungen
  • 18.10.17 Eröffnungsveranstaltung der Uni 55-PLUS
    18.10.17 Eröffnungsveranstaltung der Uni 55-PLUS
    18.10.17 Ausbildungsorientierung & Berufswahl
    18.10.17 Dr. Thomas Berger
    18.10.17 W&K Forum: Kultur für alle! Wozu eigentlich?
  • Uni-Shop
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg