Wissenschaftliche Leitung:

Univ. Prof. Dr. Kurt Luger, Fachbereich Kommunikationswissenschaft, Universität Salzburg

Univ. Prof. Dr. Dr. Claude Ozankom, Universität Bonn, Fundamentaltheologisches Seminar


Lehrgangsleitung:

Univ.-Prof. Dir. Dr. Chibueze C. Udeani, Julius Maximilian Universität Würzburg
Dr. M.A. Birgit Breninger, Universitätslehrgänge Interkulturelle Kompetenz und Master of Arts in Intercultural Studies, Universität Salzburg

Kursdetails

Zulassungsvoraussetzungen:
Erforderlich sind entweder ein Universitätsabschluss, eine anerkannte Fachausbildung oder eine mindestens fünfjährige Berufserfahrung in einem einschlägigen Tätigkeitsfeld aus den Spezialisierungsfeldern.

Anmeldung:
Die LehrgangsteilnehmerInnen werden als außerordentliche Studierende an der Universität Salzburg inskribiert. Anmeldefrist: 1. Februar  bis 30. September.

Lehrgangsgebühr Diplomlehrgang:
Die Lehrgangsgebühr für den Diplomlehrgang beträgt insgesamt €uro 4.450,-- Die Einzahlung des Lehrgangsbeitrags erfolgt entweder gesamt zu Beginn des Lehrgangs oder, nach Rücksprache mit der Lehrgangsleitung, in zwei Raten zu je €uro 2.225,-- fällig jeweils zu Beginn des Semesters (1. Oktober und 1. März) . Der Lehrgangsbeitrag wird nach Beginn des Universitätslehrgangs im Falle eines Rücktritts nicht rückerstattet. Bei kurzfristiger Absage (nach dem 31. August) vor Beginn des Lehrgangs wird eine Bearbeitungsgebühr von 30 Prozent des gesamten Lehrgangsbeitrages einbehalten.

Lehrgangsgebühr Master in Intercultural Studies:
Die Lehrgangsgebühr für den Master of Arts (M.A.) in Intercultural Studies beträgt insgesamt €uro 8.450,--. Die Einzahlung des Lehrgangsbeitrags erfolgt entweder gesamt zu Beginn des Lehrgangs oder, nach Rücksprache mit der Lehrgangsleitung, in Raten zu je €uro 2.225,-- (1. und 2. Semester) fällig jeweils zu Beginn des Semesters (1. Oktober und 1. März), sowie €uro 2.000,-- (3. und 4. Semester; jeweils wieder 1. Oktober und 1. März). Der Lehrgangsbeitrag wird nach Beginn des Universitätslehrganges im Falle eines Rücktritts nicht rückerstattet. Bei kurzfristiger Absage (nach dem 31. August) vor Beginn des Lehrgangs wird eine Bearbeitungsgebühr von 30 Prozent des gesamten Lehrgangsbeitrages einbehalten.

  • ENGLISH English
  • News
    Die Sommer-Uni "ditact_women’s IT" der Universität Salzburg wendet sich speziell an technisch interessierte Frauen. Sie findet vom 21. August bis 2. September am Unipark Nonntal und an der Fachhochschule Salzburg statt. Infos: http://www.ditact.ac.at.
    Die Salzburger Bibelwissenschaftlerin Kristin De Troyer ist die neue Präsidentin der „Europäischen Gesellschaft für theologische Forschung von Frauen“ (ESWTR). Zur Stärkung der feministischen Agenda will De Troyer Theologinnen und Religionswissenschaftlerinnen noch besser miteinander vernetzen.
    Nach dem Erfolg des Vorjahres ging vom 17. – 21. Juli 2017 die PLUS Green Campus Summer School mit TeilnehmerInnen unterschiedlicher Fachrichtungen wie Materialwissenschaften, Mathematik, Politik, Biologie und Psychologie in die nächste Runde.
    Das Literaturarchiv Salzburg zeigt von 1. bis 31. August wertvolle Autographen und Dokumente aus der Sammlung Haslinger. Die Eröffnung der Ausstellung findet am 31. Juli mit Lesungen von Alois Brandstetter und Erwin Einzinger statt.
    Mit einer Auftaktveranstaltung in der Kunsthalle wurde vergangene Woche die Münchener Gruppe des Alumni Clubs gegründet. So ist es möglich, auch zu AbsolventInnen, die nicht in Salzburg leben, engeren Kontakt zu halten und ihnen eine gemeinsame Kommunikationsplattform zu bieten.
    Der Kunstbetrieb kommt im Sommer 2017 in Salzburg richtig in Fahrt. Während der Festspiele avanciert die Stadt fünf Wochen lang zur kulturellen Hochburg mit zahlreichen Musik- und Theaterangeboten sowie Ausstellungen.
  • Veranstaltungen
  • 22.08.17 Designing Unstable Technology for Unstable Futures
  • Uni-Shop
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg