Informationen für ISEP Studierende in Salzburg

COVID-19 Update (04.12.2020)

Distance Learning auch nach Weihnachten

Die Corona-Situation erfordert weiterhin eine Einschränkung der Präsenzlehre.

Dies bedeutet, dass die seit 19. Oktober geltenden Verschärfungen mit der Umstellung von Präsenzlehre auf Distance Learning nun für die Dauer des gesamten Wintersemesters gelten.

Es gelten wenige Ausnahmen:

  • Labor- und sportpraktische Übungen können in Abstimmung mit der LV-Leitung stattfinden.
  • Bibliothek: Lesesäle und Entlehnbetrieb bleiben bis auf Weiteres geöffnet.
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten verstärkt von zuhause.
  • Der Parteienverkehr in der Abteilung für Internationale Beziehungen bleibt eingestellt.
  • MitarbeiterInnen der Abteilung für Internationale Beziehungen sind via Mail und Telefon erreichbar.
  • Wir können Sie nur  - unter Beachtung der gebotenen COVID-19 Sicherheitsvorkehrungen und ausschließlich nach persönlicher Terminabsprache - in dringenden Fällen persönlich im Büro begrüßen. 
  • ACHTUNG: Abstände und Hygienemaßnahmen sind penibel einzuhalten!
  • Dienstag und Donnerstag werden online-basierte WEBEX-Sprechstunden von 10 bis 11 Uhr angeboten (am Dienstag, 8.12. sowie zwischen dem 24.12. - 06.01.2021 finden keine Sprechstunden statt.)

Lesen Sie bitte hier die aktuelle Stellungsnahme des Rektors der Universität Salzburg, Herrn Prof. Henrik Lehnert.

Nähere Details folgen laufend auf der Website der Universität Salzburg bzw. sind auf unseren Seiten zu entnehmen.

Wir bitten Sie alle um Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.

Die Universität Salzburg empfiehlt bei der Planung einer Reise (nach Salzburg/Österreich oder ins Ausland) die allgemeine Infektionslage  (https://www.who.int/emergencies/diseases/novel-coronavirus-2019) sowie die Reisewarnungen https://www.bmeia.gv.at/reise-aufenthalt/reiseinformation/laender/ zu beobachten.

Für Rückfragen können Sie uns gerne kontaktieren.

Weitere Hinweise:

Wenn Sie kürzlich auf Reisen waren oder sich Sorgen machen, dass Sie Symptome haben könnten, bleiben Sie bitte zuhause und vermeiden Sie den Kontakt mit anderen. Bitte rufen Sie 1450 an oder folgen Sie dem folgenden Link für Informationen über die weiteren Schritte: www.sozialministerium.at

Die jeweils aktuellen Maßnahmen, die von den österreichischen Behörden in Kraft gesetzt wurden, um die Ausbreitung des Coronavirus zu bremsen, sind ohne Ausnahme zu beachten! Im Zuge der Entwicklung der COVID-19 Situation erfolgt eine laufende Anpassung der Maßnahmen, daher sollte sich jede/r eigenverantwortlich über den aktuellen Stand informieren: https://www.oesterreich.gv.at/

Studierende informieren sich auf der Homepage der Universität Salzburg über die laufenden Entwicklungen und zu beschlossenen Maßnahmen.

Wenden Sie sich bei Bedarf auch an die kostenlose psychologische Studierendenberatung.

Beachten Sie unsere FAQs für Incoming und Outgoing Studierende Diese werden sobald wie möglich an den aktuellen Stand angepasst!

Folgende Informationen gelten bis auf Weiteres:

  • Bewerbungen/Nominierungen für einen Erasmusaufenthalt im kommenden Studienjahr 2020/21 werden angenommen und vorbehaltlich der weiteren Auswirkungen und Maßnahmen zu COVID-19 regulär bearbeitet. Die Universität plant weiterhin im SJ 2020/21 einen Mix aus Präsenz- und Online-Lehre. Details sind den jeweiligen Kursinformationen zu entnehmen.

Orientierungswoche für Erasmus- und Austauschstudierende

Vorbereitung des Aufenthaltes

Informationen über Semesterdaten und Lehrveranstaltungen finden Sie hier:

Zeit zwischen der Zulassung und der Ankunft in Salzburg

Nachdem Sie den Zulassungsbrief erhalten haben:

Nach der Ankunft

Nach der Ankunft in Salzburg beziehen Sie Ihre Unterkunft und kommen Sie ins Büro für Internationale Beziehungen, um die verbliebenen Formalitäten zu erledigen. Für die Durchführung der Zulassung benötigen Sie den Zulassungsbescheid, den Antrag auf Erlass der Studiengebühr (wird vom Büro für Internationale Beziehungen in Salzburg ausgestellt) und Ihren Reisepass.

  • News
    Mit dem PLUS Talk wurde bereits 2020 ein neues Kommunikationsformat der Paris Lodron Universität Salzburg eingeführt. Im Rahmen dieses Formats treten Mitglieder des Rektorats zu bestimmten Schwerpunktthemen mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der PLUS, Studierenden und Vertreterinnen und Vertretern der Öffentlichkeit in Diskurs. Die Diskussionen finden LIVE statt und bieten Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit, zu aktuellen Themen Fragen zu stellen.
    Am Mittwoch, den 17. März 2021 veranstaltet die PLUS einen virtuellen Tag der offenen Tür und lädt interessierte Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen herzlich ein. Alle Informationen dazu finden sich online unter www.uni-salzburg.at/openday.
    Nach Austausch mit dem Ministerium und in intensiver Beratung mit den Dekanen hat das Rektorat der Paris Lodron Universität Salzburg entschieden Prüfungen derzeit grundsätzlich nur mehr online durchzuführen. Dazu gelten folgende Punkte:
    Dialog und Befreiung in einer digitalen Zukunft - Ort und Zeit: Paris Lodron Universität Salzburg; 14.–16. Oktober 2021 - Ansprechpartner: markus.maier@stud.sbg.ac.at
    Herausforderungen gibt es im elementarpädagogischen Alltag zahlreiche, nicht nur in Coronazeiten. Die Kunst liegt im konstruktiven Umgang mit anspruchsvollen Situationen. Dem Thema „Lösungsorientiert mit Herausforderungen – kompetent und sicher – umgehen“ widmet sich der vierte Tag der Elementarbildung in Salzburg 22.01.2021, der aufgrund der pandemiebedingten Maßnahmen in digitaler Form stattfinden wird.
    Im Rahmen der Reihe „MUSIK & MEDIZIN“ organisiert der Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst im Jänner und Februar 2021 insgesamt drei Online-Vorträge:
    INTERDISZIPLINÄRE TAGUNG unter der Leitung von Reinhard Heinisch, Reinhard Klaushofer, Christoph Kühberger und Margit Reiter
    Prof. Dr. Hans van Ess (Vizepräsident der Ludwig-Maximilians-Universität und Professor am Institut für Sinologie) mit dem Thema "Neukonfuzianismus im 21. Jahrhundert" am Dienstag, den 19. Januar 2021 um 18:00 Uhr.
    10h /Online-Matinee mit Vortrag und Gespräch aus der Reihe „Artes“ mit Robert Brennan und Wolf-Dietrich Löhr.
    Im Rahmen der Reihe „MUSIK & MEDIZIN“ organisiert der Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst am 27. Jänner 2021 einen weiteren Online-Vortrag:
    Im Rahmen der Reihe „MUSIK & MEDIZIN“ organisiert der Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst am 3. Februar 2021 einen weiteren Online-Vortrag:
    Die Rechtsakademie an der Universität Salzburg bietet im Jänner 2021 drei Online-Seminare zu den Themen Update Wettbewerbsrecht (Kartellrecht und UWG) am Freitag, 15.1.2021, Update GmbH-Recht am Freitag, 22.1.2021 und Update Gewährleistungsrecht am Freitag, 29.1.2021, an.
    Hiermit möchten wir an den Call for Lectures erinnern, welcher noch bis 28.02. geöffnet ist. Bewerben Sie sich als Lektorin bei der ditact_women‘s IT summer studies, welche von 23.08.- 04.09.2021 an der Universität Salzburg stattfindet. Es ist uns ein großes Anliegen auch Nachwuchslektorinnen zu fördern.
    Mit dem „Award of Excellence“ werden die besten Dissertationen eines Studienjahres an österreichischen Hochschulen ausgezeichnet. Unter den Preisträgern ist Marina Pagano, Mitarbeiterin des FB Romanistik und Mitglied des Doktoratskollegs "Ästhetische Kommunikation".
    Knochen haben die außergewöhnliche Eigenschaft sich an äußere mechanische Einflüsse anzupassen und gezielt dort neues Material aufzubauen, wo es am dringendsten benötigt wird. Bereiche, die nur schwachen mechanischen Belastungen ausgesetzt sind, werden hingegen abgebaut.
    Das Land Salzburg schreibt in Abstimmung mit der Paris Lodron Universität Salzburg das neue Förderprogramm Digital Humanities aus. Unterstützt werden neue, innovative Forschungsvorhaben aus dem GSK-Bereich mit interdisziplinärer Ausrichtung, die sich mit dem Einsatz digitaler Technologien auseinandersetzen.
  • Veranstaltungen
  • 15.01.21 Wettbewerbsrecht
    19.01.21 Pecha Kucha - Ideen kurz & knackig präsentieren
    19.01.21 Neukonfuzianismus im 21. Jahrhundert
    20.01.21 Das doing menstruation in der Gesellschaft der Nachhaltigkeit
    20.01.21 Wie wirkt Musik?
    21.01.21 Friderike ›Zweig‹ und weibliche Intellektualität im frühen 20. Jahrhundert
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg