ISEP (International Student Exchange Program)

Die Universität Salzburg nimmt am International Student Exchange Program teil und bietet ihren Studierenden die Möglichkeit eines Auslandsaufenthaltes an über 150 US-Universitäten und Colleges.

  • Salzburger Studierenden wird an der ISEP-Aufnahmeuniversität nicht nur die Studiengebühr erlassen, sondern sie bekommen auch Unterkunft und Verpflegung gratis zur Verfügung gestellt. Nominierte Studierende werden für die Dauer ihres Studienauslandsaufenthalts ebenso von der Bezahlung des Studienbeitrags an der Universität Salzburg befreit (Achtung: gilt nicht für den ÖH-Beitrag, dieser muss weiterhin einbezahlt werden!).
  • Im Gegenzug dazu erhalten US-amerikanische ISEP-Studierende, die einen Studienaufenthalt an der Universität Salzburg absolvieren, dieselben Leistungen in Salzburg. Die Kosten für Unterbringung und Verpflegung der internationalen Studierenden werden von Studierenden der Universität Salzburg, die an ISEP teilnehmen, übernommen. Eine Programmgebühr in Höhe von € 650 wird monatlich an die Universität Salzburg überwiesen. Dieses Geld erhält dann der/die US-amerikanische Studierende monatlich ausbezahlt, um damit die Lebenshaltungskosten zu decken.

Auswahl US-Universitäten

Informationen zu den einzelnen Mitgliedsuniversitäten stehen auf der ISEP-Webseite zur Verfügung. Die Suche nach Studienrichtungen und Kursangebot an ISEP-Universitäten ist ebenfalls möglich.

Bewerbungsfrist

Studierende, die im Studienjahr 2016/17 (Winter-, Sommersemester oder Studienjahr) am ISEP-Programm teilnehmen möchten, können sich bis 15. Januar 2016 bewerben.

Bewerbungsprozess

1. Schritt:

Sie informieren sich über die ISEP-Mitgliedsuniversitäten und wählen für Ihre Bewerbung bis zu 10 Wunschuniversitäten aus. Zu beachten sind die Angaben zu "chance of placement" entsprechend der "Anticipated exchange openings"-Liste auf der Webseite von ISEP. Relevante Lehrveranstaltungen sollen für jede Wunschuniversität ausgesucht werden (Course Request List). Bitte beachten Sie, dass eine wichtige Voraussetzung für die Nominierung durch ISEP die Absolvierung des TOEFL Tests ist. 

2. Schritt:

Die Bewerbung für ISEP erfolgt online,  hier finden Sie den Link zum Online-Bewerbungsformular. Folgende Unterlagen sind Teil der ISEP-Bewerbung und im Original in Bewerbungsportal hochzuladen:

  • Transcript of Records (Studienerfolgsnachweis)
  • Language Proficiency Report 
  • Personal Statement (Motivationsschreiben, in Englisch, 300-500 Wörter)
  • 1 Academic Reference (Empfehlungsschreiben von einem/r ProfessorIn aus dem Pflicht- oder Wahlfachbereich Ihres Studiums an der Universität Salzburg)
  • Kopie des Reisepasses

3. Schritt:

Sie reichen die vollständige Bewerbung bis 15.1. online ein. Eine Kommission wählt anhand der Unterlagen bis zu fünf KandidatInnen aus, deren Nominierung an ISEP weiterleitet wird. Die Verständigung über diese Auswahl erfolgt schriftlich. Nominierte ISEP-Studierende können sich um ein Joint Study Stipendium bewerben oder (falls StudienbeihilfenbezieherInnen) bei der Studienbeihilfenbehörde das Auslandsstipendium beantragen. Weitere Förderungsmöglichkeiten: www.grants.at.

4. Schritt:

Nach erfolgter Nominierung müssen Sie die Platzierung an einer der angegebenen Wunschuniversitäten abwarten. Die Information darüber erfolgt über das Büro für Internationale Beziehungen bzw. über das ISEP-Online-Bewerbungsportal. Mit der Unterzeichnung des „Participant Placement Acceptance Form“ wird der Studienplatz endgültig fixiert. In der Folge wird von ISEP ein Visa-Antragsformular ausgestellt, mit dem Sie Ihr Visum beantragen können.

Finanzierung und Kostenübersicht

Finanzierung

Nominierte ISEP-Studierende können die Auslandsbeihilfe bei der zuständigen Stipendienstelle (im Falle von Studienbeihilfebezieher/innen) bzw. das Joint Study Stipendium (für NICHT-Studienbeihilfebezieher/innen) im Büro für Internationale Beziehungen beantragen. 

Kostenaufstellung

ISEP Programmkosten:

  • US$ 395 - Teilnahmegebühr (placement fee), gültig ab 1.1.2015. Falls der/die Studierende nicht platziert werden kann, reduziert sich die Gebühr auf US$ 100.
  • € 650/ Monat - Heimplatz und Verpflegung für den/die US-Studierenden an der Universität Salzburg.
  • US$ 73/Monat - ISEP Pflichtversicherung

Allgemeine Kosten (die ggf. auch für andere Joint-Study Studierende anfallen):

  • US$ 245 – TOEFL Test
  • Kosten für Studierendenvisum.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Mag. Markus Bayer oder Hedwig Gratzer im Büro für Internationale Beziehungen oder bei ao. Univ.-Prof. Dr. Hanna Wallinger am FB Anglistik und Amerikanistik.

  • ENGLISH English
  • News
    Einblicke und Ausblicke zum Thema „Alt werden und gesund bleiben“
    An der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Salzburg (Universitätsplatz 1, Salzburg) findet ein Symposium zum Thema "The Biographical Location of Interreligious Processes in the Life and Works of Raimon Panikkar (1918–2010) - a Centenary Symposium" statt
    Zum zweiten Mal beteiligt sich die Universitätsbibliothek Salzburg mit einer Führung durch das Universitätsarchiv an der Wissensstadt Salzburg.
    In einer Festveranstaltung im Wissenschaftsministerium wurde der Fachdidaktik Geographie und Wirtschaft am 18.5.2018 das Qualitätslabel RECC (Regional educational Competence Center) im Bereich GW & Geomedien verliehen - als einem von insgesamt 14 RECC's in Österreich und von nur zwei mit dem Fachbezug Geographie und Wirtschaft.
    Wang, Jiaxin, der Pekinger Dichter des Menschen, und sein deutscher Übersetzer Wolfgang Kubin, der Dichter des Verlorenen, sprechen und lesen gemeinsam zum Thema, was durch das Schreiben und Übersetzen gerettet werden kann. Das Gespräch findet auf Deutsch und Chinesisch statt.
    Die Digitalisierung der Wirtschaft und Industrie 4.0 sind in aller Munde. Die kapitalistische Gesellschaft ist im Wandel und zugleich bleibt sie kapitalistisch. Was ist neu? Inwiefern lebt das Alte im Neuen fort? Wie können wir alle die technologischen Entwicklungen so gestalten, dass sie dem Wohl der gesamten Gesellschaft dienen? Die Referenten und Referentinnen sprechen diese Fragen aus unterschiedlichen Perspektiven an.
    Von Essen bis Wickeln: Die Natur bestimmt den Rhythmus vieler Jungeltern. Damit Familienfreundlichkeit auch bei allen ankommt, hier einige Infos, wie und wo an der Universität Salzburg der Alltag mit Kleinkind leichter fällt.
    Zum Auftakt des 20. Österreichischen Juristentags findet am 23. Mai 2018 um 18 Uhr an der Universität Salzburg in der Reihe „Rechtspanorama“ eine Podiumsdiskussion zum Thema „Gefährden Facebook & Co die Demokratie?“ statt. Veranstalter sind die Tageszeitung „Die Presse“ und die Universität Salzburg.
    Ab sofort bis 3. Juli ist die Anmeldung zur ditact_women’s IT summer school der Universität Salzburg, die von 20. August bis 1. September am Unipark Nonntal und an der Fachhochschule Salzburg stattfindet, möglich.
    Renaud Dehousse is President of the European University Institute, a position held since 1 September 2016. Before coming to the EUI, he was Professor and Jean Monnet chair in EU law and European Policy Studies at Sciences Po Paris from 2005 to 2016, where he founded and directed the Centre d'études européennes.
    Vortragsreihe Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive, Auftakt am 17. April 2018, 17.15–18.45 Uhr, HS Thomas Bernhard (Unipark)
    Veranstaltungsreihe zum 80-Jahr Gedenken an die Bücherverbrennung in Salzburg
  • Veranstaltungen
  • 24.05.18 Detection of periodicity in functional time series
    25.05.18 KREATIV: Wissenschaft
    29.05.18 Was bedeutet freie Kultur-, Medienarbeit und Projektarbeit?
    29.05.18 Entrepreneurship ABC: Innovationen in Ökosystemen
    29.05.18 Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive
    29.05.18 Kanonische Texte
    29.05.18 Democracy in the EU: How much has changed?”
    30.05.18 Habilitationskolloquium Dr. Roland Reischl (Analytische Chemie)
    30.05.18 Kommunikationsprozesse zwischen Kunstschaffen und Öffentlichkeiten
    30.05.18 Give That Old Time Religion: Das Kunstverständnis des US-amerikanischen Fundamentalismus
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg