FANTASTIC BODY TRANSFORMATIONS

DISSERTATION NETWORK: AKTION ÖSTERREICH-UNGARN

"Human Bodies in British Fantastic Literature"
project number: 59öu19
Jan 2005 – Dec 2006

Project leader: Sabine Coelsch-Foisner,
Project partners: György Endre Szönyi and Sarolta Marinovich Resch

The dissertation network between the Universities of Salzburg and Szeged enables seven PhD students (three from Szeged, four from Salzburg), whose dissertation theses are closely linked in terms of topic and method, to exchange their knowledge in two workshops per year, where they can present their state of research and discuss theories relevant to the study of the human body in fantastic literature. 

Participants and the topics of their dissertations: 
Rita Antoni (Szeged): "Postmodern Feminist Gothic" 
Christina Grabner (Salzburg): "The Concept of Border in J.R.R.Tolkien" 
Sarah Herbe (Salzburg): "Genetic Engineering in British Science Fiction" 
Anna Kérchy (Szeged): "Subversive Bodies and Alternative Languages in Contemporary Women Writers´ Magical Realist Fiction" 
Gergely Nagy (Szeged): "The Writings of J.R.R. Tolkien" 
Markus Oppolzer (Salzburg): "Adolescence and Gothic Fiction" 
Elisabeth Schober (Salzburg): "A Diachronic Study of Romance and Its Relation to the Fantastic" 


"The Fantastic: Genres and Media of Cultural Representation"
project number: 67öu9
2007-2008

Project leader: Sabine Coelsch-Foisner,
Project partners: György Endre Szönyi and Sarolta Marinovich Resch

Participants and the topics of their dissertations: 
Rita Antoni (Szeged): "Female Vampires in (post)modern Anglo-American Literature" 
Korinna Csetényi (Szeged): "The Fantastic in (post)modern Gothic with a Special Interest in Stephen King"
Larisa Kocic (Szeged): "Paradise Lost and Its Fantastic Features" 
Katalin Kocsis (Szeged): "Representations of Word/image/gender among the Pre-Raphaelites" 
Zsófia Tóth (Szeged): "The New Woman: Twentieth-Century Representations of Female Crime and Violence" 

Sarah Herbe (Salzburg): "The Presentation of Character in British Hard Science Fiction" 
Markus Oppolzer (Salzburg): "Failed Rites of Passage in Early Gothic Fiction" 
Elisabeth Schober (Salzburg): "The Magic of Romance: A Genre and Its Relation to the Unreal" 
Elisabeth Skokan (Salzburg): "Novel and Melodrama: Stage Adaptations of Sir Walter Scott’s Historical Romances in the Nineteenth Century"

  • News
    Rektor Hendrik Lehnert und Gattin Annette begrüßten Bundesministerin Karoline Edtstadler, Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Uniratsvorsitzenden Georg Lienbacher beim 9. Paris Lodron Ball in der Alten Residenz. Die Fotogalerie folgt in Kürze.
    Mit dem Thema "Künstliche Intelligenz als Gegner der Menschenrechte" geht die SchülerUNI in das 10. Jahr ihres Bestehens. Konstant besucht und von Medien vielfach im Blickfeld, hat sich das Format zum Erfolgsmodell entwickelt.
    Im neuen Jahr möchten wir die Gelegenheit nutzen, an den Call for Lectures zu erinnern, welcher noch bis 29.02. geöffnet ist. Bewerben Sie sich als Lektorin bei der ditact_women‘s IT summer studies, welche von 24.08.- 05.09.2020 an der Universität Salzburg stattfindet. Es ist uns ein großes Anliegen auch Nachwuchslektorinnen zu fördern.
    SYMPOSION: DO 13-18h, FR 11-17.30h im Unipark Nonntal / Tanzstudio (Raum 2.105, 2. Stock, Erzabt-Klotz Str. 1) // KEYNOTE-SPRECHERINNEN: Milena Dragićević-Šešić (Belgrad) und Arianna Beatrice Fabbricatore (Paris-Sorbonne) // VORTRAGENDE: Alexandra Baybutt, Olivier Delers, Martina Fladerer, Gustavo Fijalkow, Inge Gappmaier, Massimo De Giusti, Nicole Haitzinger // https://w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs
    Das Uniorchester der Universität Salzburg lädt am 26. Jänner um 19:00 Uhr zum Winterkonzert in die Große Aula der Universität ein.
    Mit Prof. Dr. Marek Węcowski (Universität Warschau) - Montag, 27. Jänner 2020 um 18:30 Uhr s.t. - Residenzplatz 1/4, SR. 1.42
    Einladung zum völlig neuartigen Skitouren-Event des Fachbereiches Sport und Bewegungswissenschaft. Wann: 29.1.2020 um 18 Uhr. Wo: Karkogel-Hütte, Abtenau. Anmeldungen: www.Time2Win.at
    "Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets | Figurentheater: Am Anfang waren Puppen" ist eine von Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner organisierte internationale, interdisziplinäre Tagung, die von 30.-31. Jänner 2020, in Kooperation mit dem Salzburger Marionettentheater und der Stiftung Mozarteum, an der Universität Salzburg stattfindet.
    THEMENFELD MUSIK: 18.00h "INT(R)O THE GROOVE (Disco Dance Mix)" Soundlecture von Didi Neidhart (Autor, Musiker, DJ, Salzburg) // 19.15h "RÄUME ALS RESONANZKÖRPER". Lecture von Marco Döttlinger (Komponist, INM Institut Neue Musik, Universität Mozarteum). Uraufführung von CORPUS IV mit Marco Sala und Marco Döttlinger // Atelier, KunstQuartier, Bergstr. 12a // w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs
    Montag, 03. Februar 2020, 13:30-15 Uhr, Hörsaal E.001 (UNIPARK Nonntal, Erzabt-Klotz-Str. 1). Es wird das Konzept der Uni 55-PLUS im Detail vorgestellt und die Teilnahmemodalitäten (Anmeldeverfahren) erläutert. Es wird empfohlen, die anschließend stattfindende Veranstaltung für „Bisherige“ ebenfalls zu besuchen. Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist nicht erforderlich.
    Der Tag der offenen Tür findet am 11. März ab 9.00 Uhr an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
  • Veranstaltungen
  • 24.01.20 Post-Utopie und Europa in den szenischen Künsten
    27.01.20 Early Greek poetry, social mobility and Solon’s reforms
    29.01.20 Resisting Reality: Political Implications of Vattimo's Hermeneutic Realism
    30.01.20 Lebensende in Institutionen. Jahrestagung des Fachbereichs für Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht
    30.01.20 Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets
    30.01.20 Targeted Machine Learning: How we can use machine learning for causal inference
    30.01.20 Figurationen und Szenen des Beginnens: Themenfeld MUSIK
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg