Tagungen

Tagungen 2009

Internationale Tagung:
Museum Narratives
Salzburg, 5.-8. Nov. 2009
cfp
 
Symposion des IRCM in Kooperation mit der Residenzgalerie:
Badende
Salzburg,  19. Oktober 2009, 9.00-18.00
Programm 

Internationale Tagung: 
Mediale und semiotische Re- und Transkodierungen. 
Metamorphosen zwischen Sprache, Bild und Ton
Salzburg 12.03.–13.03.2009
cfp
Programm

Tagungen 2008

Internationale Tagung:
From the Cradle to the Grave: Life-Course Models in Literary Genres.
Salzburg, 13.-16. Nov. 2008
cfp

Partnerschaftstagung Bordeaux - Fribourg - Reims:
Utopien - Dystopien 
Salzburg, 9.-12. Oktober 2008 

Symposion des IRCM in Kooperation mit der Residenzgalerie 
Die Künste zwischen Tugend und Sünde
Salzburg,  29. September 2008, 9.00-18.00 
in den Räumen der Residenzgalerie, Residenzplatz 1 
cfp 

Jahrestagung des IRCM:
Kontinuität - Diskontinuität
Salzburg 29. Mai 2008
Tagungsprogramm

Tagungen 2007

Internationale Tagung:
Raum im Wandel (in Kooperation mit der Univ. Reims, Organisation: Sabine Coelsch- Foisner)
Reims, 6.-8. Dez. 2007

Internationale Tagung:
Transpositionen des Televisiven (Organisation: Kathrin Ackermann und Christopher Laferl)
Salzburg, 28.-29. Nov. 2007

Internationale Tagung:
High Culture and/versus Popular Culture

(18th British Cultural Studies Conference)
Salzburg, 22-24 November 2007
Programm
Eröffnung

Internationale Tagung:
Métamorphose et Identité (im Rahmen der Partnerschaft mit der Université de Bordeaux IIIR, Organisation: Peter Kuon und Gérard Peylet) 
Salzburg, 4.-6. Okt. 2007
cfp


Kooperationstagung: Die Schöne und das Ungeheuer aus dem Blickwinkel der Metamorphose (in Zusammenarbeit mit der Residenzgalerie Salzburg, Organisation: Michaela Schwarzbauer und Sabine Coelsch-Foisner)
Salzburg, 8. Okt. 2007
cfp
Programm


Internationale Tagung: Genesis - Poesis. Der biblische Schöpfungsbericht in Literatur und Kunst.

In Kooperation mit dem Fachbereich Germanistik der Universität Salzburg Tagungsleitung: Ao. Prof. Dr. Manfred Kern (Salzburg) und Prof. Dr. Ludger Lieb (München)
Salzburg, 21. - 23. Juni 2007
cfp

Tagungen 2006

Internationale Tagung:
Mozart in Anglophone Cultures: Translations and Transformations (Organisation: Sabine Coelsch-Foisner und Wolfgang Görtschacher)
10.-12. November 2006

Internationale Tagung:
Carlo Gozzi: Theater-Text-Transformationen (Organisation: Susanne Winter)
27. / 28. Oktober 2006
cfp

Tagung:
Wandel spiegelt Wissen. Phänomene und Konzepte des Wandels in den Wissenschaften (Organisation: Herwig Gottwald und Manfred Kern)
6. / 7. Oktober 2006
Details


Internationale Tagung:
Metamorphosen des Sinns: Unvernunft, Unsinn, Wahnsinn, Leichtsinn
in Kooperation mit Kulturakademie Lettland, Universität Salzburg, Hochschule für Musik und Theater Hamburg, Museum für ausländische Kunst, Riga.
(Organisation: Otto Neumaier)
21. bis 23. September 2006 in Riga


Internationaler Workshop:
Soziale Metamorphosen
(Organisation: Justin Stagl)
9.-11. Mai 2006

Tagungen 2005

Internationale Tagung:
"Brechungen – Berührendes und Trennendes zwischen Bild und Musik, Bildnerischer Erziehung und Musikerziehung. Chancen und Grenzen künstlerischer Transformation."
(Organisation: Michaela Schwarzbauer; in Kooperation mit der Abteilung für Musikpädagogik und der Internationalen Gesellschaft für Polyästhetische Erziehung)
Salzburg, Schloss Frohnburg, 18. Dezember 2005, 9.00 bis 18.00 Uhr   

Internationales Symposium:
"Der Werkbegriff in den Künsten"
(Organisation: Herwig Gottwald)
Universität Salzburg, Residenzplatz 1, Abguß-Sammlung, 16./17. Dezember 2005   

Internationale Tagung:
Fantastic Body Transformations in English Literature, Film, and Art
(Organisation: Sabine Coelsch-Foisner und Wolfgang Görtschacher)
Salzburg, Bildungshaus St. Virgil, 3.-6. November 2005

Bilaterales Symposium:
Themes and Structures in Fantasy
(Organisation: Sabine Coelsch-Foisner mit Sarolta Marinovich-Resch und Györgyi Szönyi).
Szeged, 18.-21. August 2005

Symposium:
Frühe Interkulturalität. Böhmische Einflüsse in der Salzburger Volksmusik(Organisation: Thomas Hochradner mit dem Referat Salzburger Volkskultur, dem Salzburger Volksliedwerk und dem Salzburger Blasmusikverband)
Salzburg, 18. Juni 2005  

Internationales Symposium:
Lilie und Lotus: Weiblichkeitsmetaphern in Kunst und Kultur
(Organisation: Michaela Schwarzbauer, Gabriele Hofmann, Andrea Korenjak; in Kooperation mit der Koordinationsstelle für Gleichstellung und Frauenförderung der Universität Mozarteum und der Residenzgalerie Salzburg)
Salzburg, Residenzgalerie, 25. April 2005, 9.00-17.00 Uhr   

Deutscher Hispanistentag, Sektion 12:
Sobre los límites de la vida natural: Formas de relación entre el animal, el hombre y la máquina en las culturas iberorrománicas
(Organisation: Christopher Laferl)
Universität Bremen, 1.-4. März 2005

  • News
    Mittwoch, 30. September, 13:00 findet ein Online-Vortrag zu den Ergebnissen der Lehrenden-Befragung zum Distance Teaching statt.
    Uni soll zukunftsfit werden / Wissenschaft und Bildung als Investition in die Zukunft - Das neue Rektorat der Paris Lodron Universität Salzburg unter der Leitung von Hendrik Lehnert hat ein schlüssiges Konzept für eine neue Universitätsstruktur vorgelegt, die sich derzeit in interner Abstimmung befindet.
    Forscher*innen des Fachbereichs Geoinformatik an der PLUS arbeiten seit mehreren Jahren in nationalen und internationalen Forschungsprojekten an Themen wie humanitärem Management, Flüchtlingsmanagement, Naturkatastrophen sowie COVID-19. Sie analysieren und werten Milliarden von georeferenzierten Social-Media-Daten aus. Die Ergebnisse dienen Stakeholdern als wichtige Entscheidungsgrundlage.
    Gabriele Spilker, Professorin für Methoden der Politikwissenschaft an der Universität Salzburg wurde gestern Abend in Wien mit dem Ars Docendi Staatspreis für exzellente Lehre an Österreichs Hochschulen ausgezeichnet. Der Preis wird in fünf Kategorien vergeben und ist mit je 7.000 Euro dotiert. Spilker ist die Gewinnerin in der Kategorie „Lernergebnisorientierte Prüfungskultur und deren Verankerung in der Lehrveranstaltung“.
    Gattungstheorie. Herausgegeben von Paul Keckeis und Werner Michler. Berlin: Suhrkamp 2020 (= stw 2179) (erschienen 14.9.2020)
    Mit der Zusammenführung der Bereiche Career und Startup erweitern wir unser bewährtes Career Center Angebot, mit dem Ziel Gründungsinteresse zu wecken und Gründungsinteressierte zu begleiten.
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Die 6. Jahrestagung zur Migrations- und Integrationsforschung in Österreich fand heuer vom 16.9. bis 18.9. an der Universität Salzburg – teilweise in Präsenz, teilweise online - statt. Verabschiedet wurde eine Resolution für die Aufnahme von Flüchtlingen aus Moria.
    Im Rahmen seines Profils „Räume und Identitäten“ wurde am 30. Jänner 2020 am Fachbereich Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht der Universität Salzburg die dritte Jahrestagung abgehalten. Die Tagung mit dem Titel „Lebensende in Institutionen“ griff eine brisante soziale Thematik auf.
    Für einen sicheren Semesterstart möchten wir auch unter Mithilfe der ÖH Salzburg hiermit über die Corona-Maßnahmen an der Universität Salzburg informieren:
    Die Starting Grants werden seit 2007 jährlich vergeben und ermöglichen herausragenden Forscher/innen die Durchführung innovativer Forschungsvorhaben. Die Förderpreise werden in hochkompetitiven Wettbewerben vergeben und stellen für die geförderten Forscher/innen eine bedeutende wissenschaftliche Auszeichnung dar. Dieses Jahr gingen 11 ERC Starting Grants nach Österreich, Forster erhielt den einzigen im Bereich Informatik. 13,3% aller Einreichungen wurden heuer vom ERC gefördert.
    Wichtige Termine und Informationen zur Anmeldung für die Kurse am Sprachenzentrum im Wintersemester 2020/21
    Auch historioPLUS musste sich, so wie viele andere auch, an die veränderten Umstände aufgrund von Covid-19 anpassen. Aus diesem Grund erscheint heuer der aktuelle Jahrgang etwas später als in den vergangenen Jahren.
    Seit fast 20 Jahren ist das Sprachenzentrum im Bereich Interkomprehensionsdidaktik tätig – Anlass genug, um namhafte Expert*innen im Bereich Mehrsprachigkeitsdidaktik zu vereinen, um den aktuellen Forschungsstand im Bereich Interkomprehension darzustellen. Das Ergebnis dieser Zusammenarbeit ist der Sammelband „Lehr- und Lernkompetenzen für die Interkompehension. Perspektiven für die mehrsprachige Bildung“ (Band 10 der Salzburger Reihe zur Lehrer/innen/bildung).
    Programmleitung und Gesprächsführung: Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg