Workshops


Workshops im WS 2009/10
Von Hofmannsthals Jedermann zu Michael Frayn´s Afterlife
Freitag, 13. November, 16.30
Universität Mozarteum, Institut für Schauspiel und Regie, Paris-Lodron-Str. 9
Bericht

Round Table in Kooperation mit den Freunden der Salzburger Festspiele und dem Direktorium der Salzburger Festspiele:
Wo Gott und Menschen zusammenstoßen, entsteht Tragödie
Mittwoch, 11. November, 18.00, Europasaal der Edmundsburg, Mönchsberg 2


Workshops im SS 2009
Orfeo ed Euridice - Interdisziplinäres Kolloquium zur Premiere
Montag, 27. April, 17.00
Universität Mozarteum, Ensembleraum 2048 (2. Stock)

Shakespeares wortmagischer Sprachzauberkessel
Gastvortrag und Workshop mit dem Shakespeare-Übersetzer Frank Günther
Donnerstag, 23. und Freitag 24. April


Workshops im WS 2007/08 
11. Jänner 2008, 14.00:  Workshop Wissenschaftstheorie mit Prof. Dr. Georg Dorn, Salzburg
Neues Konferenzzimmer, Akademiestr. 22


Workshops im SS 2007
24. 5., 13.00-16.00 Uhr : Interner Workshop zum Thema "Kontinuität - Diskontinuität"
Neues Konferenzzimmer, Akademiestr. 22

 

Workshops im WS 2006/2007
15. Dez. 2006 - Hanns-Josef Ortheil (Universität Hildesheim):
"Briefe als Facette des Mozart-Bildes" Organisation: Michaela Schwarzbauer und Thomas Hochradner


Workshops im SS 2006
23. Juni 2006 - Gernot Gruber (Wien), Götz Pochat (Graz):Metamorphosen intertextuell und intermedial: Verwandlung im Dialog von Musik und Bildender Kunst am Beispiel des Daphne-MythosOrganisation: Oswald Panagl

23. Mai 2006 - Umberto Pappalardo (Neapel):
"Der Gemäldezyklus der Villa Imperiale/Pompeji / Themen der Metamorphose in der Wandmalerei" Organisation: Wolfgang Wohlmayr


Workshops im WS 2005/2006
2. Dezember 2005 - Michael von Albrecht (Universität Heidelberg):
"Ovid, Dichter der Erinnerung, im Gedächtnis seiner Leser“" Organisation: Gerhard Petersmann

 

Workshops im SS 2005
17. Juni 2005 - Otto Neumaier und Peter Gendolla (Universität Siegen):
"Vernetzte Zeichenspiele. Aesthetische Strategien in Medienumbruchszeiten"  

3. Juni 2005 - Urs Troller (Universität Mozarteum) „Die Transformation von Text / Handlung in Bilder, Sprache, Bewegung“

29. April 2005 (abgesagt) - Ansgar Nünning (Universität Giessen): "Metaphorik, Mentalität, Metamorphosen. Überlegungen zu ihren Zusammenhängen und Anregungen zu deren Erforschung"  


Workshops im WS 2004/2005
14. Jänner 2005 - Manfred Kienpointner (Universität Innsbruck):
"Metapher und Metamorphose. Zum semantischen Wandel in der Sprache". Einführung: Oswald Panagl 

17. Dezember 2004 - Christoph Bode (Universität München):
"Kulturelle Kontinuitäten und Diskontinuitäten: Metaphorik und die Verarbeitung von Alterität" 
   

Workshops im WS 2003/2004
30. Jänner 2004 - Justin Stagl (Institut für Kultursoziologie):
"Soziale Metamorphosen: Die Konversion" 

28. November 2003 - Wolfgang Wohlmayr (Institut für Klassische Archäologie): "Verwandlungsmythen auf römischen Wandgemälden oder die Rolle des Betrachters" 

17. Oktober 2003 - Günther Stocker (Institut für Germanistik): "Metamorphosen des Lesens: Zur Mediengeschichte in der Literatur"


Workshops im SS 2003 
27. Juni 2003 - Herwig Gottwald (Institut für Germanistik): "Die Metamorphose aus mythostheoretischer und literaturwissenschaftlicher Perspektive"

16. Mai 2003 - Oswald Panagl (Institut für Sprachwissenschaft): "Metamorphose: Bedeutungsspektrum, Begriffsgeschichte, musikalische Spezies" 

7. März 2003 - Sabine Coelsch-Foisner (Institut für Anglistik und Amerikanistik): "Körpertransformationen: Die Metamorphose als Lesart des Fantastischen"


Workshops im WS 2002/2003
 
10. Jänner 2003 - Christian Allesch (Institut für Psychologie):
"Der Metamorphosenbegriff in der Morphologischen Psychologie" 

29. November 2002 - Renate Prochno (Institut für Kunstgeschichte):
"Metamorphosen durch Konkurrenzen"

18. Oktober 2002 - Planungsworkshop mit Michaela Schwarzbauer (Internationale Gesellschaft für polyästhetische Erziehung an der Hochschule Mozarteum) zur Veranstaltung einer gemeinsamen Tagung. 


Workshops im SS 2002
28. Juni 2002 - Joachim Dalfen (Institut für Klassische Philologie):
"Metamorphosen einer kleinen Textsorte. Der Weg der Fabel (einer Fabel) durch (fast) drei Jahrtausende".

24. Mai 2002 - Peter Kuon (Institut für Romanistik):
"Metamorphotische Prozesse" 

19. April 2002 - Niklas Holzberg, Universität München:
"Ovids Metamorphosen" (Impulsreferat) 

  • News
    Univ.Doz. Dr. Dr.h.c. Jasmine Dum-Tragut erhielt die Medaille am 31. Oktober im Rahmen der Schlussveranstaltung der von ihr kuratierten Ausstellung "Fernab der Heimat - in der Heimat Schicksale armenischer Kriegsgefangener im Ersten Weltkrieg" am Genozid-Museum-Institut in Jerevan/Armenien.
    Die Salzburger Historikerin Christina Antenhofer wurde kürzlich zum Mitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste (Historische Klasse) ernannt.
    Zum Windersemester 2019/20 berief die Universität Salzburg fünf neue ProfessorInnen: Michael BLAUBERGER, Univ.-Prof. für Politik der Europäischen Union, Politikwissenschaft und Soziologie (+ DZ SCEUS), Alexander SOKOLICEK, Univ.-Prof. für Klassische Archäologie, Altertumswissenschaften, Ulrike GREINER, Univ.-Prof. für Professionsforschung und LehrerInnenbildung unter besonderer Berücksichtigung der Fachdidaktiken, School of Education, Margit REITER, Univ.-Prof. für Europäische Zeitgeschicht
    Sozialpädagogik zwischen Hilfe, Kontrolle, Strafe und Zwang
    Vom 5. bis 22. November 2019 lädt Südwind in Zusammenarbeit mit der Universität Salzburg ExpertInnen zum Thema globale Ungleichheiten ein und bietet ein vielfältiges Programm: 13 Veranstaltungen der Reihe "REDUCE INEQUALITIES global denken - nachhaltig handeln" setzen sich aus verschiedenen Perspektiven mit globalen Fragen und deren Wechselwirkung mit der lokalen und individuellen Ebene auseinander.
    Eine internationale Tagung, 13.–15. November 2019, veranstaltet von SALZBURG MUSEUM und UNIVERSITÄT SALZBURG, Tagungsleitung: Univ.-Prof. Dr. Christoph Kühberger
    Bühnenshow zusammen mit Florian Eisner. Gruselig und lustig - mörderisch und kurzweilig. In ihrem eineinhalbstündigen Programm beweisen Bernhard Aichner und Florian Eisner eindrucksvoll, dass sich Spannung, Humor und Musik wunderbar verbinden lassen.
    Am: 14.11.2019 // Zeit: 18:30h s.t. - 20:00h // Ort: Hörsaal 207 der Rechtswiss. Fakultät der Universität Salzburg // Churfürststraße 1 // A-5020 Salzburg // (Zugang beschildert)
    Priv.-Doz. Dr. Matthias Kropf hält am 15. November 2019 um 14 Uhr im HS 421 der Naturwissenschaftlichen Fakultät, Hellbrunnerstrasse 34, einen Gastvortrag zum Thema "Phylogeographical Studies of selected Steppe Plants in the Pannonian and Western Pontic Region". Der Fachbereich Biowissenschaften lädt herzlich dazu ein!
    Margit Reiter, seit WS 2019 neue Professorin für Europäische Zeitgeschichte am Fachbereich Geschichte präsentiert am 20. November ihr neues Buch "Die Ehemaligen" im HS 381, GesWi, Rudolfskai 42.
    DONNERSTAG, 21.11.: VORTRÄGE (8.30-19.00h) bei Wissenschaft & Kunst, Bergstr. 12a, KunstQuartier, Atelier 1.OG // FREITAG, 22.11.: EXKURSION (8.30-16.00h) Gedenkstätte Konzentrationslager Ebensee, Gedenkstätte Mauthausen. Abfahrt: 8.30 Uhr Unipark Nonntal, Erzabt-Klotz-Straße 1
    Der FB KoWi lädt Sie sehr herzlich zum Gastvortrag zum Thema How News Use is Changing Across the World - Vortrag von Dr. Richard Fletcher – Reuters Institute, University of Oxford .
    Im Rahmen der Vortragsreihe Geschichte im Gespräch sowie der Vorlesung "Grundlagen der Mittelalterlichen Geschichte (Christina Antenhofer)" hält Thorsten Hiltmann (Münster) am 26. November 2019 um 09 Uhr im HS 380 einen Vortrag zum Thema Mittelalterliche Heraldik zwischen Kulturgeschichte und neuen digitalen Methoden
    Der Fachbereich Slawistik möchte Sie zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO sehr herzlich zum vierten Teil unserer erfolgreichen Kinoreihe der ost- und mittelosteuropäischen Filme einladen. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    28. bis 30. November 2019 - Unipark Nonntal, Erzabt-Klotz-Straße 1, 5020 Salzburg, Abteilung Musik- und Tanzwissenschaft, Tanzstudio, Raum 2.105, 2. OG
    Der Fachbereich Linguistik lädt alle Interessierten ein zur Teilnahme an der 45. Österreichische Linguistiktagung. Die Veranstaltung findet am 6. und 7.12.19 im Unipark Nonntal statt. Die Frist zur Registrierung zu den regulären Teilnahmegebühren in Höhe von 40 bzw. 15 Euro (für Studierende und taube TeilnehmerInnen) wurde bis zum 07.11.2019 verlängert.
  • Veranstaltungen
  • 13.11.19 Bestsellerautor Bernhard Aichner präsentiert seinen neuesten Thriller „DER FUND“
    14.11.19 Maibaum 4.0 – Unsere kulturelle Zukunft am Land
    14.11.19 Salzburger Museen und Sammlungen - Geschichte vor Ort. Geschichtsforschung und Geschichtsdarstellung im Salzburger Freilichtmuseum. Von einer Hausübertragung bis zur Dokumentation des frühen ländlichen Fremdenverkehrs in Salzburg
    14.11.19 Salzburger Juristische Gesellschaft
    14.11.19 Group Singing: Positive Intervention in the Lives of People with Parkinson’s / Positive Auswirkungen des Chorgesangs auf Patientinnen und Patienten mit Parkinson
    15.11.19 Group Singing: Positive Intervention in the Lives of People with Parkinson’s / Positive Auswirkungen des Chorgesangs auf Patientinnen und Patienten mit Parkinson
    15.11.19 Phylogeographical studies of selected steppe plants in the Pannonian and Western Pontic region
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg