FANTASTIC BODY TRANSFORMATIONS

TALKS

2008

4 - 5 April, 2008 - Salzburg-Szeged Dissertational Network Workshop: Medial Interactions in the Literary Fantastic (Szeged, Hungary): 
• Sarah Herbe. "Operas in Space: Instances of Verbal Music in Science Fiction", 
• Markus Oppolzer. "V for Vendetta: The Graphic Novel as an Intermedial Narrative/Medium/(Art) Form", 
• Elisabeth Schober. "Intermediality as Education in John Fowles´s The Magus", 
• Elisabeth Skokan. "Musical Allusion in the British Novel of the Nineteenth Century", 
• Veronika Tzinlikova. "On A.S. Byatt´s Matisse Stories".

9  January, 2008 -  Antrittsvorlesung, Salzburg: Sabine Coelsch-Foisner: "Also sprach Zastrozzi - Zur Störästhetik fantastischer Texte"

2007

22 - 24 November, 2007 -
18th British Cultural Studies Conference: High Culture and/versus Popular Culture (Salzburg): 
Sonia Haiduc, "Robert Louis Stevenson´s The Strange Case of Dr. Jekyll and Mr. Hyde – Masterpiece or Penny Dreadful",

8 - 11 November, 2007 - The 49th Annual Convention of the Midwest Modern Language Association (Cleveland, Ohio):
Sarah Herbe: "The Concept of the Meme in Paul McAuley´s Fairyland",

8 October, 2007 - Symposium: Die Schöne und das Ungeheuer aus dem Blickwinkel der Metamorphose (Salzburg, Residenzgalerie):
• Sabine Coelsch-Foisner: "´Beauty and the Beast´ – Opfer und Täter: Geschlechterkonstruktionen im 19. Jahrhundert", • • • • Sarah Herbe: "Brian Stablefords ´Cinderella´s Sisters": Vom Ungeheuer zur Schönen und Zurück", 
• Markus Oppolzer: "Der Mönch; oder, die Schöne als Ungeheuer", 
• Elisabeth Schober: "Der Schein trügt: Wahrnehmung und Wirklichkeit in George MacDonalds Phantastes (1858)".

30 June, 2007 - Alfred Krupp Wissenschaftskolleg, Greifswald: Sabine Coelsch-Foisner: "The Hand in Fantastic Literature"

25 - 29 June, 2007 - International Conference: Gothic N.E.W.S. (Aix-en-Provence):
Markus Oppolzer: "Ann Radcliffe´s Italy and Gothic Liminality: A Recontextualization of Otherness"

14 May, 2007 - University of Fribourg (CH): Sabine Coelsch-Foisner: "Rosamunde Pilcher - the Aesthetics of Popular Romance"

19 May, 2007 - Science and the Public Conference 2007 (London, Imperial College):
Benjamin Wright: "A Tepid Response to the Prospect of Immortality? Cryobiological Experiments in Popular Science and Science Fiction"

9 - 10 February, 2007 - Entralogos 2007: Enamored, Romanized, Romanced: Spells of ´Romance´ (Cornell University, Ithaca, NY):
Elisabeth Schober: "Magical Discourse: Spells and Incantation in British Romance Fiction"

2006

3-4 November, 2006 - Joint PhD Network Symposium: Communicative Strategies in Literature (Brunauerzentrum, Salzburg):
• Sarah Herbe: "Does the Third-Person Unreliable Narrator Exist? A Re-Reading of Iain M. Banks´ Use of Weapons"
• Arnold Leitner: "Focalization"
• Markus Oppolzer: "Demonization and Guidance of Sympathy in Unreliable Narration"
• Elisabeth Schober: "Magical Discourse: Spells and Incantations in Romance"
• Benjamin Wright: "The ´state of exception´ in disaster science fiction"

5 - 6 October, 2006 - Conference of the IRCM: Wandel spiegelt Wissen (Salzburg):
Sabine Coelsch-Foisner: "Evolution einmal anders: Naturwissenschaftliche Spekulation und fantastische Imagination am Beispiel von H.G. Wells"

31 August - 1 September, 2006
- ESSE (London):
• Sarah Herbe: "The Genetic Perspective of the Body in British Science Fiction"
• Arnold Leitner: "Designer Babies and Defective Designs"
• Markus Oppolzer: "Edmund Burke´s Sublime and the Liminality of Gothic Characters"

9-10 June, 2006 - PhD/Post-Doc Seminar: What Constitutes the Fantastic? (Szeged University):
• Sarah Herbe: "The Fleeting Fantastic in Hard Science Fiction"
• Markus Niederwimmer: "Concepts of Time and Place in Angela Carter´s Fiction"
• Markus Oppolzer: "Gothic Fantasy and Fantasy as Gothic – An Introductory Look at Terms and Theories"
• Elisabeth Schober: "Versions of Unreality in Postmodern Romance"

10 May, 2006Soziale Metamorphosen (Salzburg): 
• Sabine Coelsch-Foisner: "The Doppelgaenger in Fantastic Literature"
• Markus Oppolzer: "Denying Rites of Passage: Social Puberty in the Gothic Novel"

28-29 April, 2006 - PhD/Post-Doc Seminar: Redefining Genres as Models of Communication (Masaryk University Brno): 
• Dorothea Flothow: "The Imperial War and Adventure Novel for Children" 
• Sarah Herbe: "Strategies of Communication in (Hard) Science Fiction" 
• Arnold Leitner: "Narrative Strategies in Henry James´s Short Fiction" 
• Markus Niederwimmer: "Narrative Perspective and Body Transformations" 
• Markus Oppolzer: "Gothic and the Unreliable Narrator" 
• Elisabeth Schober: "Narrative Strategies in Romance" 
• Benjamin Wright: "Disaster Science Fiction"

11 March 2006 - International Conference: The Plurality of Interpretation (CIRLLLEP, Reims):
Sabine Coelsch-Foisner: "Frankenstein and Its Creative Readers"

13 January, 2006 -
University of Bielefeld
Sabine Coelsch-Foisner: "Metamorphosis and Evolution: Two Concepts of Cultural Change"

2005

November 2005 - University of Braga (Portugal): Sabine Coelsch-Foisner: "Metamorphic Changes in the Arts"

28-30 September
- 6th international Congress of the Estonian Society of Comparative Studies: "Dynamics of the Reception of World Literature" (Tartu, Estland): Sabine Coelsch-Foisner, "From Ovid´s Metamorphoses to Shaw´s Pygmalion and Alan J. Lerner´s My Fair Lady"

18-19 August 2005 - Salzburg-Szeged PhD Conference "Fantastic Transformations of the Body in Modern English Literature" (Szeged University): 
• Sabine Coelsch-Foisner: "An Anthropological Approach to Fantastic Body Transformations" 
• Sarah Herbe: "British Science Fiction and Genetic Engineering" 
• Markus Niederwimmer: "Gender Transformations in Postmodern Fiction" 
• Markus Oppolzer: "Adolescence and Gothic Fiction" 
• Elisabeth Schober: "A Diachronic Study of Romance and Its Relation to the Fantastic" 

5-6 August 2005 - Symposium: "Kulturstereotype und unbekannte Kulturlandschaften": Sabine Coelsch-Foisner, "The Disneyfication of British Literature"

19 May 2005
- International PhD/PostDoc Forum "Human Bodies in British Fantastic Literature" (Salzburg, Bildungshaus St. Virgil): 
• Christina Grabner: "George MacDonald and the Dead Human Body" 
• Sarah Herbe: "Modified Commodities: The Presentation of Modified Bodies of Prostitutes in Late Twentieth-Century British Science Fiction" 
• Markus Niederwimmer: "The Postmodern Body: ´A Crepuscular Territory.´" 
• Markus Oppolzer: "Victims of Obsession: Abused Bodies in Early Gothic Fiction." 
• Elisabeth Schober: "Metamorphosis and Reincarnation in H. Rider Haggard´s She

25 April 2005 - Symposium "Lilie und Lotus. Weiblichkeitsmetaphern in Kunst und Kultur" (Salzburg, Residenzgalerie): 
• Sabine Coelsch-Foisner: "Die Flucht vor dem schönen Körper. A.S. Byatts fantastische Erzählungen." 
• Sarah Herbe, Markus Oppolzer, Elisabeth Schober: "Der weibliche Körper zwischen Fremd- und Selbstbestimmung im Spiegel britischer phantastischer Literatur." 

20-23 April - April Conference Ten (Krakau): Sabine Coelsch-Foisner: "From a Midsummer Night´s Dream to a Midsummer Nightmare"

11-12 March
- Tagung "L’Ordre et le Chaos / Chaos and Order" (Reims): Sabine Coelsch-Foisner: "Metamorphosis/Shape-shifting between Chaos and Order"

2004

2-5 December
- Colloque interuniversitaire "Les Métamorphoses du corps du romantisme à nos jours" (Bordeaux): 
Sabine Coelsch-Foisner: "Les transformations du corps dans l´héroïc-fantasy" 

18-20 November - 15th British Cultural Studies Conference: Medialised Britain (Passau): 
• Sabine Coelsch-Foisner: "Transformed Bodies in Contemporary Museum Culture";
• Markus Oppolzer: "Rites of Passage in Gothic Fiction" 

12 May - Meisterwerke des Abendlandes: Kanonbildung als Problem (Salzburg): 
Sabine Coelsch-Foisner: "Frankenstein" (Teil einer Ringvorlesung) 

22-24 April - Bilateral Symposium: The Human Figure in (Post-)Modern Literature and Art (Brno): 
• Sabine Coelsch-Foisner: "Metamorphic Bodies in Culture and Fantasy, with a Reading of A. S. Byatt´s Short Fiction"; 
• Sarah Herbe: "The Dehumanised Figure in Roald Dahl´s Short Fiction"; 
• Markus Niederwimmer: "Queer Tendencies in (Post-)Modern Anglophone Fantasy: Orlando, The Passion of New Eve, and Middlesex"; 
• Markus Oppolzer: "´I am, therefore I think´: Postmodern British Gothic and the Construction of the Self"; 
• Michaela Schwarzbauer: "The Human Figure in Hans Werner Henze´s Opera Der junge Lord"

2003 

23 September - Tagung für Polyästhetische Erziehung (Salzburg): 
Sabine Coelsch-Foisner: "Syrinx bei den Ästheten: Mythos und spätviktorianisches Schönheitsideal" 

16 May - International and Interdisciplinary Conference on The Flesh Made Text (Thessaloniki): 
Sabine Coelsch-Foisner: "Apes, Carcasses, and Ant-Men: The Body in Mid-Twentieth-Century Literature and Art" 

15 March - Colloque du Centre de Recherche sur l´Imaginaire (Reims): 
Sabine Coelsch-Foisner: "Polyphony and Mondernist Aesthetics" 

7 March - Workshop des Interdisziplinären Forschungsschwerpunkts Metamorphosen (Salzburg): 
Sabine Coelsch-Foisner: "Körpertransformationen: Die Metamorphose als Lesart des Fantastischen"

  • News
    Im Rahmen der Reihe „MUSIK & MEDIZIN“ organisiert der Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst im Jänner und Februar 2021 insgesamt drei Online-Vorträge:
    Mit dem PLUS Talk wurde bereits 2020 ein neues Kommunikationsformat der Paris Lodron Universität Salzburg eingeführt. Im Rahmen dieses Formats treten Mitglieder des Rektorats zu bestimmten Schwerpunktthemen mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der PLUS, Studierenden und Vertreterinnen und Vertretern der Öffentlichkeit in Diskurs. Die Diskussionen finden LIVE statt und bieten Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit, zu aktuellen Themen Fragen zu stellen.
    Am Mittwoch, den 17. März 2021 veranstaltet die PLUS einen virtuellen Tag der offenen Tür und lädt interessierte Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen herzlich ein. Alle Informationen dazu finden sich online unter www.uni-salzburg.at/openday.
    Nach Austausch mit dem Ministerium und in intensiver Beratung mit den Dekanen hat das Rektorat der Paris Lodron Universität Salzburg entschieden Prüfungen derzeit grundsätzlich nur mehr online durchzuführen. Dazu gelten folgende Punkte:
    Dialog und Befreiung in einer digitalen Zukunft - Ort und Zeit: Paris Lodron Universität Salzburg; 14.–16. Oktober 2021 - Ansprechpartner: markus.maier@stud.sbg.ac.at
    Herausforderungen gibt es im elementarpädagogischen Alltag zahlreiche, nicht nur in Coronazeiten. Die Kunst liegt im konstruktiven Umgang mit anspruchsvollen Situationen. Dem Thema „Lösungsorientiert mit Herausforderungen – kompetent und sicher – umgehen“ widmet sich der vierte Tag der Elementarbildung in Salzburg 22.01.2021, der aufgrund der pandemiebedingten Maßnahmen in digitaler Form stattfinden wird.
    INTERDISZIPLINÄRE TAGUNG unter der Leitung von Reinhard Heinisch, Reinhard Klaushofer, Christoph Kühberger und Margit Reiter
    Prof. Dr. Hans van Ess (Vizepräsident der Ludwig-Maximilians-Universität und Professor am Institut für Sinologie) mit dem Thema "Neukonfuzianismus im 21. Jahrhundert" am Dienstag, den 19. Januar 2021 um 18:00 Uhr.
    10h /Online-Matinee mit Vortrag und Gespräch aus der Reihe „Artes“ mit Robert Brennan und Wolf-Dietrich Löhr.
    Im Rahmen der Reihe „MUSIK & MEDIZIN“ organisiert der Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst am 27. Jänner 2021 einen weiteren Online-Vortrag:
    Im Rahmen der Reihe „MUSIK & MEDIZIN“ organisiert der Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst am 3. Februar 2021 einen weiteren Online-Vortrag:
    Die Rechtsakademie an der Universität Salzburg bietet im Jänner 2021 drei Online-Seminare zu den Themen Update Wettbewerbsrecht (Kartellrecht und UWG) am Freitag, 15.1.2021, Update GmbH-Recht am Freitag, 22.1.2021 und Update Gewährleistungsrecht am Freitag, 29.1.2021, an.
    Hiermit möchten wir an den Call for Lectures erinnern, welcher noch bis 28.02. geöffnet ist. Bewerben Sie sich als Lektorin bei der ditact_women‘s IT summer studies, welche von 23.08.- 04.09.2021 an der Universität Salzburg stattfindet. Es ist uns ein großes Anliegen auch Nachwuchslektorinnen zu fördern.
    Mit dem „Award of Excellence“ werden die besten Dissertationen eines Studienjahres an österreichischen Hochschulen ausgezeichnet. Unter den Preisträgern ist Marina Pagano, Mitarbeiterin des FB Romanistik und Mitglied des Doktoratskollegs "Ästhetische Kommunikation".
    Knochen haben die außergewöhnliche Eigenschaft sich an äußere mechanische Einflüsse anzupassen und gezielt dort neues Material aufzubauen, wo es am dringendsten benötigt wird. Bereiche, die nur schwachen mechanischen Belastungen ausgesetzt sind, werden hingegen abgebaut.
    Das Land Salzburg schreibt in Abstimmung mit der Paris Lodron Universität Salzburg das neue Förderprogramm Digital Humanities aus. Unterstützt werden neue, innovative Forschungsvorhaben aus dem GSK-Bereich mit interdisziplinärer Ausrichtung, die sich mit dem Einsatz digitaler Technologien auseinandersetzen.
  • Veranstaltungen
  • 19.01.21 Neukonfuzianismus im 21. Jahrhundert
    20.01.21 Das doing menstruation in der Gesellschaft der Nachhaltigkeit
    20.01.21 Wie wirkt Musik?
    21.01.21 Friderike ›Zweig‹ und weibliche Intellektualität im frühen 20. Jahrhundert
    22.01.21 Friderike ›Zweig‹ und weibliche Intellektualität im frühen 20. Jahrhundert
    22.01.21 Update GmbH-Recht
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg