Das Netzwerk der Universität Salzburg ist verteilt auf Standorte in 28 Gebäuden, verteilt über die ganze Stadt: von der Jakob Haringer Strasse im Norden bis zum Schloss RIF im Süden. Wir stellen momentan über 14.000 Anschlüsse (Daten und Telefonie) bereit. Größtenteils handelt es sich dabei um RJ45-Anschlüsse. Im Zuge unserer regelmäßigen Neuverkabelungsprojekte ist abzusehen das es bis spätestens Ende 2012 keine BNC Verkabelung mehr gibt.
Backbone
Der Backbone ist die Grundstruktur des Netzwerkes und besteht aus aus 6 Cisco Catalyst 6500. Die Catalysten sind untereinander vernetzt und redundant angebunden. Der Backbone ist auf dem modernsten Stand der Technik. Es werden modernste Routing Protokolle und Sicherheitsmechanismen wie zum Beispiel VRF und MPLS verwendet.
Access
Der Accessbereich wird von den Catalysten des Backbones versorgt und stellt die Verbindung zu den Clientsystemen her. Wir betreiben an die 120 Accessswitches verteilt auf die unterschiedlichsten Stockwerks- oder Hausverteiler und versorgen an die 14.000 aktive Netzwerkanschlüsse.
Wlan
Das PLUS Wlan wird von 2 Cisco WLan Modulen betrieben, auf dem 4 Wlan Controller aufgesetzt sind. Die Controller verwalten zur Zeit an die 180 Accesspoints. Im Endausbau werden 300 Accesspoints ihren Dienst an der PLUS verrichten.
Folgende Accesspoint Typen werden von uns betrieben:· Cisco Aironet 1230 G IEEE 802.11 b/g· Cisco Aironet 1140 IEEE 802.11 b/g/n· Cisco Aironet 1250 IEEE 802.11 b/g/nIm Zuge der Umrüstung auf die neuen Accesswitches wird die Accesspointflotte laufend erneuert und erweitert. Im Vollausbau werden nur mehr b/g/n Accesspoints eingesetzt.

Das Netzwerk der PLUS wird durch Sicherheitskomponenten von Juniper Networks geschützt. Jeweils zwei (redundante) Firewalls schützen zum einen die Gesamte PLUS Infrastruktur vor dem Internet und andererseits die zentralen Server vor den Clients.

  • ENGLISH English
  • News
    Gemeinsam mit 400 Alumni verbrachten Rektor Heinrich Schmidinger, der künftige Rektor Hendrik Lehnert, die vier Dekane und der Senatsvorsitzende einen Sommerabend auf der „schönsten Terrasse Salzburgs“ im Restaurant M32 am Mönchsberg.
    Mit gebündelter Unterstützung des Chinazentrums und des Kinderbüros der Universität Salzburg wurden bereits letzte Woche Vorbereitungen getroffen: Gastprofessorin Wei Li erklärt: „Wir übten chinesische Schriftzeichen: Anlassbedingt als erstes „Hallo“ und „Willkommen“ für ein Begrüßungsbanner.“
    Chemiker Raphael Berger vom Fachbereich für Chemie und Physik der Materialien hat auf der 18. Konferenz zur Gasphasenelektronenbeugung den gut dotierten internationalen Hermann Mark Preis für "Gas-Phase Electron Diffraction and Structural Chemistry" gewonnen.
    Das Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens (ZECO) der Universität Salzburg hielt vom 20. bis 27. Juni 2019 einen der größten internationalen Wissenschaftskongresse Kasachstans ab.
    Insgesamt 50 Personen von unterschiedlichen renommierten chinesischen Institutionen, die sich mit den Menschenrechten auseinandersetzen und unter der Leitung von Herrn Prof. Kaminski, Chinaexperte aus Wien, und Herrn LU Guangjin, Generalsekretär der China Society for Human Rights Studies in Peking besuchten am 20. Juni die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg.
    Die Anmeldung zu den Kursen der ditact_women´s IT summer studies ist in vollem Gange. Noch bis 08. Juli läuft die erste Anmeldefrist, danach wird die Restplatzbörse geöffnet.
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. zwei Stunden. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    Die 7. Salzburg Summer School findet vom 02. bis 03. September 2019 statt. Es wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
  • Veranstaltungen
  • 15.07.19 Dr. Gabriele Gadermaier (Veniae: „Molekularbiologie“ und „Immunologie“)
    16.07.19 Salzburger Apotheker-Kräutergarten
    17.07.19 Schornsteinfeger, Zipfelfalter & Co. –Ein Blick in das faszinierende Lebender Schmetterlinge
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg