Ringvorlesung WS 2012/13: "Kulturen des Buches"

Thema der interdisziplinären Ringvorlesung sind die „Kulturen des Buches“ in Mittelalter und Früher Neuzeit. Darunter verstehen wir die vielfältigen Manifestationen, Gebrauchssituationen und Symbolisierungen, die den Umgang mit Büchern in der Vormoderne prägten.Zunächst wird die spezifische Materialität des Buches erkundet, die einen bestimmten Gebrauch überhaupt erst ermöglichte. Was zeichnet das neue Medium der Spätantike – den (Buch-)Codex – aus? Welche Materialien finden Verwendung, wie ist er aufgebaut? Wie entwickelt sich die Buchschrift des Mittelalters, wie unterscheidet sie sich von Schriften für andere Kontexte (etwa Geschäftsschriften)? Welchen Anteil haben Buchschmuck und Illustrationen am Gesamtkunstwerk Buch? Hat die Form des Codex’ oder der Buchseite einen Einfluss auf die Organisation des Inhalts (etwa im Vergleich zur fortlaufenden Papyrus-Rolle)? Welche Bedeutung hatte der Buchdruck für die mittelalterliche Handschriftenkultur?Eine zentrale Frage betrifft ferner die Gebrauchsformen und Gebrauchskontexte des Buches. Ein erster Ansatzpunkt ist dabei die Untersuchung der Institutionen, die maßgeblich Bücher sammeln und produzieren (Kloster, Hof, Universität, Bibliotheken allgemein), wobei zu fragen ist, welche Bücher schwerpunktmäßig gesammelt wurden und zu welchem Zweck. Weiters wird dem Verhältnis von Gelehrten- und Laienkultur nachgegangen: Wer verfasste, wer besaß und wer las Bücher? Zu welchen Zwecken erwarb man Bücher sonst noch (z. B. Repräsentation)? Eine Besonderheit ist das Phänomen des Buchwunders bzw. der Buchmagie, etwa wenn Bücher mit einem Zauber belegt werden, um sie – in einer Zeit lange vor der juristischen Durchsetzung von Urheberrechtren – vor dem Einwirken fremder Hände zu schützen. In den Bereich der Buchmagie gehört aber auch das ‚sprechende’ Buch, etwa wenn sich Evangelien (durch Gottes Hand) aufschlagen und eine bestimmte Passage anbieten. Zu Fragen ist ferner nach dem Buch als einem Gegenstand kultischer Verehrung. Insbesondere ist dabei die Frage weiterführend, welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede sich diesbezüglich im Vergleich der „Buchreligionen“ feststellen lassen. Einen weiteren Aspekt stellen schließlich Symbolisierungen dar, in denen das Buch als Metapher aufscheint.

Bild Ringvorlesung WS 2012/13

Die Ringvorlesung findet jeweils am Montag, 18.00 bis 19.30 Uhr, im HS E.003 ("Georg Eisler") im Unipark Nonntal, Erzabt-Klotz-Str. 1 statt.

Die Unterlagen zu den einzelnen Vorlesungseinheiten sind nur über die Lernplattform Blackboard zugänglich.

1. Prüfungstermin:
4. Februar 2013
Ort und Zeit werden noch bekanntgegeben!

  • ENGLISH English
  • News
    Di, 26.3., 19 Uhr im SN Saal, Karolingerstraße 40, Salzburg: VIP-Alumni Talk.
    Ein bedeutender Absolvent unserer Universität ist Gast beim 3. „Alumni Talk“: Dr. Wolfgang Eder, CEO voestalpine AG, spricht mit Chefredakteur Manfred Perterer (Salzburger Nachrichten) über seinen Werdegang. Im Anschluss bittet der Alumni Club zu einem Glas Wein.
    vom 6.3. bis 26.6.2019 - Mittwoch 18 Uhr, HS 3.409, Unipark Nonntal
    ÖFFENTLICHE RINGVORLESUNG // Von 6. März bis 26. Juni 2019 findet, jeweils am Mittwoch um 18.00-19.30h, im Unipark Nonntal mit Vortragenden aus unterschiedlichen Disziplinen die Ringvorlesung "Literatur- und Kulturgeschichte der Polemik" statt. // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik
    Vom 29. Juli bis 30. August 2019 bietet das Kinderbüro der Universität Salzburg erneut eine Sommerbetreuung in den Räumlichkeiten der Naturwissenschaftlichen Fakultät an. Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren werden durch erfahrene PädagogInnen betreut.
    The (English-language) seminar on “Transnational Supply Chains and Domestic Human Rights Litigation” deals with legal questions that arise when human rights abuses in transnational supply chains give rise to domestic law suits.
    Am 28. und 29. März findet das Symposion von Dr. Robert R. Junker, Biowissenschaften, in Kooperation mit den DSPs "Dynamic Mountain Environments" und "Statistics and Applied Data Science“ als Auftaktveranstaltung des START Projektes (FWF) “Successional Generation of Functional Multidiversity”.
    "Designing professional development of teachers to support domain specific thinking in history education"
    Dr. Eric Driscoll referiert über "The American School of Classical Studies at Athens Dienstag, 9. April 2019 um 13.15 Uhr - Residenzplatz 1 Stiege 4, SR. 1.42
    Ankündigung der ANTRITTSVORLESUNGEN von Univ.-Prof. Dr. András Jakab, Univ.-Prof. Dr. Reinhard Klaushofer und Univ.-Prof. Dr. Sebastian Schmid - Fachbereich Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht
    Vortragsreihe „Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive“, Auftakt am 09. April 2019, 17:15 bis 18:45 Uhr, HS 1 (Thomas Bernhard) Unipark
    Die Paris Lodron Universität Salzburg veranstaltet von 11. bis 14. April 2019 gemeinsam mit der Bowling Green State University, Ohio die jährliche Austrian Studies Association Konferenz in den USA. In diesem Jahr sind die Gastgeber der Konferenz die Bowling Green State University und die Universität Salzburg. Diese feiern somit auch ihre 50-jährige Partnerschaft.
  • Veranstaltungen
  • 23.03.19 Treffen der österreichischen NeutestamentlerInnen 2019
    25.03.19 Writing a Riot: Documenting Feminist Histories Using Zines
    26.03.19 FWF INFORMATIONSTAG 2019
    27.03.19 20 Jahre ÖZBF – Einblicke in das Aufgabenfeld der Begabtenförderung und Begabungsforschung in Österreich
    27.03.19 Sprachwandel R/Evolution von unsichtbarer Hand ?
    27.03.19 Baltasar Gracián und die Polemik um barocke Wortkunst
    27.03.19 subnetTALK: Aquatocene (Vortragssprache EN)
    28.03.19 Roboter: Meine neuen besten Freunde!?
    29.03.19 Protestkommunikation: Umstrittene Legitimität politischer Öffentlichkeit in digitalen und urbanen Räumen
    29.03.19 jedermann (stirbt)
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg