Ringvorlesung WS 2010/11: "Rituale - Feste - Zeremonien: Kulturen und Ästhetiken der Repräsentation im Mittelalter"

Die Ringvorlesung findet jeweils am Montag 18.00 - 19.30 Uhr im HS 381 in der Gesellschaftswissenschaften Fakultät, Rudolfskai 42 statt.

Die Texte der Vorlesungen werden im Laufe des Semesters ins Netz gestellt.

2. Prüfungstermin:
Montag,  7. März 2011
18.00 bis 19.30 Uhr, HS 381, Rudolfskai 42

Vorlesungsprogramm

4. Oktober 2010: Gerd ALTHOFF (Historisches Seminar, Universität Münster): Inszenierte Freiwilligkeit - Zur Semantik und Funktion von Ritualen im Mittelalter

11. Oktober 2010: Manfred KERN (FB Germanistik): Von Sälen, Grälen und Kränzen - Imaginierte Ritualität und Festlichkeit in der mittelalterlichen Literatur

18. Oktober 2010: Heinz DOPSCH (FB Geschichte): Fürsteneinsetzung, Königswahl und Kaiserkrönung - Zur Sakralität des mittelalterlichen Herrschertums

25. Oktober 2010: Jan CEMPER-KIESSLICH (IFFB Gerichtsmedizin): Ein Begräbnis erster Klasse? Rituelle und zeremonielle Aspekte des Ablebens im Mittelalter aus forensisch-archäometrischer Sicht

8. November 2010: Lothar KOLMER (FB Geschichte): Fürsten-Hochzeiten im Späten Mittelalter

15. November 2010: Christopher F. LAFERL (FB Romanistik): Kleidung und Gender in spanischen Festbeschreibungen der beginnenden Frühen Neuzeit

22. November 2010: Ursula BIEBER (FB Slawistik): Ruh dich aus, iss und trink und freu dich des Lebens! (Lukas 12.19) - Von Feiern, Festen und Gelagen im Alten Russland

29. November 2010: Rudolf PACIK (FB Praktische Theologie): Mysterienspiel statt Feier der Gemeinde - Liturgie im Mittelalter

6. Dezember 2010: Armin EIDHERR (FB Germanistik), Susanne PLIETZSCH (Zentrum für Jüdische Kulturgeschichte): Die Sarajevo-Haggadah (Barcelona, um 1350) - Geschichte und zeremonielle Bedeutung im mittelalterlichen Judentum

13. Dezember 2010: Roman REISINGER (FB Romanistik): Fülle versus Mangel - Formen und Bedingungen mittelalterlicher Konvivialität in der romanischen Literatur

20. Dezember 2010: Michael MALKIEWICZ, Otto RASTBICHLER (Universität Mozarteum): "La Pellegrina" (1589) - Musik und Tanz als sinnstiftende Komponenten des Festes am Beispiel einer Hochzeit im Hause Medici

10. Jänner 2011: Kathrin BLEULER (FB Germanistik): Identitätsbildung bei Tisch - Das Festessen als symbolische Ordnung am Beispiel des "Willehalm" Wolframs von Eschenbach

17. Jänner 2011: Irma TRATTNER (Kunstuniversität Linz): Repräsentation mittelalterlicher Fest- und Tischkultur im Bild

24. Jänner 2011: Peter KUON (FB Romanistik): Ritual und Selbstinszenierung. Petrarcas Dichterkrönung

31. Jänner 2011: Siegrid SCHMIDT (FB Germanistik): Überdauert - übernommen - überdreht. Mittelalterliche Rituale und Zeremonien in moderner europäischer Festkultur

 

  • ENGLISH English
  • News
    Das Wissen für morgen schon heute erleben – mit diesem Ziel erarbeiten universitäre und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen in der Science City Itzling neue Vermittlungsformate.
    Mo. 19.11.2018, 17.15 Uhr, HS E.001 (Unipark) - ao. Univ.-Prof. Dr. Agnethe Siquans (Wien) - Kirchenväter und Judentum
    Herr Dr. Sven Th. Schipporeit (Institut für Klassische Archäologie, Universität Wien) hält zu diesem Thema am Mi, 21. November 2018, 18.30 Uhr, in der Abgusssammlungs SR E.33, Residenzplatz 1, einen Vortrag
    Vortrag von Prof. Dr. Samuel Mössner, WWU Münster, am Mittwoch, 21.11.2018 um 18h im HS 436, Naturwissenschaftliche Fakultät
    Sebastian Meyer hält am 23. November 2018 um 14:00 Uhr im HS 436 der NW-Fakultät einen Gastvortrag zum Thema "Biodiversity-ecosystem functioning relationships and their drivers in natural and anthropogenic systems with an emphasis on species interactions". Der Fachbereich Biowissenschaften lödt herzlich dazu ein!
    The workshop aims to examine the musicality of the body and vice versa the corporeality of music from a choreographic perspective. This approach corresponds with the extension of the concept of music as well as the questioning of performance traditions in the context of New Music, which also puts a stronger emphasis on the body.
    The relatively young democracy Poland, whose political climate has intensified considerably since the last elections, is also moving increasingly to the fore. Politically critical leaders of representative cultural organisations have been and continue to be replaced by the new administration, while independent creative artists appear to be able to find niches so far or already live outside the country.
    Vom 29.11. bis 01.12.2018 im Unipark Nonntal
    Das Symposion der Katholische-Theologischen Fakultät findet am 29. und 30. November anlässlich der Aufhebung im Jahre 1938 statt. Veranstaltungsort ist der Hörsaal 101 der Theologischen Fakultät, Universitätsplatz 1.
    Salzburger Innovationstagung 2018 am 29.11.2018 ab 15 Uhr in der Großen Universitätsaula – ITG, Land Salzburg, Wirtschaftskammer und Salzburger Hochschulkonferenz
    Am 30. November im Rahmen der Tagung Digital Humanities Austria 2018
    Am 6. Dezember 2018 finden an der Universität Salzburg die WTZ Training Days zum Thema Kommunikation, Dissemination und Verbreitung in H2020-Projekten statt.
  • Veranstaltungen
  • 19.11.18 Medeas furor: Christliche Mythenkritik in Dracontius' Romulea?
    21.11.18 Zeit und Kult in der Gründungsphase der neuen Polis Rhodos
    22.11.18 Affine vs. Euclidean isoperimetric inequalities
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg