UNI im Herzen von Mini-Salzburg

Am 28. Juni öffnete die Kinderstadt Mini-Salzburg bereits zum 8. Mal in der Salzburger Eisarena ihre Tore. Mehrere hundert Kinder, im Alter von 7 – 14 Jahren stürmten „ihre“ Stadt, in der sie arbeiten, studieren und mit dem selbstverdienten Geld (=Saletti) ihre Freizeit im Restaurant, an der Milchbar, im Beautysalon, beim Bootfahren und vielem mehr genießen können.

 

Hier sind Kinder die Lehrenden

Auch heuer unterstützt das Kinderbüro der Universität Salzburg gemeinsam mit 50 weitSchlange vor der Insktipionsstelleung des Bildeseren Projektpartnern den Verein Spektrum als Veranstalter der Kinderstadt, denn Wissenschaft und Forschung darf natürlich auch in Mini-Salzburg nicht fehlen.  

Die Universität Salzburg ist im Herzen der Kinderstadt mit einer Inskriptionsstelle und einem Hörsaal vertreten. Kinderstadt-BürgerInnen können hier als VerwaltungsassistentInnen und WissenschafterInnen ihre Talente unter Beweis stellen. Hier werden außerdem Kinder-ExpertInnen unterstützt, die ihr Fachwissen als Professor oder Professorin bei einer Vorlesung, den Studierenden präsentieren möchten. Toll ist die Abweichung vom realen Studium in der Kinderstadt: Kinder „verdienen“ Saletti für die Zeit des Studiums. Eine sehr unbürokratische „Studienbeihilfe“!


Plakat KinderstadtVollbürgerschaft nur mit Studium!

In den Spielregeln steht es schwarz auf weiß: „Wenn du sechs Stunden Arbeit und zwei Stunden Studium oder umgekehrt in deinem Spielpass eingetragen hast und du deine E-Card beim Gesundheitszentrum aktiviert hast, kannst du die Vollbürgerschaft beantragen.“ Auch Abschlüsse sind in Mini Salzburg bei fleißigem Studium zu erlangen: Bachelor, Master und Doktor sind im Angebot. Die Studienplätze sind schon am ersten Tag begehrt und die Schlange vor der Inskriptionsstelle lang!  


Rolle der Universität

Nicht nur das Kinderbüro der Universität spielt vor Ort eine Rolle: Fachliches Knowhow liefert die Universität Salzburg auch mittels MitarbeiterInnen aus dem Pool der AbsolventInnen und Studierenden an verschiedensten Stationen vor Ort. Darüber hinaus bringt sich das Stefan Zweig Centre aktiv in die Kinderstadt ein.


Spiel und Spaß mit bildungspolitischem Hintergrund

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des BildesDie Kinder erleben ein Stück Erwachsenwelt: Das Planspiel „Mini-Salzburg“ simuliert komplexe Prozesse einer Stadt und einer Gesellschaft und vermittelt politische Struktur- und Institutionszusammenhänge. Selbermachen und Miteinander stehen gleichwertig nebeneinander: Das Thema Integration ist dabei immer auf der Tagesordnung. Die Universität Salzburg trägt diese Werte gern bereits zum siebten Mal mit.

 

 

Ergänzende Infos und Rückschau
Hier finden Sie mehr allgemeine Informationen, Details zu Spielregeln und diverse Fotosder Eröffnungsfeierder UNI-Station und der Bürgermeisterwahl und mehr zum Fokus der Pädagogischen  Werktagung.

  • ENGLISH English
  • News
    Rektor Hendrik Lehnert und Gattin Annette begrüßten Bundesministerin Karoline Edtstadler, Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Uniratsvorsitzenden Georg Lienbacher beim 9. Paris Lodron Ball in der Alten Residenz. Die Fotogalerie folgt in Kürze.
    Mit dem Thema "Künstliche Intelligenz als Gegner der Menschenrechte" geht die SchülerUNI in das 10. Jahr ihres Bestehens. Konstant besucht und von Medien vielfach im Blickfeld, hat sich das Format zum Erfolgsmodell entwickelt.
    Im neuen Jahr möchten wir die Gelegenheit nutzen, an den Call for Lectures zu erinnern, welcher noch bis 29.02. geöffnet ist. Bewerben Sie sich als Lektorin bei der ditact_women‘s IT summer studies, welche von 24.08.- 05.09.2020 an der Universität Salzburg stattfindet. Es ist uns ein großes Anliegen auch Nachwuchslektorinnen zu fördern.
    Das Uniorchester der Universität Salzburg lädt am 26. Jänner um 19:00 Uhr zum Winterkonzert in die Große Aula der Universität ein.
    Mit Prof. Dr. Marek Węcowski (Universität Warschau) - Montag, 27. Jänner 2020 um 18:30 Uhr s.t. - Residenzplatz 1/4, SR. 1.42
    Einladung zum völlig neuartigen Skitouren-Event des Fachbereiches Sport und Bewegungswissenschaft. Wann: 29.1.2020 um 18 Uhr. Wo: Karkogel-Hütte, Abtenau. Anmeldungen: www.Time2Win.at
    "Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets | Figurentheater: Am Anfang waren Puppen" ist eine von Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner organisierte internationale, interdisziplinäre Tagung, die von 30.-31. Jänner 2020, in Kooperation mit dem Salzburger Marionettentheater und der Stiftung Mozarteum, an der Universität Salzburg stattfindet.
    THEMENFELD MUSIK: 18.00h "INT(R)O THE GROOVE (Disco Dance Mix)" Soundlecture von Didi Neidhart (Autor, Musiker, DJ, Salzburg) // 19.15h "RÄUME ALS RESONANZKÖRPER". Lecture von Marco Döttlinger (Komponist, INM Institut Neue Musik, Universität Mozarteum). Uraufführung von CORPUS IV mit Marco Sala und Marco Döttlinger // Atelier, KunstQuartier, Bergstr. 12a // w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs
    Montag, 03. Februar 2020, 13:30-15 Uhr, Hörsaal E.001 (UNIPARK Nonntal, Erzabt-Klotz-Str. 1). Es wird das Konzept der Uni 55-PLUS im Detail vorgestellt und die Teilnahmemodalitäten (Anmeldeverfahren) erläutert. Es wird empfohlen, die anschließend stattfindende Veranstaltung für „Bisherige“ ebenfalls zu besuchen. Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist nicht erforderlich.
    Der Tag der offenen Tür findet am 11. März ab 9.00 Uhr an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
  • Veranstaltungen
  • 27.01.20 Early Greek poetry, social mobility and Solon’s reforms
    29.01.20 Resisting Reality: Political Implications of Vattimo's Hermeneutic Realism
    30.01.20 Lebensende in Institutionen. Jahrestagung des Fachbereichs für Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht
    30.01.20 Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets
    30.01.20 Targeted Machine Learning: How we can use machine learning for causal inference
    30.01.20 Figurationen und Szenen des Beginnens: Themenfeld MUSIK
    31.01.20 Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg