Programm: Samstag, 16. Juni 2007

Abbildung 485433.JPG

10.00 - 12.00 Uhr 

Lehrveranstaltungsleiterinnen: 
Mag. Mirjam Winter und Marijnis Hester

Radio-Workshop: 
Wie mache ich eine Radiosendung?


Nach einer Einführung ins Radiomachen und in den Gebrauch von Aufnahmegeräten geht es auch schon los! Als ReporterInnen macht ihr Interviews mit ProfessorInnen und KinderuniteilnehmerInnen und zeichnet diese auf. Die fertig produzierte Sendung wird auf der Frequenz der Radiofrabrik auf 107,5 MHz und im Internet ausgesrahlt.

Der Workshop ist für Kinder von 7-10 Jahren.

Abbildung 485435.JPG

10.00 - 11.30 Uhr

Lehrveranstaltungsleiter:
Dr. Georg Nightingale

Workshop:
Kann man auf Tontafeln schreiben? Schreiben wie die Griechen in der Bronzezeit.

Die Mykener, die Griechen der Bronzezeit schrieben auf Tontafeln. Wir werden mit ihrer Schrift (Linear B) selbst Tontafeln schreiben. In der Schreibwerkstatt lernen wir dann das Leben der Frauen und Kinder, der Handwerker und der Herrschenden kennen.

Dieser Workshop ist für Kinder von 7-10 Jahren.

Abbildung 485436.JPG

10.00 - 11.00 Uhr

Lehrveranstaltungsleiter:
Mag. Andreas Maletzky

Vorlesung:
Biotopverbund - oder warum Salzburg eigentlich eine Insel ist.

Ihr werdet erfahren, dass nicht nur Gartenteiche Biotope sind, wieso Biotope verbunden werden müssen und wer sie getrennt hat.
Weiters wird die Landschaft auch aus der Sicht von kleinen, wenig beweglichen Tieren betrachtet. Wir diskutieren darüber welche Hindernisse es gibt und was man dagegen tun kann.

Diese Vorlesung ist für Kinder von 11-14 Jahren.

Abbildung 485437.JPG

10.30 - 11.30 Uhr

Lehrveranstaltungsleiter:
Prof. DDr. Robert Schwarzenbacher

Vorlesung:
Geschichten von kleinen und großen Molekülen.


In dieser Vorlesung geht´s um die winzigen Bausteine des Lebens, unsere Moleküle und wie wir mit Hilfe von großen Mikroskopen rausfinden können wie sie ausschaun, was sie so immer tun und wo sie sich so rumtreiben.

Diese Vorlesug ist für Kinder von 11-14 Jahren.

Abbildung 495461.JPG

11.00 - 12.00 Uhr

Lehrveranstaltungsleiter:
Prof. Dr. Manfred Bartmann

Vorlesung:
Was ist Musikethnologie?

In dieser Vorlesung analysieren wir verschiedene Filmbeispiele.

Diese Vorlesung ist für Kinder von 7-10 Jahren.

Abbildung 485445.JPG

11.00 - 12.00 Uhr 

Lehrveranstaltungsleiter:
Prof. Dr. Manfred Kern

Vorlesung: 
Von abenteuerlichen Ritterinnen und Rittern - Geschichten aus dem Mittelalter.

Die Vorlesung wird uns in die bunte Abenteuerwelt der Rittergeschichten entführen, aber auch erklären, wie ein mittelalterliches Buch entsteht und aussieht.

Diese Vorlesung ist für Kinder von 7-10 Jahren.

Abbildung 485446.JPG

13.30 - 14.30 Uhr 

Lehrveranstaltungsleiter:
Prof. Dr. Manfred Kern

Vorlesung: 
Von abenteuerlichen Ritterinnen und Rittern - Geschichten aus dem Mittelalter.

Die Vorlesung wird uns in die bunte Abenteuerwelt der Rittergeschichten entführen, aber auch erklären, wie ein mittelalterliches Buch entsteht und aussieht.

Diese Vorlesung ist für Kinder von 11-14 Jahren.

Abbildung 485447.JPG

13.00 - 14.30 Uhr 

Lehrveranstaltungsleiter: 
Dr. Georg Nightingale 

Workshop: 
Kann man auf Tontafeln schreiben? Schreiben wie die Griechen in der Bronzezeit. 

Die Mykener, die Griechen der Bronzezeit schrieben auf Tontafeln. Wir werden mit ihrer Schrift (Linear B) selbst Tontafeln schreiben. In der Schreibwerkstatt lernen wir dann das Leben der Frauen und Kinder, der Handwerker und der Herrschenden kennen. 

Dieser Workshop ist für Kinder von 11-14 Jahren.

Abbildung 495460.JPG

13.30 - 14.30 Uhr 

Lehrveranstaltungsleiter: 
Prof. Dr. Manfred Bartmann 

Vorlesung: 
Was ist Musikethnologie? 

In dieser Vorlesung analysieren wir verschiedene Filmbeispiele. 

Die Vorlesung ist für Kinder von 7-10 Jahren.

  • ENGLISH English
  • News
    Salzburg Summer School “European Private Law” Vom 2.-14. Juli 2018 fand an der Universität Salzburg die 19. Summer School „European Private Law“ unter der Leitung des Dekans der Rechtswissenschaftlichen Fakultät, Prof. DDr. DDr. h.c. Michael Rainer statt. Mehr als 40 Gastprofessoren und Gastsprecher vermittelten im Rahmen von Vorlesungen Grundkenntnisse in 30 verschiedenen Rechtssystemen, die in Workshops und Podiumsdiskussionen weiter vertieft wurden.
    Der Salzburger Biowissenschaftler Robert R. Junker wird für seine Arbeiten zur Biodiversität mit einer 1,2 Millionen dotierten START- Förderung ausgezeichnet. Ein Ziel von Junkers Projekt „Sequentielle Entstehung von Funktionaler Multidiversität“ ist es, ein umfassendes Verständnis für die Ökosystemprozesse zu erlangen, um so zukünftige Naturschutzmaßnahmen besser planen und ergreifen zu können.
    Die Salzburger Hochschulwochen finden unter dem Titel „ANGST?“ vom 30. Juli bis 5. August in der Großen Aula sowie in Hörsälen der Theologischen Fakultät statt.
    Ass. Prof. Dr. Susanne Auer-Mayer vom Fachbereich Arbeits- und Wirtschaftsrecht der Universität Salzburg wurde von Bundespräsident Alexander van der Bellen mit dem Herbert Tumpel Preis für ihre Habilitationsschrift „Mitverantwortung in der Sozialversicherung“ gewürdigt. Der Preis wird im Rahmen des Theodor Körner Fonds vergeben.
    Tanja Angelovska und Dietmar Roehm (beide von der PLUS) sind als einzige österreichische Wissenschaftler als assoziierte Mitglieder des internationalen Forschungszentrums CARILSE (Centre for Applied Research and Innovation in Language Sciences and Education) an der University of Portsmouth nominiert worden.
    Im Jahr 2018 fördert die Europäische Kommission über alles Wissenschaftsdisziplinen hinweg 42 Masterstudiengänge im Programm Erasmus+. Fünf davon werden von österreichischen Universitäten koordiniert, gleich zwei von der Universität Salzburg: Digital Communication Leadership und Digital Earth
    Bundesminister Heinz Faßmann zeichnete kürzlich die Didaktik der Naturwissenschaften (Universität Salzburg - School of Education) für ihre hohe Qualität aus. Die Arbeitsgruppe erhielt wiederholt die Auszeichnung „Regional Educational Competence Center (RECC)“. Dabei wurde die Leistung in Biologie, Chemie, Geometrisches Zeichnen/Darstellende Geometrie, Informatik, Mathematik, Mediendidaktik und Physik honoriert.
    Die 6. Salzburg Summer School findet vom 3. bis 4. September 2018 statt. Zwei Tage lang wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
    Vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung. Eine Ausstellung des Verbandes Botanischer Gärten 2018
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg