Was ist der Dr. Hans Riegel-Fachpreis?
Seit dem Jahr 2007 werden die Dr. Hans Riegel-Fachpreise an der deutschen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn verliehen. 2010 organisierten erstmals österreichische Universitäten diesen Wettbewerb, und seit 2011 ist die Universität Salzburg Organisator des Dr. Hans Riegel-Fachpreises für das Bundesland Salzburg.

Ziel der Fachpreise ist es, junge Talente im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich zu fördern und frühzeitig eine Brücke zur Hochschule und entsprechenden Fördermöglichkeiten herzustellen. Außerdem wird durch diesen Wettbewerb der Austausch zwischen den Bildungsträgern Schule und Universität gefördert und somit eine bessere Begabtenförderung erreicht.

Wer ist Dr. Hans Riegel?
Johannes Peter „Hans“ Riegel (* 10. März 1923 in Bonn, † 15. Oktober 2013 ebenda) war der älteste Sohn des gleichnamigen Haribo-Gründers Hans Riegel und erbte 1946 zusammen mit seinem Bruder Paul Riegel den Süßwaren-Konzern Haribo (Hans Riegel Bonn).

Dr. Hans Riegel

Foto: Dr. Hans Riegel

Parallel zum Studium übernahm er mit 23 Jahren 1946 gemeinsam mit seinem Bruder Paul die Leitung des elterlichen Betriebes als Geschäftsführer. Mit Fleiß, Intuition und einer lebendigen und kreativen Phantasie schafften es Hans und Paul Riegel, aus dem Bonner Betrieb eine weltweit agierende Unternehmensgruppe zu machen. Im Jahr 2007 gründete Dr. Hans Riegel die „Gemeinnützige Privatstiftung Kaiserschild“, von der die Dr. Hans Riegel-Fachpreise vergeben werden.

Alle Infos zum Dr. Hans Riegel-Fachpreis

Abbildung 1461283.JPG
  • ENGLISH English
  • News
    Die virtuelle internationale Tagung „Die Medialität des Briefes – diplomatische Korrespondenz im Kontext frühneuzeitlicher Briefkultur” findet am 29./30./31. Oktober mittels Webex statt.
    In der sozialpädagogischen Praxis sehen sich Mitarbeiter*innen (Akteur*innen) mit vielerlei Herausforderungen in komplexen, offenen sozialen Problemsituationen konfrontiert, denen es „fachlich“ und „qualitätsvoll“ zu begegnen gilt.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg