Vorlesung "Welche Rechte haben Kinder? Was ist die Kinderrechtekonvention? " - ein Bericht von Nina Althammer

Abbildung 449423.JPG

 

 Welche Rechte haben Kinder? 

- Eine Befragung von Nina Althammer

Abbildung 449427.JPG

 Interview von Isabelle Wühlbeck

Vor der Kinderrechte- Vorlesung: 
Frage: Was glaubst du was du für Rechte hast? 
Das Recht auf ein Spiel....2 
Kinder Das Recht auf einen Arzt....2 
Kinder Das Recht auf Taschengeld....3 Kinder 
Das Recht auf ein Haustier....1 Kind 
(8 Kinder gefragt)
 

Welche Rechte haben Kinder?! 

- Ein Bericht von Hanna Mosler

„Welche Rechte haben Kinder?“ ist ein sehr spannendes Thema, darin sind sich die KinderstudentInnen einig. Frau Professor Lydia Berka-Böckle und Herr Professor Dominik Fuchs haben diese Vorlesung sehr gut gestaltet. Sie haben zuerst die Frage: „Was ist überhaupt Recht?“ gestellt und dann beantwortet: „An ein Recht muss sich jeder halten. Dabei ist es egal, ob man schon erwachsen ist oder noch ein Kind!“ So sind alle Kinder gut mitgekommen. 
Nun aber etwas zu den Rechten, die Kinder haben. Wichtig ist: im Gesetzbuch steht, was man darf. 
Mit 18 Jahren ist man erwachsen, dies nennt man auch volljährig. Heiraten darf man generell erst mit 18, außer man selbst ist 16 oder älter und der Partner ist über 18, dann darf man mit dem Einverständnis der Eltern schon früher heiraten. Kinder haben aber auch gegen ihre Eltern Rechte. Sie dürfen ihnen ihre Meinung sagen, Taschengeld bekommen, haben ein Recht auf Privatsphäre, Freunde zu treffen und Pflege. Die Eltern dürfen ihre Kinder weder schlagen noch misshandeln und auch beschimpfen dürfen sie sie nicht! Ein bisschen anders ist das beim Rauchen. Kinder dürfen ab 16 zwar rauchen, aber die Eltern können es ihnen verbieten. Eine heikle Sache ist es bei Tattoos und Piercings. Bei Piercings steht noch nicht genau fest, ob sich Jugendliche ab 16 eines stechen lassen dürfen, ohne die Eltern vorher zu fragen. Spätestens aber ab einem Zungenpiercing muss gefragt werden. Bei einem Tattoo muss immer gefragt werden! Oft hört man von Kinderarbeit. Diese ist verboten, leichte Hausarbeiten sind aber erlaubt. Auch Unterricht und Schule sind nicht verboten, sondern sogar Pflicht. Besonders interessant ist es für Kinder zu wissen, wie lange sie draußen bleiben dürfen. Bis 12 Jahre dürfen sie bis 21:00, von 12 bis 14 Jahren bis 22:00 und am Wochenende bis 23:00, zwischen 14 und 16 Jahren bis 23:00 und am Wochenende bis 24:00 Uhr unterwegs sein. Mit 16 Jahren gibt es dann keine Beschränkung mehr. Wann man ins Bett gehen muss, entscheiden die Eltern. „Ich will Taschengeld!“, lassen Kinder, die kein Taschengeld bekommen, öfter von sich hören. Kinder haben aber ein Recht auf Taschengeld. Das hängt vom Beruf der Eltern und deren Einkommen ab. Mit Taschengeld darf man kleine Dinge wie Spielzeug kaufen, aber keine so großen wie z.B. ein Fahrrad. Wenn Eltern geschieden sind, ist das für Kinder immer schwer. Man darf aber trotzdem beide Elternteile sehen. Selbst wenn einer der Eltern einmal auszuckt und eine Ohrfeige gibt. Dann muss eine Begleitperson mit. Stiefeltern dürfen sich um ein Kind kümmern. Bis 14 Jahre kann man, wenn man etwas angestellt hat, nicht zur Verantwortung gezogen werden. In die Schule muss man gehen, das Kind hat sogar ein Recht darauf. Die Lehrer sollten den Unterricht jedoch lustig gestalten. Eltern müssen ihre Kinder ab 10 Jahren fragen, ob diese in den Religionsunterricht gehen wollen. Ab 14 Jahren können die Kinder es selbst entscheiden. 
Und zum Schluss: Alle Kinder haben dieselben Rechte!!!

Welche Rechte haben Kinder ? 

Was ist eigentlich Recht?
 

- Ein Bericht von Marianna Herzig

Rechte stehen im Gesetz. Es gibt auch öffentliche Rechte zum Beispiel das Strafrecht. Ich bin mit 18 Erwachsen. Ab 18 darf ich dann auch heiraten. Früher durfte man erst ab 22 heiraten. Normalerweise darf jedes Kind ein Haustier haben, außer wenn ein Familienmitglied allergisch ist oder zu wenig Platz ist. Doch das letzte Wort haben immer noch die Eltern. Piercen oder tätowieren ist erst ab 14 erlaubt. Auch Kinder haben ein recht auf Privatleben. Meine Eltern dürfen mir kleine Hausarbeiten anschaffen, aber keine schweren. Wie lange man abends draußen spielen darf, hängt auch vom Alter ab. Wenn es dunkel ist, sollte man zu Hause sein. Jedenfalls aber um 9 Uhr. 8 Stunden Schlaf sollten sich auch noch ausgehen. Auto stoppen dürfte man, aber das verbieten die meisten Eltern. Im Auto vorne sitzen darf man ab 12 oder wenn man schon 1,52m groß ist. Kleinigkeiten wie zum Beispiel eine Jause oder ein Eis darf ich selber kaufen. Teure Sachen wie ein Fahrrad müssen die Eltern kaufen. Meinen Beruf darf ich selbst aussuchen. Ich muss in die Schule gehen. Vom Religionsunterricht kann man sich ab 14 selbst abmelden, vorher müssen die Eltern einverstanden sein. Bestraft oder eingesperrt werden dürfen Kinder nicht! Ich habe das Recht meine Eltern zu sehen. Alle Kinder haben dieselben Rechte. Niemand darf mich schlagen!!!

  • ENGLISH English
  • News
    Die Ringvorlesung "Politics, History and Culture. Austria in the 20th and 21st Century" wartet kommendes Wintersemester 2018/19 wieder mit einem spannenden Programm auf.
    Äußerst hoch ging es her beim Kick-Off des neuen Karriere Entwicklungsprogramms Karriere_Mentoring III der Universitäten Salzburg, Linz und Krems, welcher am 13. September in Gmunden stattfand.
    Ein Team um die Salzburger Jungforscherin Therese Wohlschlager hat einen Ansatz entwickelt, mit dem Biopharmazeutika einfacher und schneller als bisher charakterisiert und in der Folge kostengünstiger hergestellt werden können.
    Informationsveranstaltung „Unifinanzierung NEU (Fokus Lehre) und Zielvereinbarungsprozess“ am Dienstag den 16. Oktober 2018, 15 bis 17 Uhr, Thomas Bernhard Hörsaal im Unipark.
    Das Projekt „Making Art, Making Media, Making Change!“ von Elke Zobl (Assozierte Professorin am Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft & Kunst) wurde am Freitag, 7. September 2018, in Berlin mit dem European Youth Culture Award (EYCA) in der Kategorie „Wissenschaft und Forschung“ ausgezeichnet. Der Preis wurde von der Respekt!-Stiftung heuer zum zweiten Mal vergeben. Er soll Projekte, Initiativen und Personen würdigen, die sich im besonderen Maße darum bemüht machen, Jugend und Jugendkultur, die s
    Ausstellungseröffnung und Gespräch mit Jian Haake (Kiel) Donnerstag, 4. Oktober um 18.30 Uhr enter: Raum für Kunst im KunstQuartier, Bergstraße 12a Ausstellungsdauer: 5.10. bis 9.11.2018 www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst/aktuelles
    Die Universitätsbibliothek Salzburg (Hauptbibliothek und Fakultätsbibliothek für Rechtswissenschaften) öffnet Tür und Tor für die Öffentlichkeit und bietet ein vielfältiges Programm.
    Politische Bildung ist in Österreich seit 1978 ein allgemeines Unterrichtsprinzip, also eine Bildungs- und Erziehungsaufgabe, die den Lehrkräften aller Schulfächer und Schulstufen obliegt. Die Ringvorlesung soll Wege aufzeigen, wie Demokratiebildung in verschiedenen Unterrichtsfächern funktionieren kann, sodass sich für Lehramtsstudierende und LehrerInnen unterschiedliche Perspektiven auf dieselbe grundsätzliche Herausforderung eröffnen.
    Tagung in Kooperation mit der Internationalen Robert-Musil-Gesellschaft im KunstQuartier (W&K-Atelier, 1. OG, Bergstr. 12a) // RAHMENPROGRAMM: DO 4.10. VERNISSAGE im KunstQuartier um 18.30h // FR 5.10. BUCHPRÄSENTATION um 19.30h im Stefan-Zweig-Zentrum Edmundsburg // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Anlässlich der Langen Nacht der Museen 2018 wird auch die Abguss-Sammlung der Universität Salzburg der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
    Putting Successful Models into Perspective in Europe, 26. - 28. September 2018, Schloss Rif, Universität Salzburg. Für Studierende gibt es vergünstigte Tagestickets!
    Wichtige Termine und Informationen zur Anmeldung für die Kurse am Sprachenzentrum im Wintersemester 2018/19
    Die Brüder Leopold (6 Jahre) und Ferdinand (4 Jahre) erklärten kurzerhand ihren Freunden: „Wir gehen in den Ferien an die UNI“ und hatten recht damit. Sie verfügten nämlich über Plätze in der komplett ausgebuchten Sommerbetreuung des Kinderbüros der Universität.
    Die Leopold-Kohr-Akademie organisiert im September und Oktober 2018 zwei Veranstaltungen. Gemeinsam mit der Universität Salzburg betreibt die Einrichtung das Kohr-Archiv.
    Am Samstag, den 22. September 2018 ab 11 Uhr stellt der Botanische Garten die Bilder der Künstlerin Karin Wimmeder aus. Musikalisch untermalt von der Rhythmusgruppe "Schlagartig.org".
    Vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung. Eine Ausstellung des Verbandes Botanischer Gärten 2018
    Am 6. Dezember 2018 finden an der Universität Salzburg die WTZ Training Days zum Thema Kommunikation, Dissemination und Verbreitung in H2020-Projekten statt.
  • Veranstaltungen
  • 25.09.18 Welcome Day/Orientierungstag für Erstsemestrige
    26.09.18 Orientierungstag für Erstsemestrige
    26.09.18 Symposium: Prävention der Adipositas im Vorschulalter
    26.09.18 subnetTALK: Postdigitales Design (Vortragssprache DE)
    27.09.18 Symposium: Prävention der Adipositas im Vorschulalter
    27.09.18 Orientierungstag für Erstsemestrige
    28.09.18 Symposium: Prävention der Adipositas im Vorschulalter
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg