Informationen des Fachbereichs für Studierende

Studieninformation


Studieninformation WS 1718Die Studieninformation für das WS 2017/2018 können Sie nun in den Sekretariaten (Raum 006 und Raum 007) für € 2,-- erwerben. 

Ausschreibung von Leistungs- und Förderungsstipendien 2016/2017

StipendienDie Universität Salzburg schreibt auch in diesem Jahr wieder Leistungs- und Förderstipendien aus. Leistungsstipendien dienen zur Anerkennung hervorragender Studienleistungen innerhalb der dafür vorgesehenen Anspruchsdauer. Förderungsstipendien dienen zur Förderung wissenschaftlicher Arbeiten von Studierenden ordentlicher Studien an Universitäten. Gefördert werden Diplomarbeiten, Masterarbeiten, Dissertationen und andere wissenschaftliche Arbeiten, die noch nicht abgeschlossen sind.

... Leistungs-/Förderungsstipendien

Achtung: Neuer Studienplan ab WS 2016/2017

Gebäude RudolfskaiWie in den Informationsveranstaltungen des Fachbereichs am 2.5.2016 bereits mitgeteilt wurde, hat der Senat der Universität am 12.04.2016 die beiden Curricula Kommunikationswissenschaft (BA und MA) genehmigt.

Das Bachelor-Curriculum wird ab dem 1.10.2016 (Beginn des WS 2016/17) in Kraft treten und den derzeit gültigen Studienplan ersetzen. Nur Studierende, die bis zum 30.09.2016 ihr Studium abschließen, sind davon nicht betroffen. Alle anderen werden ab 1.10.2016 nach den neuen Curricula studieren.

Das neue Curriculum (inkl. Äquivalenzliste) und die alten und neuen Prüfungspässe können Sie hier downloaden.

 

Das Masterstudium betreffend wurde eine Übergangsfrist bis 30.09.2017 geschaffen. Das bedeutet, dass Studierende, die in der Version 2013 inskribiert sind, bis längstens 30.09.2017 (also noch fast eineinhalb Jahre) Zeit haben, ihr Studium nach der Version 2013 zu beenden.

 

Bei Fragen können Sie sich gerne an Boris Romahn (boris.romahn(at)sbg.ac.at) wenden!

Ihr FB Kommunikationswissenschaft

Fragebogen zum Praktikum

Fragebogen PraktikumDer FB Kommunikationswissenschaft ersucht die Studierenden, die ein Praktikum in Rahmen des Studiums absolviert haben, zusätzlich zu den einzelnen Praktikumsformularen auch den Fragebogen auszufüllen.

Dieser Fragebogen kann Online ausgefüllt und dann an Frau Gabriele Hacker (gabriele.hacker(at)sbg.ac.at) gesendet werden.

... Fragebogen

Anrechnung von Methoden-Lehrveranstaltungen

Gebäude RudolfskaiAus gegebenem Anlass hat sich die Curricularkommission Kommunikationswissenschaft am 4. November 2014 mit Fragen der Anrechnung von Methoden-Lehrveranstaltungen befasst und hat mehrheitlich folgenden Beschluss gefasst:

Die Anrechnung von Methoden-Lehrveranstaltungen ist nur mehr dann möglich, wenn es sich um überwiegend gleichwertige LV handelt. Das trifft bei den derzeit angebotenen Methoden-LV in anderen Studienrichtungen nicht zu - sie können daher nicht angerechnet werden. Das gilt für alle Methoden-LV aus sozial-wissenschaftlichen Nachbardisziplinen, die ab dem WS 2014/15 absolviert werden.

Begründung:
Es ist nicht im Interesse des Fachbereich Kommunikationswissenschaft und auch nicht der Studierenden, die bisherige Anrechnungspraxis weiter zu verfolgen, weil damit drei wichtige Prinzipien in der Intention der Ausbildung an unserem FB unterlaufen werden:

· Es sollte im Interesse der Studierenden liegen, anhand der Beispiele in den LV spezifische Fragestellungen der Kommunikationswissenschaft kennen zu lernen und mit einschlägiger Fachliteratur zu arbeiten.
· Der Besuch einzelner LV in anderen Studienfächern unterläuft die Logik aufeinander aufbauender LV (VO Statistik als Voraussetzung für das PS Quantitative Methoden etc. ) im Kowi-Studium.
· Die Methoden-Ausbildung in den Proseminaren am FB verfolgt den Gedanken der Projektorientierung. Sie ist deswegen nicht unmittelbar gleichzusetzen mit LV, deren Inhalte in Form von Einzelübungen zu div. Methoden vermittelt werden.

(ao.Univ.-Prof.Dr. Rudolf Renger
Curricularkommission Kommunikationswissenschaft)  

Unterschriften für Bestätigung bei Auslandssemester

Gebäude Rudolfskai Studierende, die sich für ein Auslandssemester bewerben (Erasmus etc.), benötigen zur Bestätigung der angestrebten Kurse div. Unterschriften (CK-Vorsitzender, Responsible Person etc.):

Bitte wenden Sie sich diesbezüglich an Mag. Boris Romahn – er ist am Fachbereich Kommunikationswissenschaft für Anrechnungen bzw. Bestätigungen zuständig!

  • News
    Am 24. Januar ist österreichweit der "Tag der Elementarbildung" und vielerorts machen Initiativen auf sich aufmerksam.
    Bekenntnis zu Väterkarenz: Uni Salzburg nimmt teil am österreichweiten Aktionstag von UniKid-UniCare. Vier Väter zeichnen im Kurzfilm „Papa mit Kind zu Hause?“ ein Stimmungsbild und geben Einblick in persönliche Erfahrungen.
    Das Team des Kooperationsschwerpunktes Wissenschaft und Kunst an der Universität Salzburg und am Mozarteum lädt zu den beiden Veranstaltungen ein.
    "Der Weg aus der Armut ist der Schulweg." Die Universitätsbibliothek Salzburg unterstützt ein Schulprojekt von EcoHimal in Nepal.
    Der Vortrag verfolgt die Rezeption konfuzianischen Denkens in der klassischen deutschen Philosophie von Leibniz und Wolff über Herder zu Hegel und Schelling.
    Der Paris Lodron-Ball 2018 ist ausverkauft. Leider sind auch keine Restkarten mehr verfügbar und es gibt keine Abendkassa! Danke.
    Die Anglistikprofessorin Simone Pfenninger von der Universität Salzburg hat in ihrer Langzeitstudie gezeigt, dass ein früher Fremdsprachenunterricht - so wie er derzeit in Europa durchgeführt wird - kaum Vorteile bringt. Für ihre Forschungen über die Rolle des Alters zu Lernbeginn einer Fremdsprache wird Pfenninger nun mit dem renommierten Preis der Conrad-Ferdinand-Meyer-Stiftung ausgezeichnet. Die Ehrung findet am 19. Jänner 2018 in Zürich statt. Die Preissumme beträgt 20.000 Franken.
    Am 17. Mai 1999 fanden in Israel Wahlen zur Knesset statt. Spitzenkandidat der Arbeiterpartei war Ehud Barak. Sein damaliger Gegner Benjamin Nethaniahu vom Likudblock unterlag. Vier Studierende der Universität Salzburg drehten vor und nach dieser Wahl eine Dokumentation über das "Land am Scheideweg". Ohne Ari Rath wäre dieser Film nie zustande gekommen.
    Anfang Dezember wurde die Preisgeldurkunde über 3000 Euro an Dr. Göttig zugestellt, mit denen der Promotion Prize Award dotiert ist. Der Preis wurde für langjährige erfolgreiche Forschung auf dem Gebiet der medizinisch und biochemisch wichtigen Gewebekallikreine (KLK-Proteasen) des Menschen verliehen.
    Stefanie Manhart und Martin Happ wurden kürzlich mit dem Würdigungspreis des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft ausgezeichnet. Prämiert wurden die besten Diplom- und Masterarbeiten des Studienjahres 2016/17.
  • Veranstaltungen
  • 23.01.18 Elisa Tizzoni PhD - The breakthrough of tourism in a rurbanised area: territorial change and conflicts in Val di Magra (1945-1975).
    24.01.18 "Go International" - Praktikum im Ausland
    25.01.18 Some applications of number theory
  • Uni-Shop
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg