Abbildung: 1623195.JPG
Univ.Prof. Dr. Ingrid PAUS-HASEBRINK i.R. Gründungsleiterin des Fachbereiches Kommunikationswissenschaft (bis zum 28.02.2006); Dekanin der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät (01.10.2011-30.9.2015)
  • Rudolfskai 42
  • 5020 Salzburg
Tel:
+43-662-8044-41??
Fax:
+43-662-8044-4190
ingrid.paus-hasebrink@sbg.ac.at Abteilung Mediennutzungs- und Rezeptionsforschung

1. Lehr- und Forschungsschwerpunkte

  • (Medien)Sozialisationsforschung
  • International vergleichende Nutzungs- und Gebrauchsforschung
  • AV-Rezeptionsforschung (speziell von Radio, Fernsehen und Internet)
  • AV-Genre- und Formatforschung (u.a. Daily Talks, Daily Soaps, Real Life-Formate)
  • Phänomene der Populärkultur
  • Medienpädagogik


2. Aktuelle Forschungsprojekte

  • EU Kids Online IV (2014-2017): Europäisches Forschungsprojekt zur Risikowahrnehmung von Heranwachsenden (gefördert durch die Europäische Kommission, das Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend sowie durch die Landesjugendräte der Bundesländer)
  • Langzeitstudie zur Mediensozialisation sozial benachteiligter Kinder (2005-2007; 2009-2012) und Jugendlichen (2014-2017) in Österreich (gefördert vom Jubiläumsfonds der Österreichischen Nationalbank)
  • The World Hobbit Project: Internationales Forschungsprojekt in 46 Länder zur Rezeption der Hobbit-Trilogie und deren Bedeutung für Rezipientinnen und Rezipienten


3. Ausgewählte Funktionen und Mitgliedschaften

  • Dekanin der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg (01.10.2011 bis 30.09.2015)
  • Vizedekanin der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg (01.10.2009 bis 30.09.2011)
  • Mitglied des Akademischen Senats der Universität Salzburg (01.10.2010 bis 30.09.2011)
  • Leiterin der Abteilung für Audiovisuelle und Online-Kommunikation sowie des Kompetenzbereichs Audiovisuelle und Online-Kommunikation am Fachbereich Kommunikationswissenschaft
  • Gründungsleiterin des Fachbereichs Kommunikationswissenschaft (2004-2006)
  • Executive Committee Member des Salzburg Centers for European Studies (SCEUS) (seit 2012)
  • Mitglied des Management Committees COST Action ISO906 "Transforming Audiences - Transforming Societies" / Vice-Chair von Working Group 4 COST Action ISO 906 (2011-2014)


  • Board Member des Journal of Media Psychology (2008-2013)
  • Mitherausgeberin der Zeitschrift für Medienpsychologie (heute Journal of Media Psychology (2003-2007)
  • Mitglied im Editorial Board des Medien Journal - Zeitschrift für Kommunikationskultur (2008-2011)
  • Mitglied im Editorial Board der Online-Zeitschrift für Theorie und Praxis der Medienbildung (seit 2002)
  • Mitglied im Editorial Board der Zeitschrift Medienimpulse


  • Mitglied der Österreichischen Gesellschaft für Kommunikationswissenschaft (ÖGK) und im Vorstands der ÖGK (2004-2014)
  • Mitglied der European Communication Research and Education Association (ECREA)
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK)
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE)
  • Mitglied der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK), seit dem 21.11.2014 als Ehrenmitglied
  • ENGLISH English
  • News
    Die Österreichische Akademie der Wissenschaften hat Mag. Dr. Daniel Ehrmann, Universitätsassistent und Promovent am Fachbereich Germanistik, ein vierjähriges APART-Stipendium zuerkannt, das er am 1. 3. 2021 antreten wird. Er wird in dieser Zeit sein Habilitationsprojekt „Aggregation. Relationalität und die Konstellationen der Literatur (1650 – 1950). Für ein literarhistorisches Modell mittlerer Reichweite“ bearbeiten.
    Am 05. März 2021 hält Univ. Prof. John W. C. Dunlop einen Vortrag zum Thema "Swarming Behaviour in Confinement - How curved surfaces influence pattern formation in biology." Der Vortrag findet um 14 Uhr online via Webex statt. Der Fachbereich Biowissenschaften lädt herzlich dazu ein!
    Programmleitung und Gesprächsführung: Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner
    Das Projektförderprogramm für Forschungen zwischen PLUS und südostasiatischen Partneruniversitäten, ASEA-UNINET Call 2021-2022 (Projektdurchführungszeitraum: 1. Oktober 2021 - 30. September 2022) ist ab sofort geöffnet!
    Prof. Dr. Jude Lal Fernando, Assistenzprofessor an der Irish School of Ecumenics am Trinity College Dublin, wird im SS 2021 Lehrveranstaltungen zum Thema "Interreligious Relations in Asia" am Zentrum Theologie Interkulturell bzw. im Bereich Religious Studies anbieten.
    Der Projektantrag BioMat-TEM mit dem Gesamtvolumen von 1,948 Mio € im Rahmen der Infrastrukturförderung der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) wurde bewilligt.
    Sechs Forscher*innen aus Europa und den USA wurden kürzlich mit dem renommierten IFIP TC13 Pioneer Award für weltweit herausragende Beiträge zum Thema Human-Computer Interaction ausgezeichnet. Darunter der Leiter des HCI an der PLUS, Prof. Manfred Tscheligi.
    Das Semesterprogramm für das Sommersemester ist nun online, und die Lehrveranstaltungen werden in Kürze freigegeben. Wir haben die Angebote im Bereich Entrepreneurship gestärkt. Melde dich bis 14. März 2021 an!
    Prof. Dr. Jude Lal Fernando, Assistenzprofessor an der Irish School of Ecumenics am Trinity College Dublin, hält im SS 2021 Lehrveranstaltungen zum Thema "Interreligious Relations in Asia" am Zentrum Theologie Interkulturell bzw. im Bereich Religious Studies.
    Wie im Informationsschreiben von Bundesminister Faßmann vom 02.12.2020 angekündigt, findet vom 23.08. bis 03.09.2021 (Burgenland, Niederösterreich und Wien) bzw. 30.08. bis 10.09.2021 (Kärnten, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol und Vorarlberg) jeweils von 8.00 bis 12.00 Uhr in den Räumen ausgewählter Schulen, wieder die Sommerschule 2021 statt.
    Das Zentrum Theologie Interkulturell und Studium der Religionen veranstaltet gemeinsam mit der Universität Fribourg eine interdisziplinäre online-Tagung vom 16.-17. April 2021 (Start am 16. April 2021 um 14:15 Uhr).
    Aufgrund der aktuellen Entwicklungen des Infektionsgeschehens wird der Lehr- und Prüfungsbetrieb im gesamten Sommersemester im Distanzmodus durchgeführt.
    Am Mittwoch, den 17. März 2021 veranstaltet die PLUS einen virtuellen Tag der offenen Tür und lädt interessierte Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen herzlich ein. Alle Informationen dazu finden sich online unter www.uni-salzburg.at/openday.
    Daran interessiert, Lehrer*in zu werden? Informiere dich am virtuellen Tag der offenen Tür der Paris Lodron Universität Salzburg zu deinem Lehramtsstudium in Salzburg!
  • Veranstaltungen
  • 04.03.21 Grenzgänge - Folgen von neuen Grenzen für Arbeit und Unternehmen 4.3.2021
    05.03.21 Swarming Behaviour in Confinement How curved surfaces influence pattern formation in biology.
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg