Andrea Lindmayr-Brandl

Preise und Stipendien

The Vladimir Fèdorov Award der ’International Association of Music Libraries, Archives and Documentation Centres‘ für den Aufsatz "Early Music Prints and Technology: Variants and Variant Editions" (2018)

Förderpreis für Wissenschaft und Forschung 2015 (Kulturfonds der Stadt Salzburg) für Forschungen zur Musik in der Zeit der Renaissance (2015)

Kardinal-Innitzer-Förderungspreis für die Habilitationsschrift „Franz Schubert. Das fragmentarische Werk“ (2012)

APART-Stipendium der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen des "„Austrian Programme for Advanced Research and Technology" (1997-2000)

Kulturpreis der Stadt Salzburg für die Dissertation „Quellenstudien zu den Motetten von Johannes Ockeghem“ (1988)

PRO SCIENTIA-Stipendium des Österreichischen Studienförderungswerks

Begabtenstipendium der Universität Salzburg

  • ENGLISH English
  • News
    Aktuelle Information zur Lehre an der PLUS
    Die wichtigsten Informationen zur Umstellung des Forschungsbetriebs an der Universität Salzburg
    Distance Learning für Austauschstudierende und Abschluss von Lehrveranstaltungen aus dem Ausland
    Aktuelle Information zum Personalrecht an der PLUS
    Geschätzte Kolleginnen und Kollegen! Der ASEA-UNINET Projekt-Call 2020 (Projektdurchführungszeitraum: 1. Oktober 2020 - 30. September 2021) ist ab sofort geöffnet! Dieses Förderprogramm hat zum Ziel, Forschungs- und Lehraktivitäten (ab Doktoratsstudierende) zwischen den österreichischen Mitgliedsuniversitäten und Südostasien (Indonesien, Laus, Kambodscha, Malaysia, Myanmar, Pakistan, Philippinen, Thailand und Vietnam) zu fördern.
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg