Nicole Haitzinger, Univ. Prof. Dr., ist am Fachbereich Kunst-, Musik- und Tanzwissenschaft der Universität Salzburg tätig; Sie absolvierte ihr Dissertationsstudium Theaterwissenschaft an der Universität Wien. Ehem. Mitarbeit im DFG-Forschungsprojekt Kulturelle Inszenierung von Fremdheit im ‚langen‘ 19. Jahrhundert an der LMU. Internationale Lehre und Gastvorträge z.B. in Oxford, Paris, Mexico City, Moskau, Shanghai, Beijing, London, Belgrad, etc.
Ab 2019 im Leitungsteam des FWF-Projekts Border Dancing across Time (gem. mit Sandra Chatterjee und Franz Anton Cramer); Wissenschaftliche Leitung des Doktoratskollegs Wissenschaft und Kunst; Ko-Leitung des Universitätslehrgangs Kuratieren in den szenischen Künsten (gem. Sigrid Gareis, ab 2017 in Kooperation mit der LMU München, Christopher Balme und Katja Schneider).
Publikationen (Auswahl): Versehen. Tanz in allen Medien (hrsg. gem. mit Helmut Ploebst, 2011). Resonanzen des Tragischen. Zwischen Ereignis und Affekt (Turia + Kant, 2015), Chor-Figuren. Transdisziplinäre Beitrage (hrsg. gem. mit Julia Bodenburg und Katharina Grabbe, Rombach, 2016). Redaktionsmitglied bei CORPUS

 

Nicole Haitzinger, Univ. Prof. Dr., is Professor at the Department of Art History, Musicology and Dance Studies at  the University of Salzburg. She conducted her doctoral studies at the Insitute of Theatre, Film and Media Studies (TFM) at the University of Vienna. Former member of the DFG-funded research group on The Staging of Otherness in the 'Long' Nineteenth Century. International teaching activities and guest lectures, e.g. in Oxford, Paris, Mexico City, Moskow, Shanghai, Beijing, London, Belgrade, etc.
Since 2019 part of the leading team of the FWF-funded project Border Dancing across Time (together with Sandra Chatterjee and Franz Anton Cramer); scientific direction of the doctoral program Science and Art; co-convenor of the university course Curating in the Performing Arts (with Sigrid Gareis, since 2017 in cooperation with the LMU, Christopher Balme and Katja Schneider).
Publications (selection): Versehen. Tanz in allen Medien (ed. with Helmut Ploebst, 2011); Resonanzen des Tragischen. Zwischen Ereignis und Affekt (Turia + Kant, 2015), Chor-Figuren. Transdisziplinäre Beiträge (ed. with Julia Bodenburg and Katharina Grabbe, Rombach, 2016). Co-editor of CORPUS.

  • ENGLISH English
  • News
    Der Sustainability Science Award der Ecological Society of America wird jährlich an Autoren von international bedeutsamen peer-reviewed Publikationen verliehen, die in den vergangenen 5 Jahren beispielhaft in herausragender Weise an Lösungswegen für Nachhaltigkeitsherausforderungen mitgearbeitet haben.
    Am Ende der Salzburger Hochschulwochen plädierte der scheidende Rektor Heinrich Schmidinger für einen zeitgemäßen Humanismus als Reaktion auf eine komplexe und unübersichtlich gewordene Welt. Wer der Sehnsucht nach Einfachheit nachgebe, läute die Stunde der Ideologien ein.
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. zwei Stunden. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    Die 7. Salzburg Summer School findet vom 02. bis 03. September 2019 statt. Es wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
    Demokratie und Rechtsstaat scheinen in Europa schon bessere Zeiten erlebt zu haben. Die jüngsten Entwicklungen in vielen Staaten weisen auf einen Abbau von Rechtsstaatlichkeit, Grundrechten und Demokratie hin.
  • Veranstaltungen
  • 20.08.19 Salzburger Apotheker-Kräutergarten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg