Anleitung zu Prüfungsanerkennungen

Die Prüfungsanerkennung erfolgt durch PLUSOnline. Um Prüfungen bzw. Prüfungsleistungen aus früheren bzw. anderen Studien an anerkannten Bildungseinrichtungen für das aktuelle Studium anerkennen und diese ins PLUSOnline-System aufnehmen zu lassen, ist folgende Vorgehensweise notwendig:

Das PDF-Dokument „Liste der beantragten Anerkennungen“ gilt als Antrag und muss unterschrieben und mit den entsprechenden Leitungsnachweisen bei dem zuständigen Vorsitzenden der Curricular-Kommission eingereicht werden.

Bei Befürwortung durch den CK-Vorsitzenden wird der Antrag an die Rechtsabteilung weitergeleitet, wo der endgültige Bescheid ausgestellt wird. Nach Fertigstellung erhalten Sie eine Verständigung durch die Rechtsabteilung. Mit der Abholung des Bescheides wird die Anerkennung in PLUSonline gültig gesetzt und die anerkannten Prüfungen scheinen in Ihrem Prüfungsnachweis auf.


Vorbereitende Bearbeitung von Anfragen betr. Anrechenbarkeit von Lehrveranstaltungen (Bachelorstudium Linguistik und Masterstudium Psycho-, Neuro- & Klinische Linguistik):
Kontakt: Elisabeth Weiß, BA (Sekretariat Prof. Roehm: Psycho-, Neuro- und Klinische Linguistik)
Zi. 3.430
Tel. 8044-4270
e-mail: elisabeth.weiss[AT]sbg.ac.at
Sprechstunde: Freitag: 10:00 - 11:00 (nur nach Voranmeldung per e-mail)

  • ENGLISH English
  • News
    Von Essen bis Wickeln: Die Natur bestimmt den Rhythmus vieler Jungeltern. Damit Familienfreundlichkeit auch bei allen ankommt, hier einige Infos, wie und wo an der Universität Salzburg der Alltag mit Kleinkind leichter fällt.
    Zum Auftakt des 20. Österreichischen Juristentags findet am 23. Mai 2018 um 18 Uhr an der Universität Salzburg in der Reihe „Rechtspanorama“ eine Podiumsdiskussion zum Thema „Gefährden Facebook & Co die Demokratie?“ statt. Veranstalter sind die Tageszeitung „Die Presse“ und die Universität Salzburg.
    Ab sofort bis 3. Juli ist die Anmeldung zur ditact_women’s IT summer school der Universität Salzburg, die von 20. August bis 1. September am Unipark Nonntal und an der Fachhochschule Salzburg stattfindet, möglich.
    Renaud Dehousse is President of the European University Institute, a position held since 1 September 2016. Before coming to the EUI, he was Professor and Jean Monnet chair in EU law and European Policy Studies at Sciences Po Paris from 2005 to 2016, where he founded and directed the Centre d'études européennes.
    Vortragsreihe Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive, Auftakt am 17. April 2018, 17.15–18.45 Uhr, HS Thomas Bernhard (Unipark)
    Veranstaltungsreihe zum 80-Jahr Gedenken an die Bücherverbrennung in Salzburg
  • Veranstaltungen
  • 24.05.18 Detection of periodicity in functional time series
    25.05.18 KREATIV: Wissenschaft
    29.05.18 Was bedeutet freie Kultur-, Medienarbeit und Projektarbeit?
    29.05.18 Entrepreneurship ABC: Innovationen in Ökosystemen
    29.05.18 Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive
    29.05.18 Kanonische Texte
    29.05.18 Democracy in the EU: How much has changed?”
    30.05.18 Habilitationskolloquium Dr. Roland Reischl (Analytische Chemie)
    30.05.18 Kommunikationsprozesse zwischen Kunstschaffen und Öffentlichkeiten
    30.05.18 Give That Old Time Religion: Das Kunstverständnis des US-amerikanischen Fundamentalismus
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg