The Syntax of German

Literature: The Syntax of German: Table of Contents


To appear in the series "Cambridge Syntax Guides"at Cambridge University press

Contents
I. DESCRIPTIVE SYNTAX OF GERMAN [50-70p.]
1. Comparative typology: German, a Germanic OV-language with V2
1.1 The V2-property of Germanic languages
1.2 The linearization of heads and complements: variants and invariants

2. The structure of the simple clause - an overview
2.1 The main segments of a clause: (A) - Vfin - (B) - (Vn) - (C)
2.2 Contraints and generalizations on the instantiations of the segments
2.3 The phrase structure of the segments and the clause
2.4 Clausal typing: declarative, interrogative, imperative

3. The structure of embedded clauses
3.1 The structure of finite clauses
3.2 Infinitival clauses
3.3 Sub-clausal infinitival complements
3.4 Generalizations on German clause structure

4. Case: a nominative-accusative language with a four-way case paradigm
4.1 The morphological case system
4.2 Case assignment regularities
4.3 Case of arguments, adverbials, and predicates

5. Word order variation
5.1 Word order of pronominals
5.2 Scrambling
5.3 Adverbial order

6. Argument changing processes
6.1 Argument structure and auxiliary selection
6.2 Argument reduction - passive and equivalents
6.3 Middle formation
6.4 Causatives and reduced causatives

II. THEORETICAL ISSUES [140-175p.]
7. Scrambling - base structures, derivation, triggers [25-30p.]
7.1 Empirical survey and generalizations
7.2 A-movement, A´-movement, variable base order? - empirical adequacy
7.3 Controversial issues (evidence from parasitic gaps, Q-float, crossing, etc.)

8. Long distance dependencies [25-30p.]
8.1 Wh-movement phenomena (Interrogative, relative, comparative clauses; topicalization)
8.2 Structural constraints on long distance dependencies (plus lack of superiority)
8.3 Dependency constraints (bridge verbs, selection; remnant topicalization, ...)

9. Extraposition [20-25p.]
9.1 Empirical survey and generalizations
9.2 Derived or base structure? - Adjunction or complementation?
9.3 Structure and linearization: constraints on adjunction

10. The syntax of infinitival constructions [25-30p.]
10.1 Three types of infinitival complements in Germans
10.2 Clausal infinitives
10.3 Clause union infinitival complements (verb raising)
10.4 The third construction
10.5 A comprehensive comparison between English, Dutch and German infinitivals

11. Predicates [15-20p.]
11.1 Depictive and resultative predicates
11.2 Predication or small clauses?
11.3 The order of predicates in a crosslinguistic perspective: English, Scandinavian, German.
11.4 Implications for clause structure

12. Binding [10-15p.]
12.1 Reflexives (weak, strong) and Reciprocals
12.2 Disjoint reference

13. The clause structure of German - results and controversies [20-25p.]
13.1 Controversies on the interplay of functional and lexical projections
13.2 Operations and constraints on the basic clause structure
13.3 What the theory predicts: a brief comparison between a representational (HPSG) versus a derivational account.

  • ENGLISH English
  • News
    Die Ringvorlesung "Politics, History and Culture. Austria in the 20th and 21st Century" wartet kommendes Wintersemester 2018/19 wieder mit einem spannenden Programm auf.
    Äußerst hoch ging es her beim Kick-Off des neuen Karriere Entwicklungsprogramms Karriere_Mentoring III der Universitäten Salzburg, Linz und Krems, welcher am 13. September in Gmunden stattfand.
    Ein Team um die Salzburger Jungforscherin Therese Wohlschlager hat einen Ansatz entwickelt, mit dem Biopharmazeutika einfacher und schneller als bisher charakterisiert und in der Folge kostengünstiger hergestellt werden können.
    Informationsveranstaltung „Unifinanzierung NEU (Fokus Lehre) und Zielvereinbarungsprozess“ am Dienstag den 16. Oktober 2018, 15 bis 17 Uhr, Thomas Bernhard Hörsaal im Unipark.
    Das Projekt „Making Art, Making Media, Making Change!“ von Elke Zobl (Assozierte Professorin am Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft & Kunst) wurde am Freitag, 7. September 2018, in Berlin mit dem European Youth Culture Award (EYCA) in der Kategorie „Wissenschaft und Forschung“ ausgezeichnet. Der Preis wurde von der Respekt!-Stiftung heuer zum zweiten Mal vergeben. Er soll Projekte, Initiativen und Personen würdigen, die sich im besonderen Maße darum bemüht machen, Jugend und Jugendkultur, die s
    Die Universitätsbibliothek Salzburg (Hauptbibliothek und Fakultätsbibliothek für Rechtswissenschaften) öffnet Tür und Tor für die Öffentlichkeit und bietet ein vielfältiges Programm.
    Politische Bildung ist in Österreich seit 1978 ein allgemeines Unterrichtsprinzip, also eine Bildungs- und Erziehungsaufgabe, die den Lehrkräften aller Schulfächer und Schulstufen obliegt. Die Ringvorlesung soll Wege aufzeigen, wie Demokratiebildung in verschiedenen Unterrichtsfächern funktionieren kann, sodass sich für Lehramtsstudierende und LehrerInnen unterschiedliche Perspektiven auf dieselbe grundsätzliche Herausforderung eröffnen.
    Tagung in Kooperation mit der Internationalen Robert-Musil-Gesellschaft im KunstQuartier (W&K-Atelier, 1. OG, Bergstr. 12a) // RAHMENPROGRAMM: DO 4.10. VERNISSAGE im KunstQuartier um 18.30h // FR 5.10. BUCHPRÄSENTATION um 19.30h im Stefan-Zweig-Zentrum Edmundsburg // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Anlässlich der Langen Nacht der Museen 2018 wird auch die Abguss-Sammlung der Universität Salzburg der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
    Putting Successful Models into Perspective in Europe, 26. - 28. September 2018, Schloss Rif, Universität Salzburg. Für Studierende gibt es vergünstigte Tagestickets!
    Wichtige Termine und Informationen zur Anmeldung für die Kurse am Sprachenzentrum im Wintersemester 2018/19
    Die Brüder Leopold (6 Jahre) und Ferdinand (4 Jahre) erklärten kurzerhand ihren Freunden: „Wir gehen in den Ferien an die UNI“ und hatten recht damit. Sie verfügten nämlich über Plätze in der komplett ausgebuchten Sommerbetreuung des Kinderbüros der Universität.
    Die Leopold-Kohr-Akademie organisiert im September und Oktober 2018 zwei Veranstaltungen. Gemeinsam mit der Universität Salzburg betreibt die Einrichtung das Kohr-Archiv.
    Am Samstag, den 22. September 2018 ab 11 Uhr stellt der Botanische Garten die Bilder der Künstlerin Karin Wimmeder aus. Musikalisch untermalt von der Rhythmusgruppe "Schlagartig.org".
    Vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung. Eine Ausstellung des Verbandes Botanischer Gärten 2018
    Am 6. Dezember 2018 finden an der Universität Salzburg die WTZ Training Days zum Thema Kommunikation, Dissemination und Verbreitung in H2020-Projekten statt.
  • Veranstaltungen
  • 25.09.18 Welcome Day/Orientierungstag für Erstsemestrige
    26.09.18 Orientierungstag für Erstsemestrige
    26.09.18 Symposium: Prävention der Adipositas im Vorschulalter
    26.09.18 subnetTALK: Postdigitales Design (Vortragssprache DE)
    27.09.18 Symposium: Prävention der Adipositas im Vorschulalter
    27.09.18 Orientierungstag für Erstsemestrige
    28.09.18 Symposium: Prävention der Adipositas im Vorschulalter
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg