Information für Bachelorstudierende ab dem zweiten Semester

Hier finden Sie mehr Information zum Bachelorstudium ab dem zweiten Semester:

Achtung:
Zusatzprüfung aus Latein vor Ablegung der Bachelorprüfung, wenn nicht nach der 8. Schulstufe 10 Wochenstunden aus Latein an einer höheren Schule erfolgreich besucht worden sind bzw. wenn Sie nicht aufgrund eines bereits absolvierten Studiums den Dispens davon durch die Studienabteilung erhalten haben.

Bachelorarbeit:
Die Abfassung einer Bachelor-Arbeit ist nicht an ein bestimmtes Studiensemester gebunden. Sie können die Bachelor-Arbeit jederzeit während Ihres Bachelor-Studiums schreiben. Es ist natürlich fachlich vernünftig, dies nicht schon während des ersten Studienjahres zu tun.

Bestätigung der Bachelorarbeit:
Die Bestätigung der Bachelorarbeit muss ausgefüllt und vom LV-Leiter unterschrieben im Sekretariat bei Frau Mag. Pavicic abgegeben werden.

Informationen zum Studienabschluss finden Sie unter dem Link zum Prüfungsreferat:

Curricula Linguistik:

Administration des interdisziplinären MA Sprachwissenschaft – Language Sciences:
Mag. Susanne Behensky: http://www.uni-salzburg.at/index.php?id=31202&L=0
(in Karenz)

Zi. 3.413 (FB Slawistik)
Tel.: +43 (0)662 / 8044-4512
E-Mail: Susanne.Behensky@sbg.ac.at 
Sprechzeiten: Mo-Mi 9-12:30 Uhr, Do 14-16 Uhr
Karenzvertretung: Rebecca Herda

Bachelorprüfungstermine nach dem neuen Curriculum:
jeweils nach Absprache mit dem Erst- und Zweitprüfer sowie dem Prüfungsvositzenden.

Die Anmeldung zur Bachelorprüfung muss 2 Wochen vor dem Prüfungstermin erfolgen. Anmeldung zur Bachelorprüfung ist nur mit dem von der Prüfungsabteilung ausgegebenen Anmeldeformular möglich. Dieses Anmeldeformular erhalten Studierende erst nach Vorlage des ausgefüllten Prüfungspasses und Kontrolle desselben durch das Prüfungsreferat (Dauer der Kontrolle = 1 Woche). Die beurteilte Bachelorarbeit muss im Prüfungspass bereits eingetragen sein!

ACHTUNG!

1)      Wahlpflicht-Lehrveranstaltungen (nicht Pflichtveranstaltungen!), die für das Masterstudium Linguistik gedacht sind, können als freie Wahlfächer im Bachelor-Studium Linguistik angerechnet werden. Studierende dürfen diese aber dann nicht noch einmal für Ihr Masterstudium Linguistik anrechnen lassen. Eine Lehrveranstaltung kann nur einmal angerechnet werden.

2)      Freie Wahlfächer, die Sie während ihres Bachelorstudiums absolvieren, aber NICHT für Ihr Bachelorstudium anrechnen lassen, können später als freie Wahlfächer des Masterstudiums Linguistik angerechnet werden.

3)      Die Pflicht- und Wahlpflichtfächer des Masterstudiums müssen in der Zeit des Masterstudiums absolviert und angerechnet werden.

  • ENGLISH English
  • News
    Die virtuelle internationale Tagung „Die Medialität des Briefes – diplomatische Korrespondenz im Kontext frühneuzeitlicher Briefkultur” findet am 29./30./31. Oktober mittels Webex statt.
    In der sozialpädagogischen Praxis sehen sich Mitarbeiter*innen (Akteur*innen) mit vielerlei Herausforderungen in komplexen, offenen sozialen Problemsituationen konfrontiert, denen es „fachlich“ und „qualitätsvoll“ zu begegnen gilt.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    HOFER Praxisworkshop am 17.12.2020
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    Am Dienstag, 13. Oktober, starten die Vorträge der Ring-Vorlesung „Ungleichheiten reduzieren – Sustainable Development Goal 10 im Fokus“ an der Abteilung Soziologie und Kulturwissenschaften mit vielen spannenden Gästen.
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Citizen-Science-Fotos posten und gewinnen!
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg