Univ. Prof. Dr. Thomas Krisch

Publikationen

a) Beiträge in wissenschaftlichen Zeitschriften und Sammelwerken, sowie im Internet


Das Verhältnis von lat. stolidus zu lat. stultus.
(1982) In: KBS (Klagenfurter Beiträge zur Sprachwissenschaft) 8, S. 191-214.


Synchrone Valenzdifferenzierung und diachrone Valenzänderung. Mit Beobachtungen zum deutschen Bedeutungswandel.
(1982) In: Greule, Albrecht (Hg.): Valenztheorie und historische Sprachwissenschaft. Beiträge zur sprachgeschichtlichen Beschreibung des Deutschen. Tübingen: Niemeyer, S 209-229.  


Presuppositions in Old Norse Comparative Constructions.
(1988) In: Transactions of the Philological Society 86, S. 44-62.  


Assimilationen im Altisländischen und lexikalische Phonologie.
(1988) In: Zinko, Christian (Hg.): Akten der 13. Österreichischen Linguistentagung Graz, 25.-27. Oktober 1985 (mit noch unpublizierten Beiträgen der Tagung Salzburg 1983). Graz: Leykam, S. 107-129.   


Das Wackernagelsche Gesetz aus heutiger Sicht.
(1990) In: Heiner Eichner, Helmut Rix (Hgg.): Sprachwissenschaft und Philologie. Jacob Wackernagel und die Indogermanistik heute. Wiesbaden: Ludwig Reichert Verlag S. 64-81. 


Zur Etymologie von nhd. gleiten (mit Bemerkungen zu weiteren Etymologien).
(1990) In: HS (Historische Sprachforschung, ehemals KZ) 103, S. 116-131.  


Analogische Prozesse in der lateinischen Sprachgeschichte.
(1992) In: Oswald Panagl, Thomas Krisch (Hgg.): Latein und Indogermanisch. Akten des Kolloquiums der Indogermanischen Gesellschaft Salzburg, 23.-26. September 1986. Innsbruck: Institut für Sprachwissenschaft (= Innsbrucker Beiträge zur Sprachwissenschaft Band 64), S. 155-181. 


Einige analogische Vorgänge in indogermanischen Sprachen und das Prinzip der strukturellen Hierarchie.
(1992) In: Robert Beekes, Alexander Lubotsky, Jost Weitenberg (Hgg.): Rekonstruktion und relative Chronologie. Akten der VIII. Fachtagung der Indogermanischen Gesellschaft Leiden, 31. August - 4.Sept. 1987. Innsbruck: Institut für Sprachwissenschaft (= Innsbrucker Beiträge zur Sprachwissenschaft, Band 65) 1992, S. 241-254.  


Beobachtungen zur Wortstellung im Altindischen.
(1994) In: George E. Dunkel, Gisela Meyer, Salvatore Scarlata, Christian Seidl (Hgg.): Früh-, Mittel- und Spätindogermanisch. Akten der IX. Fachtagung der Indogermanischen Gesellschaft vom 5. bis 9. Oktober 1992 in Zürich. Wiesbaden: Ludwig Reichert Verlag, S. 169-183.


Sprachwissenschaftliche Überlegungen zum Stille-Nacht-Lied.
(1994) In: Thomas Hochradner und Gerhard Walterskirchen: 175 Jahre "Stille Nacht! Heilige Nacht!" Salzburg: Selke, S. 81-100.


Berthold Delbrücks Arbeiten zur Wortstellung aus heutiger Sicht.
(1997) In: Berthold Delbrück y la sintaxis indoeuropea hoy. Hg. Emilio Crespo und José-Luis García-Ramón Madrid-Wiesbaden: Ediciones UAM/ Dr. Ludwig Reichert-Verlag. S. 283-309.


Zum Hyperbaton in altindogermanischen Sprachen.
(1998) In: Akten der 10. Fachtagung für Indogermanische und Allgemeine Sprachwissenschaft in Innsbruck hg. von Wolfgang Meid. Innsbruck: Institut für Sprachwissenschaft S. 351-384.


Zur Reziprozität in altindogermanischen Sprachen.
(1999) In: Compositiones Indogermanicae in memoriam Jochem Schindler Gedenkschrift für Jochem Schindler hg. von Heiner Eichner und Hans-Christian Luschützky unter Mitwirkung von Velizar Sadovski. Praha: enigma corporation S. 275 - 297.


Edition of the Atharvaveda (Eaunaka) for comparative philologists (presentation of a work in progress).
(1999) In: Studia Celtica et Indogermanica. Festschrift für Wolfgang Meid zum 70. Geburtsta, hg. von Peter Anreiter und Erzsébet Jerem. Budapest: Archaeolingua Alapítvány S. 179 - 185a.


Wozu (heute) noch Indogermanistik?
(2000) Diskussionsbeitrag zum Rundtischgespräch bei der XI. Fachtagung der Indogermanischn Gesellschaft 17.-23.9.2000 in Halle / Saale. Im Internet veröffentlicht unter: http://titus.uni-frankfurt.de/igmedien/halldisk/krisch.htm


„Man kann sich ein Klavier ja auch um den Bauch binden“. Können Theorien der allgemeinen Sprachwissenschaft für die Indogermanistik nützlich sein?
(2001) In: Fremd und Eigen. Untersuchungen zu Grammatik und Wortschatz des Uralischen und Indogermanischen in Memoriam Hartmut Katz. Hg. von Heiner Eichner, Peter-Arnold Mumm, Oswald Panagl, Eberhard Winkler unter Mitarbeit von Roland Hemmauer, Susanne Knopp und Velizar Sadovski. Wien: Edition Präsens S. 155- 174.


Indogermanische Wortstellung.
(2002) In: Heinrich Hettrich (Hg.) unter Mitarbeit von Jeong-Soo Kim: Indogermanische Syntax – Fragen und Perspektiven. Wiesbaden: Dr. Ludwig Reichert Verlag S. 249-261.


Some aspects of word order and sentence type: From Indo-European to New High German.
(2004) In: Krisch Thomas; Lindner Thomas, Müller Ulrich: Analecta homini universali dicata. Festschrift für Oswald Panagl zum 65. Geburtstag. 2 Bde. Stuttgart: Verlag Hans-Dieter Heinz 2004 (= S.A.G. 421) S. 106-129.


Vorwort.
(2004) In: Krisch Thomas; Lindner Thomas, Müller Ulrich: Analecta homini universali dicata. Festschrift für Oswald Panagl zum 65. Geburtstag. 2 Bde. Stuttgart: Verlag Hans-Dieter Heinz 2004 (= S.A.G. 421) S. XI-XVII.


Oswald Panagl: Schriftenverzeichnis (erstellt von Thomas Krisch) S. XI – XCI.
(2004) In: Krisch Thomas; Lindner Thomas, Müller Ulrich: Analecta homini universali dicata. Festschrift für Oswald Panagl zum 65. Geburtstag. 2 Bde. Stuttgart: Verlag Hans-Dieter Heinz 2004 (= S.A.G. 421) S. XXIII – XCIII.


Kann Musik sprachliche Inhalte ausdrücken? Überlegungen zum Verhältnis von Musik und Sprache.
(2004) In: Krisch Thomas; Lindner Thomas, Müller Ulrich: Analecta homini universali dicata. Festschrift für Oswald Panagl zum 65. Geburtstag. 2 Bde. Stuttgart: Verlag Hans-Dieter Heinz 2004 (= S.A.G. 421) S. 855-879.


[„2005“] Preliminaries to the Study of Adjectival Syntax in Proto-Indo-European.
(2006) In: Schweiger, Günter (Hg.): INDOGERMANICA. Festschrift Gert Klingenschmitt. Taimering: Schweiger VWT-Verlag, S. 303-319. 


Das neue Rigvedawörterbuch RIVELEX und die Bedeutung Tat´jana Elizarenkovas für das Projekt (2008).
  In: Kulikov Leonid und M. Rusanov (Hg.), INDOLOGICA. T. Ya. Elizarenkova Memorial Volume, Book 1 (= Orientalia et Classica). Papers of the Institut of Oriental and Classical Studies, 20), Moscow: Rossijskij gosudarstvennyi gumanitarnyi universitet. S. 231-243.


On the ´syntax of silence´ in Proto-Indo-European
(2009) In: Information Structure and Language Change. New Approaches to Word Order Variation. Eds. Roland Hinterhölzl und Svetlana Petrova. Berlin, New York: Mouton de Gruyter, S. 191-220.


On vowel quantity in the Rigvedic auslaut
. (2009) In: Protolanguage and Prehistory. Akten der XII. Fachtagung der indogermanischen Gesellschaft. Eds. Rosemarie Lühr and Sabine Ziegler. Wiesbaden: Reichert, S. 255-270.


Etymology
. (2010) In: The Continuum Companion to Historical Linguistics. Eds. Luraghi Silvia and Vit Bubenik. London, new York: Continuum, pp. 311-322.


(zusammen mit Christina Katsikadeli und Konstantinos Sampanis): The structure of a dictionary to an ancient corpus (Rigveda): morphological, syntactic and semantic information. (2010) Oxford: Oxford University Research Archive (ora). Download: http://ora.ox.ac.uk/objects/uuid:24b3647c-de36-42be-8058-8d8ae6051ebb


(zusammen mit Christina Katsikadeli und Stefan Niederreiter): Grassmann´s contribution to lexicography and the living-on of his ideas in the Salzburg Dictionary to the Rig-veda. (2011) In: From Past to Future: Grassmann´s work in context. Ed. Hans-Joachim Petsche. Basel: Springer - Birkhäuser. S. 377-386.


Some Remarks on the Position of Adverbials in Greek and Vedic Sentences
. (2011) In: Indogermanistik und Linguistik im Dialog. Akten der XIII. Fachtagung der Indogermanischen Gesellschaft in Salzburg. Eds. Thomas Krisch and Thomas Lindner. Wiesbaden: Reichert, S. 300-309.


"Wozu historisch-vergleichende Sprachwissenschaft?" - Antrittsvorlesung an der Universität Salzburg, 18.12.2012 (bearbeitet am 8.1.2013).


(2014) RIVELEX- Presenting the First Volume of a New Dictionary of the Rgveda 
(2014) In: Klein, Jared and Elisabeth Tucker (eds.): Vedic and Sanskrit Historical Linguistics. Delhi: Motilal Banarsidass Publishers. S. 243-264.


Zur Erarbeitung einer Datenbank für die Wortstellungs- und Valenzbände im Rahmen der indogermanischen Grammatik (2015)  In: Krisch, Thomas, Stefan Niederreiter (Hgg.; unter Mitwirkung von Michael Crombach):Diachronie und Sprchvergleich. Beiträge aus der Arbeitsgruppe „historisch-vergleichende Sprachwissenschaft“ bei der 40. Österreichischen Linguistiktagung 2013 in Salzburg. Innsbruck: Institut für Sprachen und Literaturen der Universität Innsbruck Bereich: Sprachwissenschaft (=Innsbrucker Beiträge zur Sprachwissenschaft Band 150). S. 67-77.


The application of centering theory and generative syntax to Homeric Greek (2016). In: »dat ih dir it nu bi huldi gibu«. Linguistische, germanistische und indogermanistische Studien Rosemarie Lühr gewidmet;  Herausgegeben von Sergio Neri, Roland Schuhmann und Susanne Zeilfelder unter Mitarbeit von Satoko Hisatsugi. Wiesbaden: Reichert, S. 215-225.


Proto-Indo-European Syntax.
(2017) In: Mate Kapović (ed.): The Indo-European Languages. London, New York: Routledge (Taylor&Francis), S. 111–152.


What is the position of the subject in ancient IE languages ( especially in Latin)?
(2017) In: Hajnal, Ivo, Daniel Kölligan und Katharina Zipser (Hgg.): MISCELLANEA INDOGERMANICA. Festschrift für José Luis García Ramón  zum 65. Geburtstag. Innsbruck: Institut für Sprachen und Literaturen der Universität Innsbruck, Bereich Sprachwissenschaft (= Innsbrucker Beiträge zur Sprachwissenschaft Band 154), S. 383 – 395.


Altindisch und die Indogermanistik: Streiflichter von Bopp bis zum RIVELEX (2017 [2018]). In: Historische Sprachforschung 130 (2017 [2018]), S. 257-300.

b) Selbständige Veröffentlichungen (inklusive e-Books)


Konstruktionsmuster und Bedeutungswandel indogermanischer Verben. Anwendungsversuche von Valenztheorie und Kasusgrammatik auf Diachronie und Rekonstruktion.
(1984)
Frankfurt am Main, Bern, New York, Nancy: Peter Lang (= Europäische Hochschulschriften, Reihe 21, Band 35).


Überlegungen zur Herkunft und Entwicklung der irrealen Konditionalsätze des Altgriechischen.
(1986) Innsbruck: Institut für Sprachwissenschaft (= Innsbrucker Beiträge zur Sprachwissenschaft. Vorträge und Kleinere Schriften, Band 38).


Zur semantischen Interpretation von absoluten Konstruktionen in altindogermanischen Sprachen (v.a. lateinische und griechische Beispiele).
(1988) Innsbruck: Institut für Sprachwissenschaft (= Scientia. Schriftenreihe der Innsbrucker Gesellschaft zur Pflege der Einzelwissenschaften und interdisziplinären Forschung, Band 10).


Zur Genese und Funktion der altindischen Perfekta mit langem Reduplikationsvokal. Mit kommentierter Materialsammlung.
(1996) Innsbruck: Institut für Sprachwissenschaft (= Innsbrucker Beiträgen zur Sprachwissenschaft. Bd. 87).


RIVELEX. Rigveda-Lexikon Band 1: Wörter beginnend mit "a" / words incipient with "a".
Unter Mitarbeit von Christina Katsikadeli (Beiträgerin), Stefan Niederreiter (Beiträger), Thomas Kaltenbacher (englische Übersetzung). (2006) Graz: Leykam (= Grazer Vergleichende Arbeiten 20), 746 S.


RIVELEX. Rigveda-Lexikon. Band 1. Wörter beginnend mit "a" / words incipient with "a"
. Unter Mitarbeit von Christina KATSIKADELI, Stefan NIEDERREITER und Thomas Kaltenbacher. (2012) Graz: Leykam (= Graz: Grazer Vergleichende Arbeiten).2. revised ed., E-book version, available at the following URL of the Leykam-Verlag, Graz: http://www.leykamverlag.at/shop/advanced_search_result.php?XTCsid=dda4b1272bdb0c6239164c340c5761fe&XTCsid=dda4b1272bdb0c6239164c340c5761fe&keywords=Krisch&x=0&y=0


RIVELEX. Rigveda-Lexikon. Band 2. Wörter beginnend mit anderen Vokalen als "a"
. Unter Mitarbeit von Christina KATSIKADELI, Stefan NIEDERREITER, Konstantinos SAMPANIS und Sabine ZIEGLER. (2012) Graz: Leykam (= Grazer Vergleichende Arbeiten 20), 514 S. 


RIVELEX. Rigveda-Lexikon. Band 2. Wörter beginnend mit anderen Vokalen als "a" / Words beginning with other vowels than "a".
Unter Mitarbeit von Christina KATSIKADELI, Stefan NIEDERREITER, Konstantinos SAMPANIS und Sabine ZIEGLER. Graz: Leykam (= Grazer Vergleichende Arbeiten 20). (2012) E-book version, available at the following URL of the Leykam-Verlag, Graz: Link http:/ /www.leykamverlag.at/shop/advanced_search_result.php?XTCsid=dda4b1272bdb0c6239164c340c5761fe&XTCsid=dda4b1272bdb0c6239164c340c5761fe&keywords=Krisch&x=0&y=0

c) Rezensionen


(1989) Rez. von Rijksbaron, Albert 1984: The Syntax and Semantics of the Verb in Classical Greek. An Introduction. Amsterdam: J.C. Gieben. In: Anzeiger für die Altertumswissenschaft, Band 42, Sp. 17-20.


(1990) Rez. von Etter Annemarie (Hg.) (1986) o-o-pe-ro-si. Festschrift für Ernst Risch zum 75. Geburtstag. Berlin-New York. Walter de Gruyter. In: IF (Indogermanische Forschungen) 95, S. 248-256. 


(1999) Rez. von Hans Henrich Hock und Brian D. Joseph (1996): Language history, language change and language relationship: an introduction to historical and comparative linguistics. Berlin: Mouton de Gruyter. In: Kratylos 44, S. 174-176.


(2000) Rez. von: Terry Crowley: An Introduction to Historical Linguistics. Third Edition 1997. In: Kratylos 45, S. 179-183.


(2004) Rez. von: Lyle Campbell: Historical Linguistics. An Introduction. In: Kratylos 49, 2004, S. 160-164.


(2004) Rez. von: Thomas Zehnder: Atharvaveda-Paippalada Buch 2 Text, Übersetzung, Kommentar. In: Kratylos 49, 2004, S. 183-186.

(2013) Rez. von David Langslow 2009: Jacob Wackernagel. Lectures on Syntax. With Special Reference to Greek, Latin, and Germanic. In: Kratyols 58, S. 101-109.


(2013) (gemeinsam mit Oswald Panagl) Rez. von  Michael Janda: Die Musik nach dem Chaos. Die Schöpfungsmythen der europäischen Vorzeit. Innsbruck, Institut für Sprachen und Literaturen der Universität Innsbruck. 2010 (=Innsbrucker Beiträge zur Kulturwissenschaft. Neue Folge, 1). In: Anzeiger für die Altertumswissenschaft, LXVI. Band, Jänner / April 2013, 1. / 2. Heft, Sp. 33-42.

d) Herausgebertätigkeit als Mitherausgeber

(1992) Oswald Panagl, Thomas Krisch (Hgg.): Latein und Indogermanisch. Akten des Kolloquiums der Indogermanischen Gesellschaft Salzburg, 23.-26. September 1986. Innsbruck: Institut für Sprachwissenschaft (= Innsbrucker Beiträge zur Sprachwissenschaft Band 64). Indizes (Auswahl) erstellt von Thomas Krisch und Thomas Lindner. 414 S.

(2004) Thomas Krisch, Thomas Lindner und Ulrich Müller; Analecta Homini Universali Dicata. Arbeiten zur Indogermanistik, Linguistik, Philologie, Politik, Musik und Dichtung. Festschrift für Oswald Panagl zum 65. Geburtstag 2 Bde. Stuttgart: Verlag Hans-Dieter Heinz. Herausgegeben unter redaktioneller Mitwirkung von Michael Crombach, Stefan Niederreiter, Helga Panagl und Ursula Pavicic. 961 S.

(2011) Krisch, Thomas und Thomas Lindner (Hgg.): Indogermanistik und Linguistik im Dialog. Akten der XIII. Fachtagung der Indogermanischen Gesellschaft in Salzburg. Wiesbaden: Reichert. Herausgegeben unter redaktioneller Mitarbeit von Michael Crombach und Stefan Niederreiter. 684 S.

(2015) Krisch, Thomas, Stefan Niederreiter (Hgg.): Diachronie und Sprachvergleich. Beiträge aus der Arbeitsgruppe „historisch-vergleichende Sprachwissenschaft“ bei der 40. Österreichischen Linguistiktagung 2013 in Salzburg. Innsbruck: Institut für Sprachen und Literaturen der Universität Innsbruck, Bereich Sprachwissenschaft. Herausgegeben unter Mitwirkung von Michael Crombach. 314 S.

  • ENGLISH English
  • News
    BUCHPRÄSENTATION: „UNFASSBARE WUNDER: GESPRÄCHE MIT HOLOCAUST-ÜBERLEBENDEN IN DEUTSCHLAND, ÖSTERREICH UND ISRAEL“ Mit Marko Feingold, Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde Salzburg, anlässlich seines 106. Geburtstags.
    Die Universität Salzburg hat in 2019 unter der Führung des Europäischen Hochschulinstituts in Florenz an euandi (EU-and-I) mitgearbeitet, eine paneuropäische Onlinewahlhilfe, die europäische Bürgerinnen und Bürger einen Überblick über die politischen Positionen der nationalen Parteien in den 28 Mitgliedstaaten ermöglicht.
    Am 27. 4. verstarb Ass. Prof. i. R. Dr. Reinhard Rublack. Reinhard Rublack kam noch in der Pionierphase der Universität Salzburg als absolvierter Theologe (Studium u. a. bei Rudolf Bultmann) mit Professor Rudolf Gönner aus Saarbrücken an das (damalige) Institut für Pädagogik. Bereits 1970 vollendete er sein Zweitstudium mit der interdisziplinär angelegten geisteswissenschaftlichen Dissertation über „Die bildungspolitische Tendenz des ‚Salzburger Intelligenzblattes‘ 1784 – 1806.“
    Im Herbst vergangenen Jahres hat unsere Universität das Audit "hochschuleundfamilie" durchlaufen. Im Jänner wurden wir von der Bundesministerin für Frauen, Familien und Jugend, Dr. Juliane Bogner-Strauß, als familienfreundliche Hochschule ausgezeichnet.
    In Kooperation mit der Universität Freiburg bringt die Universität Salzburg für die bevorstehende Europawahl erstmals die digitale Wahlhilfe "WahlSwiper" nach Österreich.
    Der Kurt-Zopf-Förderpreis 2018 wurde gestern Mittwoch, dem 24. April 2019 an den Pflanzenökologen Stefan Dötterl, den Schlafforscher Manuel Schabus und an den Mathematiker Wolfgang Trutschnig vergeben. Die Salzburger Wissenschaftler erhalten für herausragende Publikationen jeweils 5.000,- Euro Preisgeld.
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. eine Stunde. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    International Workshop - HARTMUT STÖCKL & JANA PFLAEGING - English & Applied Linguistics / Department of English and American Studies - 23 and 24 May 2019 - UniPark Nonntal 1.009
    PD Dr. Dominik Martin-Creuzburg hält am 24. Mai 2019 um 14:00 Uhr im Hörsaal 421 der NW-Fakultät einen Vortrag zum Thema "Essential lipids in aquatic food webs: nutritional requirements, physiological constraints, and trophic transfer". Der Fachbereich Biowissenschaften lädt herzlich dazu ein!
    Dank einer großzügigen Hinterlassenschaft seitens Herrn Kurt Zopf schreibt die Universität Salzburg den mit 10.000,-- Euro dotierten Kurt-Zopf-Förderpreis für habilitierte Angehörige von Organisationseinheiten der Universität, welche die Fachgebiete Geistes-, Kultur- und/oder Sozialwissenschaft, Rechtswissenschaft oder Theologie umfassen, aus.
    Mit Alexandra Föderl Schmid, Israel-Korrespondentin der Süddeutschen Zeitung, und Marko Feingold, Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde Salzburg, anlässlich seines 106. Geburtstags.
    Was ist ein gelungenes Leben? Die Begegnung mit der tot geglaubten, unkonventionellen Großmutter, die in einem verborgenen Haus mitten im Wald lebt, bringt einer jungen Frau unerwartete Erkenntnisse, die ihr Leben auf den Kopf stellen. (Picus Verlag)
    Es ist wieder so weit, am 29. Mai 2019 findet das Konzert des Universitätsorchesters für dieses Semester statt. Wir freuen uns auf Sie und ein tolles Programm!
    Gastvortrag Alte Geschichte, Altertumskunde und Mykenologie, Eine Stadt voller Stelen. Die Topographie der athenischen Inschriften, Dr. Irene Berti Pädagogische Hochschule Heidelberg, Montag, 3. Juni 2019, 18.30 Uhr s.t. Residenzplatz 1/4, SR. 1.42
    06.06. Katharina PRAGER: Der Zeitkämpfer KARL KRAUS – polemische und satirische Praktiken in der Ersten Republik // 12.06. Uta DEGNER: Literatur als „Kampfgas“. Polemik als produktives Prinzip bei ELFRIEDE JELINEK // 19.06. Daniel FULDA: Polemik im Dienst der guten Sache? ROBERT MENASSES Hallstein-Zitate und der Streit über die europäische Einigung // 26.06. Herwig GOTTWALD: Der Kampf um die Gesinnungsästhetik. CHRISTA WOLF und der deutsch-deutsche Literaturaturstreit
    Das Weiterbildungsangebot für engagierte Pädagog/innen und Interessierte im neuen kompakten Tagungsformat in der Großen Universitätsaula Salzburg. Jetzt anmelden und aktiv erfahren, wie Sie Geborgenheit für Kinder und Jugendliche spürbar machen!
  • Veranstaltungen
  • 23.05.19 Praxisseminar Sozialversicherung - 15 Jahre Verordnung 883/2004 - aktuelle Fragen
    23.05.19 Some Diophantine problems connected to binary recurrences
    23.05.19 Joshua Bell und Andrew Manze
    23.05.19 Shona Skulpturen, Kunst aus Simbabwe im Botanischen Garten
    23.05.19 On defensive thoughts and hostile actions - How motivated processes within and between groups may help explain the rise of populist parties, the “refugee crisis”, and “alternative facts”
    23.05.19 Vortrag: "Good people or good laws - Philosophy and the fight against corruption in Kenya"
    23.05.19 Moderne Forensische Sprecher-Erkennung: Speech Science im Dienst von Polizei und Justiz
    24.05.19 Essential lipids in aquatic food webs: nutritional requirements, physiological constraints, and trophic transfer
    26.05.19 Streifzug durch den Garten
    26.05.19 Shona Skulpturen, Kunst aus Simbabwe im Botanischen Garten
    28.05.19 Romanlesung mit Thomas Sautner „Großmutters Haus“
    29.05.19 Personalisierung und Digitalisierung als Beispiele aktueller Trends in der Psychotherapieforschung
    29.05.19 „Ich bin Dynamit“ – Nietzsche als Polemiker
    29.05.19 Sprachwandel R/Evolution von unsichtbarer Hand ?
    29.05.19 Konzert des Universitätsorchesters Salzburg
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg