Tagung: Was weiß die Linguistik über Sprachenlernen – was braucht die Schule? Forschungsbasierte Fortbildung für Sprachlehrpersonen an BMHS in Österreich

14. Oktober 2016, 10:30 – 16:45
Universität Salzburg, Unipark Nonntal
Seminar-Nr: BBS001SE31

Eine Anmeldung für Mitarbeiter/innen bzw. (Lehramts-)Studierende an österreichischen Universitäten und Pädagogischen Hochschulen sowie Mitarbeiter/innen in weiteren Bildungseinrichtungen bzw. –institutionen in Österreich ist bis spätestens 30. September 2016 online über http://goo.gl/forms/IuUNLJpSMcGzOHlT2 möglich.

VII. Österreichische Studierendenkonferenz der Linguistik (ÖSKL)

Die VII. Österreichische Studierendenkonferenz der Linguistik (ÖSKL) findet dieses Mal vom 21.-22. November 2104 an der Universität Salzburg (UNIPARK) statt .

The 7th Austrian Students' Conference of Linguistics will be held at the University of Salzburg (UNIPARK) from 21st November to 22nd November 2014.

BKL-WORKSHOP 2014

Der Workshop Klinische Linguistik findet im Jahr 2014 vom 1. bis zum 3. Mai an der Universität Salzburg statt. 

Als Keynote Speaker konnten wir die Präsidentin der Internatioal Clinical Linguistics and Phonetics Association, Prof. Dr. Sara Howard aus Sheffield als Keynote-Speaker gewinnen.
 
Die Einreichung von Beiträgen ist bis zum 3. März 2014 unter bkl-workshop2014(at)sbg.ac.at möglich. 

Eingeladen sind Fachleute aus Sprachtherapie, Linguistik, Psychologie, Medizin und verwandten Disziplinen, um aktuelle Themen zu allen Bereichen der klinischen Linguistik und assoziierter Fachgebiete zu präsentieren. Neben wissenschaftlichen Beiträgen sind solche aus der sprachtherapeutisch Praxis ausdrücklich gewünscht. 

Erbeten werden wissenschaftliche Vorträge /Falldarstellungen (20-30 Minuten) sowie Poster, die Ergebnisse aus wissenschaftlichen Studien und praktischer Tätigkeit zur Diskussion stellen. Das einzureichende Abstract mit einem maximalen Umfang von einer Din A4-Seite soll folgende Informationen enthalten: Titel, Art (Vortrag, Poster oder Workshop), Name und Anschrift der/des Vortragenden, Thema und Ziel der Arbeit, Methodik, Ergebnisse und Ausblicke und maximal fünf Literaturangaben. 

Einreichungsschluss ist der 3. März 2014

Kontaktadresse: Thomas Kaltenbacher Senior Scientist Dep't of Linguistics and Centre of Neurocognitive Research University of Salzburg Erzabt Klotz Strasse 1 5020 Salzburg/Austria bkl-workshop2014(at)sbg.ac.at   

 

Für die Workshop TeilnehmerInnen gibt es im Hotel Jufa ein beschränktes Zimmerkontingent. Bei der Buchung bitte den Vermerk „BKL-Workshop – Uni Salzburg 1.-3.Mai“ angeben. Der Doppelzimmerpreis beträgt € 75,-- das Einzelzimmer kostet € 45,-- Das Kontingent ist bis Mitte April reserviert.

Sie erreichen uns vom Hauptbahnhof aus mit den Bussen Linie Nr. 5 oder 25. Wenn Sie an der Haltestelle "Justizgebäude" aussteigen, sehen Sie bereits das große, neue Gebäude des UNIPARK.


Das Programm im Überblick:

 

Donnerstag, 1. Mai 2014

14.00 - 18.00 Uhr             Vorstandssitzung, Prüfungskolloquien
18.00 - 19.30 Uhr             Treffen der Supervisoren
Ab 20.00 Uhr                     Begrüßungsabend    

Freitag, 2. Mai 2014
 
Ab 8.30 Uhr                        Öffnung Tagungsbüro
9.15 - 9.45 Uhr                  Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden des BKL
                                             Begrüßung durch die Universität Salzburg
9.45 - 11.00 Uhr                Keynote: Sara Howard, University of Sheffield:
                                             "Intelligibilty in connected speech: insights from
                                             perceptual and instrumental phonetics"

 11.00 – 11.30 Uhr             Kaffeepause

11.30 – 13.00 Uhr             Plenarvorträge
13.00 – 14.00 Uhr             Mittagspause
14.00 – 15.30 Uhr             Plenarvorträge

15.30 – 16.15 Uhr             Posterbegehung und Kaffeepause

16.15 – 18.45                    Mitgliederversammlung
19.00 Uhr                           Gesellschaftsabend    

Samstag, 3. Mai 2014

09.00 – 11.00 Uhr             Workshops

11.00 – 11.30 Uhr             Gabelfrühstück & Kaffeepause

11.30 – 13.30 Uhr             Plenarvorträge & Ausklang

40. Österreichische Linguistiktagung 2013

Die 40. Österreichische Linguistiktagung findet vom 22.-24. November 2013 an der Universität Salzburg, Unipark, Erzabt-Klotz-Straße 1 statt.

Programm (alphabetisch): Stand 21. November 2013

Abstracts zum Downloaden (alphabetisch):

Tagungsbüro (SE 3.403, 3. Stock): informelle Begrüßung 

Adresse: UNIPARK, Erzabt-Klotz-Straße 1, 5020 Salzburg

Öffnungszeiten: Freitag, 22.11.2013:11.30 - 17:00
                          Samstag, 23.11.2013: 09.00 - 17.00
                          Sonntag, 24.11.2013: 09.00 - 12.30

Tagungsgebühr: 45 € / 15 € (Studierende)

Anmeldung unter: ioannis.fykias[AT]sbg.ac.at (Tagungsleiter); ispr[AT]sbg.ac.at (Fachbereichsmail) oder vor Ort.

Lageplan:

Dieser Plan ist direkt erreichbar unter der unten angeführten Url:

Sie erreichen uns vom Hauptbahnhof aus mit den Bussen Linie Nr. 5 oder 25. Wenn Sie an der Haltestelle "Justizgebäude" aussteigen, sehen Sie bereits das große, neue Gebäude des UNIPARK.

  • ENGLISH English
  • News
    Univ.-Prof. Dr. Nicola Hüsing wurde für ihre bisherigen wissenschaftlichen Arbeiten ausgezeichnet und für die EURASC nominiert.
    Dr. Lorenz Aglas, senior scientist der Arbeitsgruppe Ferreira im Fachbereich Biowissenschaften, ist Gewinner des AK-Wissenschaftspreises der Arbeiterkammer Salzburg.
    Become an expert in EU politics, law and economics
    Mo 21.1.2019, 17.15 Uhr, HS E.001 (Unipark) - Dr. Louise Hecht (Wien, Potsdam) - Inklusions- und Exklusionsstrategien der jüdischen Aufklärung (Haskalah)
    Gastvortrag von Frau PD Dr. Katharina Meinecke (Deutsches Archäologisches Institut, Abt. Rom) am Dienstag, 22.1.2019, 18:30 Uhr, Residenzplatz 1, Abguss-Sammlung SR E.33
    INTERNATIONALE TAGUNG // Mi 23.1., 18.30h LESUNG Kathrin Röggla (Berlin): "Revision", Moderation: Bettina Hering (Leitung Schauspiel, Salzburger Festspiele) // Do 24.1., 18.30h W&K-FORUM: PODIUMSDISKUSSION mit Ulrike Hatzer, Hans-Werner Kroesinger, Kathrin Röggla und Christine Umpfenbach. Moderation: Christoph Lepschy // Fr 25.1. 19.00h THEATER "Röggla hat Angst. Ein Trimm-dich-Pfad für Angsthasen". Theater im KunstQuartier, Paris-Lodron-Straße 2a // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik
    Am Donnerstag, 24. Jänner 2019 geht ab 19.00 Uhr in Kooperation mit der ÖH Salzburg in der Hauptbibliothek bereits die achte Nachtschicht@UBS über die Bühne.
    Do 24.1., 18.30h PODIUMSDISKUSSION mit Ulrike Hatzer (Regisseurin / Mozarteum), Hans-Werner Kroesinger (Regisseur), Kathrin Röggla (Autorin) und Christine Umpfenbach (Regisseurin). Moderation: Christoph Lepschy (Mozarteum) // Theater im KunstQuartier, Paris-Lodron-Str. 2a // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Ein Szenenstudium nach Texten von Kathrin Röggla / 19 Uhr Theater im KunstQuartier | Paris-Lodron-Straße 2a | 5020 Salzburg // Eintritt frei, Zählkarten unter: +43 662 6198-3121 (Mo-Fr, 9-12h), schauspiel@moz.ac.at // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Die Schriftstellerin Cécile Balavoine verbrachte ein Erasmusjahr an der Universität Salzburg. Ihre Begeisterung für die Stadt Salzburg und die Musik Mozarts ist auf jeder Seite ihres ersten Romans MAESTRO spürbar.
    Einladung zur Tagung NEUERE ENTWICKLUNGEN IM EUROPÄISCHEN ASYLRECHT
    Am 31. Januar 2019 kommt Professorin Nadine Marquardt (Bonn) für einen Gastvortrag zum Thema "Armut und Strafe" nach Salzburg.
  • Veranstaltungen
  • 22.01.19 Knöchelspielende Kinder und streitende Knaben. Die Londoner Beißergruppe und ihr Umfeld
    23.01.19 Kathrin Röggla: Dokumentarisches Schreiben
    23.01.19 Lesung: Kathrin Röggla ('Revision')
    24.01.19 Pflege und Betreuung – Who cares?
    24.01.19 Kathrin Röggla und die „Recherchegespenster“. Realitäten in Prosa und Theater der Gegenwart
    24.01.19 "Go International" - Praktikum im Ausland
    24.01.19 W&K Forum: Podiumsdiskussion - Documentality!? Realitäten im Theater der Gegenwart
    24.01.19 8. Nachtschicht@UBS - Zurück zum Schreibtisch!
    25.01.19 Kathrin Röggla und die „Recherchegespenster“. Realitäten in Prosa und Theater der Gegenwart
    25.01.19 Röggla hat Angst. Ein Trimm-dich-Pfad für Angsthasen. Ein Szenenstudium nach Texten von Kathrin Röggla
    26.01.19 Kathrin Röggla: Dokumentarisches Schreiben
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg