Tagung: Was weiß die Linguistik über Sprachenlernen – was braucht die Schule? Forschungsbasierte Fortbildung für Sprachlehrpersonen an BMHS in Österreich

14. Oktober 2016, 10:30 – 16:45
Universität Salzburg, Unipark Nonntal
Seminar-Nr: BBS001SE31

Eine Anmeldung für Mitarbeiter/innen bzw. (Lehramts-)Studierende an österreichischen Universitäten und Pädagogischen Hochschulen sowie Mitarbeiter/innen in weiteren Bildungseinrichtungen bzw. –institutionen in Österreich ist bis spätestens 30. September 2016 online über http://goo.gl/forms/IuUNLJpSMcGzOHlT2 möglich.

VII. Österreichische Studierendenkonferenz der Linguistik (ÖSKL)

Die VII. Österreichische Studierendenkonferenz der Linguistik (ÖSKL) findet dieses Mal vom 21.-22. November 2104 an der Universität Salzburg (UNIPARK) statt .

The 7th Austrian Students' Conference of Linguistics will be held at the University of Salzburg (UNIPARK) from 21st November to 22nd November 2014.

BKL-WORKSHOP 2014

Der Workshop Klinische Linguistik findet im Jahr 2014 vom 1. bis zum 3. Mai an der Universität Salzburg statt. 

Als Keynote Speaker konnten wir die Präsidentin der Internatioal Clinical Linguistics and Phonetics Association, Prof. Dr. Sara Howard aus Sheffield als Keynote-Speaker gewinnen.
 
Die Einreichung von Beiträgen ist bis zum 3. März 2014 unter bkl-workshop2014(at)sbg.ac.at möglich. 

Eingeladen sind Fachleute aus Sprachtherapie, Linguistik, Psychologie, Medizin und verwandten Disziplinen, um aktuelle Themen zu allen Bereichen der klinischen Linguistik und assoziierter Fachgebiete zu präsentieren. Neben wissenschaftlichen Beiträgen sind solche aus der sprachtherapeutisch Praxis ausdrücklich gewünscht. 

Erbeten werden wissenschaftliche Vorträge /Falldarstellungen (20-30 Minuten) sowie Poster, die Ergebnisse aus wissenschaftlichen Studien und praktischer Tätigkeit zur Diskussion stellen. Das einzureichende Abstract mit einem maximalen Umfang von einer Din A4-Seite soll folgende Informationen enthalten: Titel, Art (Vortrag, Poster oder Workshop), Name und Anschrift der/des Vortragenden, Thema und Ziel der Arbeit, Methodik, Ergebnisse und Ausblicke und maximal fünf Literaturangaben. 

Einreichungsschluss ist der 3. März 2014

Kontaktadresse: Thomas Kaltenbacher Senior Scientist Dep't of Linguistics and Centre of Neurocognitive Research University of Salzburg Erzabt Klotz Strasse 1 5020 Salzburg/Austria bkl-workshop2014(at)sbg.ac.at   

 

Für die Workshop TeilnehmerInnen gibt es im Hotel Jufa ein beschränktes Zimmerkontingent. Bei der Buchung bitte den Vermerk „BKL-Workshop – Uni Salzburg 1.-3.Mai“ angeben. Der Doppelzimmerpreis beträgt € 75,-- das Einzelzimmer kostet € 45,-- Das Kontingent ist bis Mitte April reserviert.

Sie erreichen uns vom Hauptbahnhof aus mit den Bussen Linie Nr. 5 oder 25. Wenn Sie an der Haltestelle "Justizgebäude" aussteigen, sehen Sie bereits das große, neue Gebäude des UNIPARK.


Das Programm im Überblick:

 

Donnerstag, 1. Mai 2014

14.00 - 18.00 Uhr             Vorstandssitzung, Prüfungskolloquien
18.00 - 19.30 Uhr             Treffen der Supervisoren
Ab 20.00 Uhr                     Begrüßungsabend    

Freitag, 2. Mai 2014
 
Ab 8.30 Uhr                        Öffnung Tagungsbüro
9.15 - 9.45 Uhr                  Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden des BKL
                                             Begrüßung durch die Universität Salzburg
9.45 - 11.00 Uhr                Keynote: Sara Howard, University of Sheffield:
                                             "Intelligibilty in connected speech: insights from
                                             perceptual and instrumental phonetics"

 11.00 – 11.30 Uhr             Kaffeepause

11.30 – 13.00 Uhr             Plenarvorträge
13.00 – 14.00 Uhr             Mittagspause
14.00 – 15.30 Uhr             Plenarvorträge

15.30 – 16.15 Uhr             Posterbegehung und Kaffeepause

16.15 – 18.45                    Mitgliederversammlung
19.00 Uhr                           Gesellschaftsabend    

Samstag, 3. Mai 2014

09.00 – 11.00 Uhr             Workshops

11.00 – 11.30 Uhr             Gabelfrühstück & Kaffeepause

11.30 – 13.30 Uhr             Plenarvorträge & Ausklang

40. Österreichische Linguistiktagung 2013

Die 40. Österreichische Linguistiktagung findet vom 22.-24. November 2013 an der Universität Salzburg, Unipark, Erzabt-Klotz-Straße 1 statt.

Programm (alphabetisch): Stand 21. November 2013

Abstracts zum Downloaden (alphabetisch):

Tagungsbüro (SE 3.403, 3. Stock): informelle Begrüßung 

Adresse: UNIPARK, Erzabt-Klotz-Straße 1, 5020 Salzburg

Öffnungszeiten: Freitag, 22.11.2013:11.30 - 17:00
                          Samstag, 23.11.2013: 09.00 - 17.00
                          Sonntag, 24.11.2013: 09.00 - 12.30

Tagungsgebühr: 45 € / 15 € (Studierende)

Anmeldung unter: ioannis.fykias[AT]sbg.ac.at (Tagungsleiter); ispr[AT]sbg.ac.at (Fachbereichsmail) oder vor Ort.

Lageplan:

Dieser Plan ist direkt erreichbar unter der unten angeführten Url:

Sie erreichen uns vom Hauptbahnhof aus mit den Bussen Linie Nr. 5 oder 25. Wenn Sie an der Haltestelle "Justizgebäude" aussteigen, sehen Sie bereits das große, neue Gebäude des UNIPARK.

  • ENGLISH English
  • News
    Der Salzburger Biowissenschaftler Robert R. Junker wird für seine Arbeiten zur Biodiversität mit einer 1,2 Millionen dotierten START- Förderung ausgezeichnet. Ein Ziel von Junkers Projekt „Sequentielle Entstehung von Funktionaler Multidiversität“ ist es, ein umfassendes Verständnis für die Ökosystemprozesse zu erlangen, um so zukünftige Naturschutzmaßnahmen besser planen und ergreifen zu können.
    Die Salzburger Hochschulwochen finden unter dem Titel „ANGST?“ vom 30. Juli bis 5. August in der Großen Aula sowie in Hörsälen der Theologischen Fakultät statt.
    Ass. Prof. Dr. Susanne Auer-Mayer vom Fachbereich Arbeits- und Wirtschaftsrecht der Universität Salzburg wurde von Bundespräsident Alexander van der Bellen mit dem Herbert Tumpel Preis für ihre Habilitationsschrift „Mitverantwortung in der Sozialversicherung“ gewürdigt. Der Preis wird im Rahmen des Theodor Körner Fonds vergeben.
    Tanja Angelovska und Dietmar Roehm (beide von der PLUS) sind als einzige österreichische Wissenschaftler als assoziierte Mitglieder des internationalen Forschungszentrums CARILSE (Centre for Applied Research and Innovation in Language Sciences and Education) an der University of Portsmouth nominiert worden.
    Im Jahr 2018 fördert die Europäische Kommission über alles Wissenschaftsdisziplinen hinweg 42 Masterstudiengänge im Programm Erasmus+. Fünf davon werden von österreichischen Universitäten koordiniert, gleich zwei von der Universität Salzburg: Digital Communication Leadership und Digital Earth
    Bundesminister Heinz Faßmann zeichnete kürzlich die Didaktik der Naturwissenschaften (Universität Salzburg - School of Education) für ihre hohe Qualität aus. Die Arbeitsgruppe erhielt wiederholt die Auszeichnung „Regional Educational Competence Center (RECC)“. Dabei wurde die Leistung in Biologie, Chemie, Geometrisches Zeichnen/Darstellende Geometrie, Informatik, Mathematik, Mediendidaktik und Physik honoriert.
    Die 6. Salzburg Summer School findet vom 3. bis 4. September 2018 statt. Zwei Tage lang wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
    Vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung. Eine Ausstellung des Verbandes Botanischer Gärten 2018
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg