Ongoing Projects

1) Photodynamic Inactivation based on natural compounds or derivatives thereof to cure human infections.

Antimicrobial resistance threatens the health of humans world-wide. If not tackled now, microorganisms resistant to conventional treatment with antibiotics could cause 10 million fatalities per year by 2050. Even today more than150 000 patients in healthcare facilities  in the European Union are affected by MRSA infections, resulting in avoidable hospital costs of EUR 380 millions.

Photodynamic Inactivation serves as efficient alternative to local treatment with antibiotics. Some natural substances, such as hypericin from St. John's wort or curcumin from turmeric have excellent photoactive properties and therefore have great potential to serve as biocompatible photosensitizers.

In this project our laboratory tests natural substances or derivatives thereof tailored for photodynamic application to cure human infections caused by bacterial or fungal pathogens.

In vitro experiments performed in our lab allow for finding possible drug and light doses for the translation into clinical practice. A porcine skin model serves as ideal experimental system to test Phtodynamic Inactivation of microorganisms on skin.

Further reading:

- Tortik N, Steinbacher P, Maisch T, Spaeth A, Plaetzer K: A comparative study on the antibacterial photodynamic efficiency of a curcumin derivate and a formulation on a porcine skin model. Photochemical & Photobiological Sciences (2016), 15(2),187-95.

 

(2) Photodynamic Decontamination of foodstuff.

Access to safe, healthy and affordable food represents a fundamental human need. Foodborne and waterborne diarrhoeal diseases kill an estimated 2.2 million people annually, most of whom are children. In addition, exposure through food is the most important transmission route for resistant microorganisms from animals to people.

This project focuses on the application of Photodynamic Inactivation for microbial decontamination of foodstuff. As photosensitizers natural substances approved as food additives or derivatives thereof are being used. In addition, reduction of the microbial load shall prolong shelf life of the products.

Both, bacterial and fungal contaminants are brought onto vegetables, sprouts and meat. Subsqeuently, Photodynamic Decontamination is performed and the efficiency of photokilling is tested. An important parameter for Photodynamic Decontaminaction is the three-dimensional geometry of the specimen.

Further reading:

- Tortik N, Spaeth A, Plaetzer K: Photodynamic decontamination of foodstuff from Staphylococcus aureus based on novel formulations of curcumin. Photochemical & Photobiological Sciences (2014), 13(10), 1402-9.

- Glueck M, Schamberger B, Eckl P, Plaetzer K: New horizons in microbiological food safety: Photodynamic Decontamination based on a curcumin derivative. Photochemical & Photobiological Sciences (2017), 16(12), 1784-1791.

 

(3) Photodynamic Inactivation against plant pathogens.

 Further reading:

- Glueck M, Hamminger C, Fefer M, Liu J, Plaetzer K: Save the crop: Photodynamic Inactivation of plant pathogens I: bacteria. Photochemical & Photobiological Sciences (2019), 18(7), 1700-1708

Partners of PDI-PLUS

Academic Partners:

Prof. Dr. Santi Nonell Marrugat, FRSC, IQS School of Engineering, Universidad Ramon Llull, Barcelona, Spain.

Prof. Dr. Fabienne Dumoulin, Department of Chemistry, Gebze Institute of Technology, Gebze Kocaeli, Turkey.

Prof. Dr. Stephanie Lhez, University of Limoges, France.

Prof. Dr. Lluisa Perez Garcia, University of Nottingham, UK.

DI Dr. Peter Dungel, Ludwig Boltzmann Institute for Experimental and Clinical Traumatology, Vienna, Austria

PD Dr. Tobias Kiesslich, Department of Internal Medicine I, Salzburger Landeskliniken (SALK) and Institute of Physiology and Pathophysiology, Paracelsus Medical University,  Salzburg, Austria.

Prof. Dr. Barbara Krammer, Department of Molecular Biology, University of Salzburg, Salzburg, Austria.

PD Dr. Tim Maisch, Department of Dermatology, University Hospital Regensburg, Regensburg, Germany.

Prof. Dr. Vincent Sol, Laboratoire de Chimie des Substances Naturelles, Département de Chimie, Université de Limoges, Limoges, France.

Industrial Partners:

TECAN Austria, Groedig, Austria.

REPULS Lichtmedizintechnik GmbH, Vienna, Austria.

SANOCHEMIA Pharmazeutika AG, Vienna, Austria.

PLANTA Natural Products, Vienna, Austria.

ROITHNER LaserTechnik GmbH, Vienna, Austria.

 

NGO Partners:

Innovation 4.X, Association for Promotion of Innovations, Pasching., Austria.

ESIHR, European Society for Integrated Health Research, Vienna, Austria.

  • News
    Das Paper "The disabling effect of enabling social policies on organizational career management" von Astrid Reichel (Professorin für Human Resource Management an der PLUS) et al. wurde beim Academy of Management Meeting 2019, der mit über 10.000 TeilnehmerInnen weltweit größten und wichtigsten Management Konferenz, mit dem Emerald Best International Symposium Award ausgezeichnet.
    Univ.Doz. Dr. Dr.h.c. Jasmine Dum-Tragut erhielt die Medaille am 31. Oktober im Rahmen der Schlussveranstaltung der von ihr kuratierten Ausstellung "Fernab der Heimat - in der Heimat Schicksale armenischer Kriegsgefangener im Ersten Weltkrieg" am Genozid-Museum-Institut in Jerevan/Armenien.
    Die Salzburger Historikerin Christina Antenhofer wurde kürzlich zum Mitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste (Historische Klasse) ernannt.
    Zum Windersemester 2019/20 berief die Universität Salzburg fünf neue UniversitätsprofessorInnen: Michael BLAUBERGER, Politik der Europäischen Union, Politikwissenschaft und Soziologie (+ DZ SCEUS), Alexander SOKOLICEK, Klassische Archäologie, Altertumswissenschaften, Ulrike GREINER, Professionsforschung und LehrerInnenbildung unter besonderer Berücksichtigung der Fachdidaktiken, School of Education, Margit REITER, Europäische Zeitgeschichte.
    Sozialpädagogik zwischen Hilfe, Kontrolle, Strafe und Zwang
    Vom 5. bis 22. November 2019 lädt Südwind in Zusammenarbeit mit der Universität Salzburg ExpertInnen zum Thema globale Ungleichheiten ein und bietet ein vielfältiges Programm: 13 Veranstaltungen der Reihe "REDUCE INEQUALITIES global denken - nachhaltig handeln" setzen sich aus verschiedenen Perspektiven mit globalen Fragen und deren Wechselwirkung mit der lokalen und individuellen Ebene auseinander.
    Margit Reiter, seit WS 2019 neue Professorin für Europäische Zeitgeschichte am Fachbereich Geschichte präsentiert am 20. November ihr neues Buch "Die Ehemaligen" im HS 381, GesWi, Rudolfskai 42.
    Die VERNISSAGE zur Ausstellung findet am MI 20.11.19, 18.30 Uhr, im enter: Raum für Kunst im KunstQuartier, Bergstr. 12a, sttt. AUSSTELLUNGSDAUER: 21. November 2019 - 31. Jänner 2020.
    Die jährlich stattfindende interdisziplinäre Fachtagung des Wissensnetzwerks Recht, Wirtschaft und Arbeitswelt findet dieses Jahr am Donnerstag, 21.11.2019, zum Thema "Die Arbeit ist immer und überall - Mobiles Arbeiten und seine Folgen" auf der Edmundsburg statt.
    DONNERSTAG, 21.11.: VORTRÄGE (8.30-19.00h) bei Wissenschaft & Kunst, Bergstr. 12a, KunstQuartier, Atelier 1.OG // FREITAG, 22.11.: EXKURSION (8.30-16.00h) Gedenkstätte Konzentrationslager Ebensee, Gedenkstätte Mauthausen. Abfahrt: 8.30 Uhr Unipark Nonntal, Erzabt-Klotz-Straße 1
    Der FB KoWi lädt Sie sehr herzlich zum Gastvortrag zum Thema How News Use is Changing Across the World - Vortrag von Dr. Richard Fletcher – Reuters Institute, University of Oxford .
    Im Rahmen der Vortragsreihe Geschichte im Gespräch sowie der Vorlesung "Grundlagen der Mittelalterlichen Geschichte (Christina Antenhofer)" hält Thorsten Hiltmann (Münster) am 26. November 2019 um 09 Uhr im HS 380 einen Vortrag zum Thema Mittelalterliche Heraldik zwischen Kulturgeschichte und neuen digitalen Methoden
    Der Fachbereich Slawistik möchte Sie zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO sehr herzlich zum vierten Teil unserer erfolgreichen Kinoreihe der ost- und mittelosteuropäischen Filme einladen. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    28. bis 30. November 2019 - Unipark Nonntal, Erzabt-Klotz-Straße 1, 5020 Salzburg, Abteilung Musik- und Tanzwissenschaft, Tanzstudio, Raum 2.105, 2. OG
    Am 29. November 2019 findet die Tagung "Verantwortlichkeit digitalisierter Unternehmen" an der Universität Salzburg statt. Der Fokus liegt dabei auf den ethischen und rechtlichen Auswirkungen des Einsatzes künstlicher Intelligenz.
    Der Fachbereich Linguistik lädt alle Interessierten ein zur Teilnahme an der 45. Österreichische Linguistiktagung. Die Veranstaltung findet am 6. und 7.12.19 im Unipark Nonntal statt. Die Frist zur Registrierung zu den regulären Teilnahmegebühren in Höhe von 40 bzw. 15 Euro (für Studierende und taube TeilnehmerInnen) wurde bis zum 07.11.2019 verlängert.
  • Veranstaltungen
  • 18.11.19 WiWi-Get2gether
    20.11.19 Die Collage als Schnittstelle disparater Ebenen Teil II
    21.11.19 Massen sterben – landschaftliche, architektonische und materielle Erinnerungen an zwei Weltkriege. Wege des Erinnerns in europäischer Perspektive
    21.11.19 Interdisziplinäre Tagung "Die Arbeit ist immer und überall ... - mobiles Arbeiten und seine Folgen"
    21.11.19 Salzburger Museen und Sammlungen Geschichte vor Ort. Vom Museum des Bürgertums zum Museum in und für die Gesellschaft
    21.11.19 How News Use is Changing Across the World
    22.11.19 Exkursion: Massen sterben – landschaftliche, architektonische und materielle Erinnerungen an zwei Weltkriege. Wege des Erinnerns in europäischer Perspektive
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg