Geiger-Müller-Zählrohr

 
Mit einem Geiger-Müller-Zählrohr wird eine Aussage über die Wahrscheinlichkeit von radioaktiven Zerfallsprozessen gemacht und das Abstandsgesetz nachgewiesen.

Gebrauchsanweisung:

Vorbereitung:

H. Tritthart, Medizinische Physik und Biophysik, 2001, Schattauer GmbH Stuttgart

Kap. 8 Röntgen- und Atomphysik; Kap. 7.1 Grundlagen der Kernphysik; Strahlung und Materie; Kap. 7.1.1 Strahlenarten; Kap. 7.1.2 Radionuklide, Isotope; Kap. 7.2 Zerfallsvorgänge, Kernreaktion, Strahlung und Materie; Kap. 7.2.1 Zerfallsvorgänge; Kap. 7.2.3 Zerfallsgesetz; Kap. 7.4 Wechselwirkung von Strahlung und Materie; Kap. 7.4.1 Ionisierung; Kap. 7.4.2 Röntgenstrahlen und Materie; Kap. 7.4.3 Abstandsquadratgesetz; Kap. 7.4.4 a-Teilchen und Materie; Kap. 7.4.5 b-Strahlen; Kap. 7.6 Dosimetrie

W. Hellenthal, Physik für Mediziner und Biologen, 7. Auflage 2002, Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft mbH Stuttgart

Kap. Atomistische Struktur der Materie; Kap. 9.4 Atomkerne; Kap. 9.4.1 Aufbau von Atomkernen; Kap. 9.4.2 Radioaktivität; Kap. 9.4.3 Messung von Kernstrahlung; Kap. 9.4.4 Zerfallsgesetze; Kap. 9.4.5 Kernumwandlungen; künstliche Radioaktivitä; Kap. 10.1 Elektromagnetische Strahlung; Kap. 10.1.1 Spektrum und Meßgrößen; Kap. 10.2 Quantenstrahlung; Kap. 10.2.1 Das Photon; Kap. 10.2.2 Röntgen-Strahlung; Kap. 10.3 Strahlenwirkung in Materie; Kap. 10.3.1 Mechanismen der Wechselwirkung energiereicher Strahlung; Kap. 10.3.2 Extinktion, Absorption; Kap. 10.3.3 Strahlenwirkung, Schutz und Nutzen.

A. Trautwein, U. Kreibig, E. Oberhausen, J. Hüttermann, Physik für Mediziner, Biologen, Pharmazeuten, 2000, Walter de Gruyter Berlin

Kap. 21.1 Atomkerne; Kap. 21.1.2 Aufbau der Atomkerne; Kap. 21.2 Radioaktivität; Kap. 21.2.1 Kernumwandlungen; Kap. 21.2.2 Natürliche Radionuklide; Kap. 21.2.3 Zerfallsgesetz; Kap. 21.2.5 Wechselwirkung energiereicher geladener Teilchen mit Materie; Kap. 21.2.7 Strahlungsdetektoren; Kap. 21.2.8 Medizinische Anwendung von RadionuklidenKap. 21.3 Röntgenstrahlen; Kap. 21.3.3 Wechselwirkung von Röntgen- und Gammastrahlung mit Materie; Kap. 21.4 Dosimetrie.

WEB-Links:

Anwendungbeispiele für den physikalischen Begriff Radioaktivität

     

  • Szintillationsdedektor: Nachweis der Bindungsrate von radioaktiv markierten Antikörpern.

  • Nachweis des Einbaus radioaktiv markierter Nuclide bei der DNA-Sequenzierung nach Sänger.

  • Detektion des Austritts radioaktiver Substanzen bei Laborunfällen.

  • Dicken- und Wassergehaltsbestimmungen von Baumstämmen.

  • RIA (Radio-Immuno-Assay): Nachweisverfahren der Immunologie für Proteine.

  • Messung der Aktivität in Flechten, Höheren Pflanzen, Bodenmaterial (Biomonitoring).

  • siehe auch dtv-Atlas zur Ökologie, Deutscher Taschenbuch Verlag:
    •  

    • Radioaktivität
      •  

      • Strahlenfolgen
      • Radioökologie

       

  • ENGLISH English
  • News
    Gemeinsam mit 400 Alumni verbrachten Rektor Heinrich Schmidinger, der künftige Rektor Hendrik Lehnert, die vier Dekane und der Senatsvorsitzende einen Sommerabend auf der „schönsten Terrasse Salzburgs“ im Restaurant M32 am Mönchsberg.
    Das Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens (ZECO) der Universität Salzburg hielt vom 20. bis 27. Juni 2019 einen der größten internationalen Wissenschaftskongresse Kasachstans ab.
    Insgesamt 50 Personen von unterschiedlichen renommierten chinesischen Institutionen, die sich mit den Menschenrechten auseinandersetzen und unter der Leitung von Herrn Prof. Kaminski, Chinaexperte aus Wien, und Herrn LU Guangjin, Generalsekretär der China Society for Human Rights Studies in Peking besuchten am 20. Juni die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg.
    Die Anmeldung zu den Kursen der ditact_women´s IT summer studies ist in vollem Gange. Noch bis 08. Juli läuft die erste Anmeldefrist, danach wird die Restplatzbörse geöffnet.
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. zwei Stunden. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    Die 7. Salzburg Summer School findet vom 02. bis 03. September 2019 statt. Es wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
  • Veranstaltungen
  • 23.07.19 Salzburger Apotheker-Kräutergarten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg