Univ. Prof. Mag. Dr. Christian Huber

Foto von Univ. Prof. Mag. Dr. Christian Huber
Univ. Prof. Mag. Dr. Christian Huber Arbeitsgruppenleiter
  • Hellbrunner Straße 34
  • 5020 Salzburg
Tel:
+43 (0) 662 / 8044-5738
Fax:
+43 (0) 662 / 8044-5751
c.huber@sbg.ac.at http://www.uni-salzburg.at/molbiol/chemie

Beruflicher Werdegang

1985–1990
Chemiestudium an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, Diplomarbeit zum Thema: "Anionenaustauschchromatographie von Biopolymeren" am Institut für Radiochemie

1991
Sponsion zum Magister der Naturwissenschaften

1991–1997
Universitätsassistent am Institut für Radiochemie (seit April 1993: Institut für Analytische Chemie und Radiochemie)

1991–1993
Dissertation: "Entwicklung und Anwendung Chromatographischer Analysenmethoden für Biopolymere" am Institut für Analytische Chemie und Radiochemie

1994
Promotion zum Doktor der Naturwissenschaften (Ph.D.) "sub auspiciis praesidentis rei publicae"

1996
Visiting Assistant Professor am Department of Chemical Engineering,
Yale University, New Haven, CT, bei Prof. Csaba Horváth

1997
Habilitation für Analytische Chemie: "Entwicklung von Trennsystemen für die Flüssigkeitschromatographie und Kapillarelektrophorese - Beiträge zur Analytik von Biomolekülen" am Institut für Analytische Chemie und Radiochemie

1997–2002
ao. Univ. Prof. für Analytische Chemie und Radiochemie an der Universität Innsbruck

2002–2008
Professor für Analytische Chemie an der Universität des Saarlandes

seit März 2008
Professur "Chemie für Biowissenschaften"
Leitung der Abteilung für Chemie und Bioanalytik im Fachbereich Molekulare Biologie an der Universität Salzburg

Auszeichnungen

1987, 1988, 1990, 1991
Leistungsstipendium für ausgezeichneten Studienerfolg

1991 und 1993
Würdigungspreis des Bundesministers für Wissenschaft und Forschung

1995
Prof. Ernst-Brandl-Preis für hervorragende wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Biotechnologie für das Jahr 1994

2001
Dr. Otto Seibert Wissenschaftsförderungspreises 2000

Mitglied von Berufsverbänden, Editoral Boards, und wissenschafltichen Komitees

Seit 1994
Mitglied der Gesellschaft Österreichischer Chemiker

1998–2008
Mitglied der American Chemical Society

seit 2002
Mitglied der Gesellschaft Deutscher Chemiker, Fachgruppe Analytische Chemie, Arbeitskreis Chromatographie

2004–2007
Vorstandsmitglied des Arbeitskreises Separation Science

seit 2002
Mitglied des Editorial Boards des Journal of Chromatography B

2002–2009
Mitglied des Editorial Boards von Chromatographia

2002–2008
Mitglied des Editorial Boards von Microchimica Acta

2004–2006
Mitglied des A-Page Advisory Panel von Analytical Chemistry

2006–2009
Editor, Journal of Separation Science

seit 2009
Mirglied des Editorial Boards des Journal of Proteome Research

2002
Gasteditor einer Spezialausgabe über Genomics and Proteomics des Journal of Chromatography B

2004–2009
Mitglied des permanenten wissenschaftlichen Komitees des International Symposium on Capillary Chromatography

2004
Mitglied des wissenschaftlichen Komitees des 28th International Symposium & Exhibit on High Performance Liquid Phase Separations and Related Techniques, Philadelphia, USA, June 12–18, 2004

2004–2009
Mitglied des permanenten wissenschaftlichen Komitees des International Symposium in MicroScale Bioseparations (MSB, früher HPCE)

2006
Mitglied des Organisationskomitees des 30th International Symposium & Exhibit on High Performance Liquid Phase Separations and Related Techniques, San Francisco, CA, USA, June 17–22, 2006

2007
Mitglied des wissenschaftlichen Komitees des 31st International Symposium & Exhibit on High Performance Liquid Phase Separations and Related Techniques, Ghent, Belgium, June 17–21, 2007

2008
Mitglied des wissenschaftlichen Komitees des 32nd International Symposium & Exhibit on High Performance Liquid Phase Separations and Related Techniques, Baltimore, MD, UNSA, May 10–16, 2008

2009
Mitglied des wissenschaftlichen Komitees und Chairman des 34th International Symposium & Exhibit on High Performance Liquid Phase Separations and Related Techniques, Dresden, Germany, June 28–July 2, 2009

  • ENGLISH English
  • News
    Tom Rosenstiel, einer der anerkanntesten Denker zur Zukunft der Medien, spricht am 23. Mai um 19.00 Uhr im HS 380 der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät (Rudolfskai 42) über die Zukunft der Demokratie im Zeitalter von Fake News, den Aufstieg der russischen Trolle im Internet und wie Journalismus in Zukunft aussehen wird.
    Von Essen bis Wickeln: Die Natur bestimmt den Rhythmus vieler Jungeltern. Damit Familienfreundlichkeit auch bei allen ankommt, hier einige Infos, wie und wo an der Universität Salzburg der Alltag mit Kleinkind leichter fällt.
    Zum Auftakt des 20. Österreichischen Juristentags findet am 23. Mai 2018 um 18 Uhr an der Universität Salzburg in der Reihe „Rechtspanorama“ eine Podiumsdiskussion zum Thema „Gefährden Facebook & Co die Demokratie?“ statt. Veranstalter sind die Tageszeitung „Die Presse“ und die Universität Salzburg.
    Ab sofort bis 3. Juli ist die Anmeldung zur ditact_women’s IT summer school der Universität Salzburg, die von 20. August bis 1. September am Unipark Nonntal und an der Fachhochschule Salzburg stattfindet, möglich.
    Renaud Dehousse is President of the European University Institute, a position held since 1 September 2016. Before coming to the EUI, he was Professor and Jean Monnet chair in EU law and European Policy Studies at Sciences Po Paris from 2005 to 2016, where he founded and directed the Centre d'études européennes.
    Vortragsreihe Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive, Auftakt am 17. April 2018, 17.15–18.45 Uhr, HS Thomas Bernhard (Unipark)
    Veranstaltungsreihe zum 80-Jahr Gedenken an die Bücherverbrennung in Salzburg
  • Veranstaltungen
  • 23.05.18 Polemik zwischen Kunst und Religion bei Luis Buñuel
    24.05.18 Detection of periodicity in functional time series
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg