ao.Univ.Prof. Dr. Dietmar Jahnel

 

Lebenslauf

Name: Dietmar JAHNEL
geboren: 1959 in Linz
Schulbildung: AHS-Matura in Wels 1977 mit Auszeichnung
Studium: Jus-Studium an der Universtität Innsbruck
Promotion zum Dr. iur.: Juli 1982
Familie: seit 1990 verheiratet mit Evelyn
 
Beruflicher Werdegang

Universitäre Laufbahn:

Seit 4.11.1985 Vertragsassistent, ab 1988 Universitätsassistent,
nunmehr ao. Universitätsprofessor am Fachbereich Öffentliches Recht der Universität Salzburg. 
März 1996: Habilitation für das Fach "Rechtsinformatik und Informationsrecht". 
Juli 2009: Habilitation für die Fächer "Verfassungs- und Verwaltungsrecht".

Zahlreiche Publikationen ua mit Schwerpunkt Rechtsinformatik und Datenschutzrecht (siehe Publikationsliste), Entwicklung und Herausgabe verschiedener Rechtsinformationssysteme (va RIDA plus II bzw RidaOnline).
Lehrtätigkeit an der Universität Salzburg, Lehrbeauftragter beim Universitätslehrgang für Informationsrecht und Rechtsinformation an der Universität Wien. 

Akademische Funktionen:

EDV-Beauftragter
des Fachbereichs Öffentliches Recht.
Von 1990-1993 Leiter des Hochschullehrgangs für Rechtsinformatik an der Universität Salzburg, von Herbst 1994 bis Herbst 1998 Leiter des Hochschulkurses für Rechtsinformatik.
 

Praxis:

Vom 1.10.1982 bis zum 12.7.1983 Gerichtspraxis am Landesgericht und zum Teil am Bezirksgericht in Innsbruck mit ausgezeichnetem Erfolg. 
Im Frühjahr 1986 Ablegung der Rechtsanwaltsprüfung.
Von 1988 bis 2004 Partner der Rechtsanwaltskanzlei Dr. Jahnel & Partner KEG in Wels.
 

Auslandserfahrung und Sprachkenntnisse:

Von Herbst 1984 bis Frühjahr 1985 Beschäftigung in der EDV-Abteilung der Tudor Construction Company in Alexandria, Louisiana, USA, dabei erste Erfahrungen im Umgang mit Personal Computern.
Gute Englischkenntnisse, Grundkenntnisse in Französisch.

 

  • ENGLISH English
  • News
    Die Salzburger Armenien-Expertin Jasmine Dum-Tragut berichtet in den Salzburger Nachrichten vom 12. Oktober über die Situation in Bergkarabach in Armenien. Die Wurzeln des Konflikts gehen hier weit zurück. Das macht einen Kompromiss momentan schwermöglich.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    HOFER Praxisworkshop am 17.12.2020
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    Am Dienstag, 13. Oktober, starten die Vorträge der Ring-Vorlesung „Ungleichheiten reduzieren – Sustainable Development Goal 10 im Fokus“ an der Abteilung Soziologie und Kulturwissenschaften mit vielen spannenden Gästen.
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Citizen-Science-Fotos posten und gewinnen!
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • 21.10.20 Gesundheitsfördernde Effekte von Musikhören – Die Rolle des psychobiologischen Stressystems
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg