Bericht

Space Conference am 11. April 2018

Space Conference Universität Salzburg

Am 11.04.2018 fand ab 11:00 Uhr in der Landkartengalerie der Universität Salzburg die Space Conference statt. Unter dem Titel „21st Century Challenges in Space“ präsentierten vier Experten aus Politik, Praxis und Wissenschaft ausgewählte Kapitel des Weltraumrechts.

Zum Bericht über die Space Conference

 

Aktuelle Neuerscheinung

WVRK-Kommentar (2. Auflage)

Cover VCLT Commentary

Vienna Convention on the Law of Treaties
A Commentary
Second edition
Dörr, Oliver / Schmalenbach, Kirsten (Eds.)
2018, LVIII, 1535 p.
Hardcover ISBN 978-3-662-55159-2
eBook ISBN 978-3-662-55160-8
https://www.springer.com/us/book/9783662551592

"The Commentary on the Vienna Convention on the Law of Treaties provides an in-depth article-by-article analysis of all of the Vienna Convention’s provisions.
Each provision’s analysis consists of
(I) Purpose and Function of the Article,
(II) Historical Background with Negotiating History,
(III) Elements of the Article and finally
(IV) Treaties of International Organizations.

In short, the present Commentary contains a comprehensive legal analysis of all aspects of the international law of treaties.
Furthermore, where the law of treaties reaches into other fields of international law, e.g. the law of state responsibility, the relevant interfaces are discussed and contextualized. With its focus on international practice, the Commentary is an invaluable reference for both academia and practitioners of international law."

1. Space-Law-Seminar in Salzburg

Das Institut für Völkerrecht freut sich, zum ersten Mal in Salzburg ein Seminar zum Weltraumrecht abzuhalten. Ziel ist es, Studierende für Weltraumrecht zu begeistern und ihnen eine Einführung in die allgemeinen Grundsätze zu vermitteln. Vortragen werden unter anderem internationale Experten auf dem Gebiet des Weltraumrechts. Das Gelernte soll am Ende der Lehrveranstaltung in einem eintägigen Moot Court angewendet werden.

weitere Infos (PLUSonline)

Space Law Flyer

NEUERSCHEINUNGEN:

Neuerscheinung: INTERNATIONALES UMWELTRECHT

Mit Beiträgen von Frau Prof. Dr. Kirsten Schmalenbach zu den Themenbereichen "Verantwortlichkeit und Haftung" sowie "Friedliche Streitbeilegung".
Herausgegeben von Prof. Dr. Alexander Proelß.

Das vorliegende Lehrbuch zum internationalen Umweltrecht stellt die gesamte Materie dar - einschließlich ihrer europarechtlichen Bezüge.
Die ersten Abschnitte behandeln bereichsübergreifend relevante Fragestellungen, die die Bezüge zum Völkerrecht herstellen.
Die folgenden Abschnitte analysieren den Schutz und die nachhaltige Nutzung der einzelnen Umweltmedien.
Die europarechtlichen Aspekte werden jeweils im thematischen Zusammenhang erläutert.

  • einzige aktuelle Darstellung des internationalen Umweltrechts in deutscherSprache
  • inklusive europarechtlicher Bezüge
  • für Studierende der Rechts- und Politikwissenschaften ebenso wie für Praktiker, insbesond. in den zuständigen Institutionen

613 Seiten, Broschur, 978-3-11-024828-9
eBook:PDF ISBN 978-3-11-024829-6
EPUB ISBN 978-3-11-038506-9
Link zum Verlag De Gruyter: https://www.degruyter.com/view/product/128171

Callies/Ruffert - 5. Auflage - 2016

Der Callies/Ruffert kommentiert den Vertrag über die Europäische Union und den Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union. Die Europäische Grundrechtecharta ist ebenfalls berücksichtigt. Die Darstellung folgt der bewährten Dreigliederung in:

  • Rechtsprechung des EuGH und Praxis der übrigen Organe der EU
  • europarechtliches Schrifttum sowie
  • eigene Stellungnahmen.


Erfasst ist zudem die Rechtsprechung der nationalen Gerichte, darunter die Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts zum ESM-Vertrag und zum Fiskalpakt.

Die 5. Auflage gibt den neuesten Stand des europäischen Verfassungsrechts wieder. Nach dem Inkrafttreten des Reformvertrages von Lissabon hat sich das Primärrecht weitgehend konsolidiert. Dennoch sind die Grundsatzdebatten um die EU nicht zur Ruhe gekommen – insbesondere angesichts der Staatsschuldenkrise. Die Neuauflage verarbeitet die weitergehenden Diskussionen sowie die zwischenzeitlich ergangene Rechtsprechung.

Herausgegeben von Prof. Dr. Christian Calliess, M.A.E.S. (Brügge), LL.M.Eur., und Prof. Dr. Matthias Ruffert. Mitarbeit von Prof. Dr. Kirsten Schmalenbach.

 

Erfolgreiches Salzburger Team beim Telders Moot Court 2016

Der jährlich stattfindende Telder Public International Law Moot Court ist ein Wettbewerb, an dem sich 25 Teams aus ganz Europa beteiligt haben.
Das Team der Universität Salzburg im Jahr 2016 – bestehend aus Simon Burger, Julia Schauer MSc und Jorien Van de Meerssche (Betreuung: Anne-Carlijn Prickartz LL.M. und Frau Prof. Schmalenbach) – hat die Universität Salzburg in der vom 18.-20. Mai 2016 in Den Haag stattgefundenen Abschlussveranstaltung sehr erfolgreich vertreten.

Ein 2. Platz (Kategorie: schriftliches Memorial/Respondents), der 9. Platz (Kategorie: Applicants) und ein 3. Platz (Kategorie: Respondents) sowie der 5. Gesamtplatz (von 25 Teams) beim Telders Moot Court 2016 sind hervorragende Ergebnisse, zu denen wir herzlich gratulieren.

Mehr Information dazu

 

Team der Universität Salzburg beim Telders Moot Court 2016

Anne-Carlijn PRICKARTZ LL.M., Julia SCHAUER MSc, Jorien VAN DE MEERSSCHE, ein Richter des Telders Moot Courts, Simon BURGER (v.l.n.r.)

  • ENGLISH English
  • News
    vom 6.3. bis 26.6.2019 - Mittwoch 18 Uhr, HS 3.409, Unipark Nonntal
    ÖFFENTLICHE RINGVORLESUNG // Von 6. März bis 26. Juni 2019 findet, jeweils am Mittwoch um 18.00-19.30h, im Unipark Nonntal mit Vortragenden aus unterschiedlichen Disziplinen die Ringvorlesung "Literatur- und Kulturgeschichte der Polemik" statt. // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik
    Vom 29. Juli bis 30. August 2019 bietet das Kinderbüro der Universität Salzburg erneut eine Sommerbetreuung in den Räumlichkeiten der Naturwissenschaftlichen Fakultät an. Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren werden durch erfahrene PädagogInnen betreut.
    Eine Train-the-Trainer-Workshopreihe am Programmbereich Zeitgenössische Kunst und Kulturproduktion In dieser Train-the-Trainer-Workshopreihe geht es um das Kennenlernen, Reflektieren, Erproben von verschiedenen Vermittlungsformaten, Toolboxen und Arbeitsmaterialien. Sie stellen unterschiedliche Annäherungsformen und Vermittlungsinstrumentarien für die Arbeit in Museen und Kulturinstitutionen, für die schulische Arbeit sowie für die Erwachsenenbildung zur Verfügung.
    Ringvorlesung im Rahmen der LV 999.922 Globale Herausforderungen im Sommersemester 2019
    The (English-language) seminar on “Transnational Supply Chains and Domestic Human Rights Litigation” deals with legal questions that arise when human rights abuses in transnational supply chains give rise to domestic law suits.
    Vortrag von Willi Haas, Universität für Bodenkultur Wien, am Donnerstag, 21. März um 17 Uhr im Hörsaal E.004 (HS Anna Bahr-Mildenburg), UniPark, Erzabt-Klotz-Straße 1
    Dr. Zsófia Horváth hält am 22. März 2019 um 14:00 Uhr im Hörsaal 421 der NW-Fakultät einen Gastvortrag zum Thema "Saline pond metacommunities: from local stressors to landscape connectivity". Der Fachbereich Biowissenschaften lädt herzlich dazu ein!
    Am 28. und 29. März findet das Symposion von Dr. Robert R. Junker, Biowissenschaften, in Kooperation mit den DSPs "Dynamic Mountain Environments" und "Statistics and Applied Data Science“ als Auftaktveranstaltung des START Projektes (FWF) “Successional Generation of Functional Multidiversity”.
    "Designing professional development of teachers to support domain specific thinking in history education"
    Dr. Eric Driscoll referiert über "The American School of Classical Studies at Athens Dienstag, 9. April 2019 um 13.15 Uhr - Residenzplatz 1 Stiege 4, SR. 1.42
    Ankündigung der ANTRITTSVORLESUNGEN von Univ.-Prof. Dr. András Jakab, Univ.-Prof. Dr. Reinhard Klaushofer und Univ.-Prof. Dr. Sebastian Schmid - Fachbereich Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht
    Vortragsreihe „Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive“, Auftakt am 09. April 2019, 17:15 bis 18:45 Uhr, HS 1 (Thomas Bernhard) Unipark
    Die Paris Lodron Universität Salzburg veranstaltet von 11. bis 14. April 2019 gemeinsam mit der Bowling Green State University, Ohio die jährliche Austrian Studies Association Konferenz in den USA. In diesem Jahr sind die Gastgeber der Konferenz die Bowling Green State University und die Universität Salzburg. Diese feiern somit auch ihre 50-jährige Partnerschaft.
  • Veranstaltungen
  • 20.03.19 Tracking dynamic attention in perception, working memory, and action
    20.03.19 „Ich bin der grobe Waldrechter“. Martin Luthers Polemikstil
    20.03.19 Öffentliche Ringvorlesung: Literatur- und Kulturgeschichte der Polemik
    20.03.19 „China und das Vizekönigreich Peru in der Frühen Neuzeit - Einige Anmerkungen zu Chinas indirekten transpazifischen Beziehungen“
    20.03.19 Sprachwandel R/Evolution von unsichtbarer Hand ?
    20.03.19 von Walter Thaler: Pongauer! Lebens- und Leidenswege; 60 Portraits aus der Provinz
    23.03.19 Treffen der österreichischen NeutestamentlerInnen 2019
    25.03.19 Writing a Riot: Documenting Feminist Histories Using Zines
    26.03.19 FWF INFORMATIONSTAG 2019
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg