Internes Fortbildungsprogramm WS 2020/21

Das neue PE-Programm für das Wintersemester 2020/21 ist online! Buchungen sind ab sofort unter PLUSonline möglich!

Für Mitarbeiter/innen der Universität MOZARTEUM: bitte verwenden Sie das Anmeldeformular für Ihre Seminaranmeldungen

Externe Weiterbildung - neue Ablauforganisation

NEU: FÜR MITARBEITER/INNEN IN VERWALTUNGSEINHEITEN

Mit 1.1.2020 ist die Ablauforganisation für Externe Weiterbildungsveranstaltungen neu geregelt:

  • Anträge auf Besuch einer kostenpflichtigen Externen Weiterbildung (außerhalb der PLUS) sind frühzeitig mittels FORMULAR an die Abteilung Human Resources - Bereich Personalentwicklung zu senden --> pe(at)sbg.ac.at 

  • Buchung des Seminares erst nach Genehmigung des Antrages - eventuelle Stornokosten werden nicht durch die Universität getragen!

  • Nach Genehmigung der Externen Weiterbildung Reisenantrag stellen, Reisekosten werden über das Sachmittelbudget der entsendenden Organisationseinheit abgerechnet.

  • Nach beendeter Externer Weiterbildung ist eine Besuchsbestätigung bzw. Zertifikat in Kopie an HRM - Bereich Personalentwicklung zu senden.

  • Für zeit- bzw. kostenintensive Weiterbildungen kann eine aliquote Rückzahlungsverpflichtung entstehen, dazu ist vorab eine Vereinbarung zu schließen.

INFORMATIONEN und Anfragen bei Dr. Daniela Werndl (DW 2471)

NEU: cross mentoring programm 2019/20

Die Universität Salzburg beteiligt sich am neuen Cross Mentoring Programm für Frauen in der Öffentlichen Verwaltung, initiiert vom Büro für Frauenfragen und Chancengleichheit des Landes Salzburg.

Die Ausschreibung für das aktuelle Programm startet ab sofort!

>> Ausschreibung ab 1.07.2019
>> Bewerbungen bis 15.09.2019
>> Matching 01.10.2019
>> Programmstart 06.11.2019

>> Abschlussveranstaltung Ende November 2020 >> Informationen folgen

Leitfaden

Cross Mentoring in der Verwaltung
Mentoring ist eine wirkungsorientierte Maßnahme der Frauenförderung und dient der Erweiterung der Kompetenzen und der beruflichen und persönlichen Qualifikation von Frauen.

Mentoring bedeutet, dass eine erfahrene Persönlichkeit (Mentor, Mentorin) eine (meist) jüngere Person in ihrer beruflichen Entwicklung unterstützt.
Damit erhalten Frauen das nötige informelle Wissen um ihre Position zu verbessern und ihre Karriere aktiv voranzutreiben. Im Sinn der vorhandenen Frauenförderpläne werden Frauen ermutigt, Führungspositionen anzustreben.

Die Durchführung als institutionenübergreifende Maßnahme – entsprechend des ”Cross”-Gedankens – wird ermöglicht durch das Engagement ganz verschiedener Institutionen. So beteiligen sich wie in den vergangenen Jahren neben dem Land Salzburg und Magistrat der Stadt Salzburg auch die beiden Universitäten PLUS und Mozarteum, der Salzburg Airport, die Landeskrankenanstalten (SALK), die Salzburg AG, die Landwirtschaftskammer und die Salzburger Gebietskrankenkasse an diesem Programm.

In jeder der teilnehmenden Organisationen gibt es Ansprechpersonen, die gerne informieren und bei denen sich interessierte Frauen anmelden bzw. bewerben können.

An der PLUS wenden Sie sich bitte an:
Dr. Daniela Werndl,  DLE Personalentwicklung, DW 2471

Anmeldungen

>> für Mentees: Formular

>> für Mentor/inn/en: Formular

Cross-Mentoring wird als Maßnahme der Personalentwicklung von der Salzburger Verwaltungsakademie laufend angeboten, die Universität Salzburg beteiligt sich seit 2006/07 an diesem Programm. Die inhaltliche Begleitung erfolgt durch das Büro für Personalstrategie und Personalwesen des Landes Salzburg.

Der Lehrgang für Hochschuldidaktik wurde neu aufgesetzt - weitere Details finden Sie hier

Der nächste HSD+ Lehrgang startet im Oktober 2020!

Informations-Broschüre

Office Management Lehrgang für Fachbereichsreferent/inn/en Office+

Office Management Lehrgang für Fachbereichsreferent/inn/en

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

zur Zeit ist kein weiterer Lehrgang geplant.

Detailinformationen zu den bisherigen Inhalten finden Sie hier

43. AUCEN Meeting in Salzburg

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes                  Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

 

Das 43. AUCEN Meeting fand von 22. - 23. März 2018 an der Universität Salzburg statt.

AUCEN ist seit über 20 Jahren das Netzwerk für universitäre Weiterbildung und Personalentwicklung der österreichischen Universitäten. Es ist ein gemeinsames Forum für den Erfahrungsaustausch und agiert als Interessensvertretung für beide Fachbereiche.

AUCEN ist national und international vernetzt und steht als Expert/inn/en-Netzwerk für Anfragen, Stellungnahmen und Projekte zu Themen der Personalentwicklung und der wissenschaftlichen Weiterbildung zur Verfügung. Mehr Infos unter www.aucen.ac.at

Zweimal jährlich gibt es österreichweit AUCEN Meetings an den Gastuniversitäten.

Die PLUS freute sich, die AUCEN Mitglieder zum Meeting in Salzburg begrüßen zu dürfen!
Das Meeting wurde Green Meeting zertifiziert - ein Beitrag zu nachhaltiger Veranstaltungsorganisation!

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes      GREEN OFFICE Zertifizierung
Die DLE Personalentwicklung ist als PLUS green office zertifiziert!

  • ENGLISH English
  • News
    Seit dem ersten COVID-19-bedingten Lockdown im Frühjahr 2020 beschäftigen sich mehrere Forscher*innen und Forschungsgruppen des Fachbereichs Psychologie der PLUS mit den Auswirkungen der Pandemie auf unser Denken, Erleben und Handeln. Im Rahmen einer Reihe von Kurzvorträgen werden Projekte und Ergebnisse nun online vorgestellt:
    Studienergebnisse zur Mediennutzung von Kindern und Familien während Lockdown. Homeschooling verbesserungsfähig, aber auf gutem Weg. Sekundarstufe besser profiliert. Familien haben gelernt, mit Lockdown und Homeschooling umzugehen.
    Forscher um den Salzburger Geoinformatiker Christian Neuwirth hatten bereits im Mai 2020 ein mathematisches Modell zu Covid 19 entwickelt und vorgestellt, das der Frage nachgeht, wie lang und intensiv Social Distancing Maßnahmen aufrechterhalten bleiben müssten, um Corona-Todesfälle weiter zu reduzieren.
    Gewinnerin des Förderpreises der Österreichischen Geographischen Gesellschaft für die beste Abschlussarbeit 2019: Dipl. Ing.(FH) Mag. rer. nat. Heidi BERNSTEINER für ihre Diplomarbeit im LA Geographie und Wirtschaftskunde/Biologie mit dem Titel: "After the ice: post glacial evolution of small overdeepened basins in the Eastern Alps – Lake Taferlklaussee, Austria."
    Aus gegebenem Anlass weisen wir auf die aktualisierten Öffnungszeiten der Universitätsbibliothek Salzburg hin, die ab 17. November 2020 gelten.
    Eine Studie des Schlaflabors der naturwissenschaftlichen Fakultät zum Thema Schlaf unter der Leitung von Prof. Dr. Manuel Schabus widmet sich den Veränderungen des Schlafes während des Covid-19-Lockdowns in 6 unterschiedlichen Ländern (Ö, AT, UK, GR, CU, BRA). Die aus psychologischer Sicht besorgniserregende Angst, die sich in der Breite der Gesellschaft zeigt, bildet sich auch in diesen Daten ab: 78% der Befragten fühlen sich durch die Covid-19-Pandemie bedroht bzw. beunruhigt.
    Online-Vorlesung zum Thema Physiologie oder Medizin: 25. November 2020 - 18 Uhr. Der Nobelpreis für Physiologie oder Medizin 2020 wird an Harvey J. Alter, Michael Houghton und Charles M. Rice für die Entdeckung des Hepatitis-C-Virus vergeben.
    Online-Vorlesung zum Thema Chemie: 2. Dezember 2020 - 18 Uhr. Emmanuelle Charpentier und Jennifer Doudna erhalten den Nobelpreis für Chemie 2020 für die Entdeckung eines der schärfsten Werkzeuge der Gentechnologie: die genetische Schere CRISPR / Cas9. Mit dieser Technologie können Forscher die DNA von Tieren, Pflanzen und Mikroorganismen mit extrem hoher Präzision verändern.
    Der PLUS Report 2020 ist erschienen.
  • Veranstaltungen
  • 25.11.20 Nobelpreise 2020 - MEDIZIN (Hepatitis)
    26.11.20 Current research from the FB Psychology … related to COVID-19
    27.11.20 Update Immobilienertragsteuer sowie neue Grunderwerbsteuer und Gerichtsgebühren (ganztägig)
    01.12.20 Der Körper als PLAYFUL TOOL
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg