Empfehlungen zur Einführung neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

>> Ein guter Start führt schneller zum gemeinsamen Erfolg
Die Art und Weise, wie sich die Universität nach außen präsentiert, wie sie sich als „Arbeitgeberin“ Bewerberinnen und Bewerbern gegenüber darstellt und wie neue Mitarbeiter/innen mit ihrem neuen Arbeitsplatz vertraut gemacht werden, beeinflusst nicht unerheblich die Grundeinstellung zum neuen Arbeitsplatz, zu den Vorgesetzten und Kolleg/inn/en.

>> Sorgfältige Personalauswahl muss durch systematische Einführungsmaßnahmen neuer Mitarbeiter/inn/en ergänzt werden.
Obwohl über die „richtige“ Einführung neuer Mitarbeiter/innen vieles allgemein bekannt ist, sieht die Praxis oft anders aus. So haben es die "Neuen“" bei uns nicht immer leicht, sich am Arbeitsplatz „Universität“ zu orientieren. Aus Mangel an Zeit oder aus unklarer Verantwortlichkeit erfolgt häufig lediglich eine Kurzvorstellung zufällig gerade anwesender Kolleg/inn/en und eine kurze Führung durchs Gebäude, hinzu kommt eine Flut von unsystematisch gegebenen Informationen, die in der Kürze der Zeit gar nicht gespeichert werden können. Und letztendlich erfolgt die Einarbeitung in die neue Aufgabenstellung oft im „Schongang“ mit einfachen Arbeitsaufträgen oder - nach der Methode, wen man „in´s Wasser wirft“, lernt schneller schwimmen - mit zu komplizierten Aufgaben. Beides verfolgt oft das Ziel, die „Neuen“ zu beschäftigen, damit man sich selbst schnell wieder "wichtigeren Aufgaben" zuwenden kann. Und auch später lässt die Betreuung durch Vorgesetzte oder Kolleg/inn/en zu wünschen übrig:

>> Dabei ist erwiesen, dass neue Mitarbeiter/innen während der Einarbeitungszeit extrem aufnahmebereit für neue Informationen sind!

Zugegeben, dieses Szenario orientiert sich am schlimmsten aller Fälle. Dennoch möchten wir im Folgenden zeigen, wie es mit geringem Aufwand und systematischer Vorbereitung möglich ist, günstigere Startbedingungen zu schaffen. Mit diesen Empfehlungen wollen wir praktikable Anregungen und Hinweise für eine erfolgreiche Gestaltung der ersten Wochen und Monate einer Einführung an einem neuen Arbeitsplatz geben.

  • ENGLISH English
  • News
    Die Orientierungsveranstaltungen für Erasmus- und Austauschstudierende, die im Wintersemester 2019/2020 an die Universität Salzburg kommen, finden im Zeitraum von Montag, 16. bis Freitag, 27 September 2019 statt.
    Im aktuellen Ökonomen Ranking des deutschen Handelsblatts errang Universitätsprofessor Florian Huber (31) vom Salzburg Centre of European Union Studies (SCEUS) in der Reihung nach aktueller Forschungsleistung Platz 100 und im Ranking der Jungökonomen, bei der die gesamte Forschungsleistung der unter 40-Jährigen bewertet wird, den exzellenten 62. Platz.
    Für seine Verdienste um die Stadt Salzburg hat Bürgermeister Harry Preuner heute Dienstag, 17. September 2019, dem scheidenden Rektor der Universität Salzburg, Prof. Heinrich Schmidinger, das Stadtsiegel in Gold verliehen.
    Am 19. September 19 sprechen Alexander Pinwinkler (Universität Salzburg) und Johannes Koll (Wirtschaftsuniversität Wien) im Unipark (E.003) über die Entstehung des Buches und über problematische akademische Ehrungen.
    Dr.in Therese Wohlschlager wird am 25. September 2019 im Rahmen der 18. Österreichischen Chemietage 2019 in Linz mit dem Feigl Preis der Österreichischen Gesellschaft für Analytische Chemie ausgezeichnet.
    Das diesjährige Austrian Proteomics and Metabolomics Research Symposium (APMRS) findet von 18. bis 20. September an der Universität Salzburg statt. Im Rahmen dieser Tagung werden die neuesten Entwicklungen auf den Gebieten der Proteom- und Metabolomforschung in Medizin, Pharmazie und Ökologie vorgestellt. Die Bandbreite der Konferenzbeiträge reicht von Grundlagenforschung bis zu industriellen Anwendungen in den verschiedensten Bereichen.
    INTERNATIONALE TAGUNG // Mi 18. September: 14.00-19.45h, Stefan Zweig Zentrum, Edmundsburg (Europasaal) // Do 19. September: 9.30-19.30h, Fr 20. September: 9.30-13.30h Schwerpunkt Wissenschaft & Kunst, Bergstr. 12a, Atelier, 1. OG // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Um Studienanfänger*innen den Einstieg ins Studium zu erleichtern, bietet die Universität Salzburg in der letzten Septemberwoche den Orientierungstag an. An diesem Tag erhalten Studienanfänger*innen Informationen über zentrale Einrichtungen unserer Universität rund um Studium, Einführung in die IT-Infrastruktur und vieles mehr.
    Welche Rechtsschutzmöglichkeit - Gewährleistung oder Irrtum - ist für Käufer der vom Diesel-Abgasskandal betroffenen Autos vorteilhafter? Die Juristin Christina Buchleitner hat in ihrer an der Universität Salzburg abgelegten Dissertation die beiden Rechtsbehelfe gegenübergestellt. Nun hat die 26jährige Wienerin dafür den ersten Preis beim Young Investigators Award der Universität Salzburg gewonnen.
    Die Salzburger Armenologin Jasmine Dum-Tragut eröffnet am 31. August 2019 im Genozid-Museum in Jerewan die erste Ausstellung, die das Schicksal armenischer Kriegsgefangener in den österreichischen Gefangenenlagern im Ersten Weltkrieg zeigt.
    Demokratie und Rechtsstaat scheinen in Europa schon bessere Zeiten erlebt zu haben. Die jüngsten Entwicklungen in vielen Staaten weisen auf einen Abbau von Rechtsstaatlichkeit, Grundrechten und Demokratie hin.
  • Veranstaltungen
  • 18.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
    19.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
    20.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
    24.09.19 Orientierungstag für Erstsemestrige
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg