Beiträge zur Bolzano-Forschung – Bd.13

Benjamin Schnieder

Substanz und Adhärenz

Bolzanos Ontologie des Wirklichen

Benjamin Schnieder: Substanz und AdhärenzInhaltsverzeichnis
Einleitung

I. Der Begriff der Adhärenz
1. Eine Verständigung über den Begriff der Beschaffenheit
2. Der Beschaffenheitsbegriff: Definitionsversuche
3. Die Existenz von Adhärenzen – Beschaffenheiten im kausalen Gefüge
4. Identitätsbedingungen für Adhärenzen
5. Ein größeres interpretatorisches Rätsel: Ist "Beschaffenheit" im Munde Bolzanos mehrdeutig?
II. Der Begriff der Substanz
1. Eine Verständigung über den Substanzbegriff
2. Der Substanzbegriff – Definitionsversuche: Substanzen und Unabhängigkeit
3. Der Substanzbegriff – Definitionsversuche: Substanzen und Beschaffenheiten
4. Die Existenz von Substanzen

Übersicht der wichtigsten Definitionen und Sätze
Literaturverzeichnis
Personenregister
Sachregister


Zum Inhalt: In der Athanasia skizziert Bernard Bolzano seine bikategoriale Ontologie des Wirklichen wie folgt: “Alles, was ist, d.h. in Wirklichkeit besteht, [...] gehört zu einer von folgenden zwei Arten: es ist und besteht entweder an etwas Anderem, als Beschaffenheit desselben, oder es ist nicht eine bloße Beschaffenheit an etwas Anderem, sondern bestehet, wie man zu sagen pflegt, für sich. [...] Die Wirklichkeiten der ersteren Art pflegen die Weltweisen mit einem lateinischen Wort auch Adhärenzen, jene der letzten aber Substanzen zu nennen.”
Benjamin Schnieder entfaltet in seiner Untersuchung die in diesem Zitat in prägnanter Kürze umrissene Ontologie: Bolzanosche Adhärenzen sind partikularisierte Eigenschaften, Entitäten, denen gerade in den vergangenen zwanzig Jahren großes Interesse in der analytischen Ontologie entgegengebracht wurde. Das interessanteste Ergebnis besteht im Nachweis, daß Bolzano Adhärenzen neben einer kausalen Rolle auch eine semantische Rolle spielen läßt, was einen bisher unbeachteten Zug seines Systems darstellt.
Wirkliche Dinge, welche keine Adhärenzen sind, nennt Bolzano Substanzen. Neben dieser offiziellen Definition des Substanzbegriffs finden sich bei Bolzano auch Anklänge an eine klassische Unabhängigkeitsdefinition von Substanzen. Es wird sowohl gezeigt, wieso er gut daran tat, nicht auf die definitorische Karte der Tradition zu setzen, als auch auf interne Probleme seines eigenen Ansatzes hingewiesen – freilich nicht, ohne dabei auch mögliche Auswege und Reaktionen anzubieten.

Zum Autor: Das vorliegende Buch basiert auf Benjamin Schnieders Magisterarbeit, mit welcher er sein Studium an der Universität Hamburg bei Prof.Dr.Wolfgang Künne abgeschlossen hat.

1. Auflage 2002. 269 S. ISBN 3-89665-236-2

  • ENGLISH English
  • News
    Di, 26.3., 19 Uhr im SN Saal, Karolingerstraße 40, Salzburg: VIP-Alumni Talk.
    Ein bedeutender Absolvent unserer Universität ist Gast beim 3. „Alumni Talk“: Dr. Wolfgang Eder, CEO voestalpine AG, spricht mit Chefredakteur Manfred Perterer (Salzburger Nachrichten) über seinen Werdegang. Im Anschluss bittet der Alumni Club zu einem Glas Wein.
    vom 6.3. bis 26.6.2019 - Mittwoch 18 Uhr, HS 3.409, Unipark Nonntal
    ÖFFENTLICHE RINGVORLESUNG // Von 6. März bis 26. Juni 2019 findet, jeweils am Mittwoch um 18.00-19.30h, im Unipark Nonntal mit Vortragenden aus unterschiedlichen Disziplinen die Ringvorlesung "Literatur- und Kulturgeschichte der Polemik" statt. // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik
    Vom 29. Juli bis 30. August 2019 bietet das Kinderbüro der Universität Salzburg erneut eine Sommerbetreuung in den Räumlichkeiten der Naturwissenschaftlichen Fakultät an. Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren werden durch erfahrene PädagogInnen betreut.
    The (English-language) seminar on “Transnational Supply Chains and Domestic Human Rights Litigation” deals with legal questions that arise when human rights abuses in transnational supply chains give rise to domestic law suits.
    Am 28. und 29. März findet das Symposion von Dr. Robert R. Junker, Biowissenschaften, in Kooperation mit den DSPs "Dynamic Mountain Environments" und "Statistics and Applied Data Science“ als Auftaktveranstaltung des START Projektes (FWF) “Successional Generation of Functional Multidiversity”.
    "Designing professional development of teachers to support domain specific thinking in history education"
    Dr. Eric Driscoll referiert über "The American School of Classical Studies at Athens Dienstag, 9. April 2019 um 13.15 Uhr - Residenzplatz 1 Stiege 4, SR. 1.42
    Ankündigung der ANTRITTSVORLESUNGEN von Univ.-Prof. Dr. András Jakab, Univ.-Prof. Dr. Reinhard Klaushofer und Univ.-Prof. Dr. Sebastian Schmid - Fachbereich Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht
    Vortragsreihe „Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive“, Auftakt am 09. April 2019, 17:15 bis 18:45 Uhr, HS 1 (Thomas Bernhard) Unipark
    Die Paris Lodron Universität Salzburg veranstaltet von 11. bis 14. April 2019 gemeinsam mit der Bowling Green State University, Ohio die jährliche Austrian Studies Association Konferenz in den USA. In diesem Jahr sind die Gastgeber der Konferenz die Bowling Green State University und die Universität Salzburg. Diese feiern somit auch ihre 50-jährige Partnerschaft.
  • Veranstaltungen
  • 23.03.19 Treffen der österreichischen NeutestamentlerInnen 2019
    25.03.19 Writing a Riot: Documenting Feminist Histories Using Zines
    26.03.19 FWF INFORMATIONSTAG 2019
    27.03.19 20 Jahre ÖZBF – Einblicke in das Aufgabenfeld der Begabtenförderung und Begabungsforschung in Österreich
    27.03.19 subnetTALK: Aquatocene (Vortragssprache EN)
    27.03.19 Sprachwandel R/Evolution von unsichtbarer Hand ?
    27.03.19 Baltasar Gracián und die Polemik um barocke Wortkunst
    28.03.19 Roboter: Meine neuen besten Freunde!?
    29.03.19 Protestkommunikation: Umstrittene Legitimität politischer Öffentlichkeit in digitalen und urbanen Räumen
    29.03.19 jedermann (stirbt)
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg