Beiträge zur Bolzano-Forschung – Bd.5

Frank Krickel

Teil und Inbegriff

Bernard Bolzanos Mereologie

Frank Krickel: Teil und InbegriffInhaltsverzeichnis

Vorwort

A) Einleitung
I. Bolzanos Lehre von Teil und Inbegriff
II. Leben und Werk Bernard Bolzanos
III. Vorbemerkungen zu Klassen und Kollektionen
IV. Zur Formalisierung
B) Vorbemerkungen zu Bolzanos Ontologie und Logik
I. Grundzüge der Bolzanoschen Ontologie
II. Die Sätze und Vorstellungen an sich
III. Zusammenfassung, Wertung und Ausblick
C) Bolzanos Lehre von den Inbegriffen
I. Inbegriffstheoretische Grundbegriffe
II. Exkurs: Zusammendenkbarkeit in der Allgemeinen Mathesis von 1810
III. Der sprachphilosophisch-logische Zugang zu den Inbegriffen
IV. Die Teil-Relation
V. Formale Rekonstruktion der Bolzanoschen Lehre von den Inbegriffen
VI. Mengen und Summen
VII. Inbegriffstheoretische Spezialfragen
VIII. Zusammenfassung
D) Anwendungen der Theorie der Inbegriffe
I. Bolzanos Auffassung der Zahlen
II. Die An-sich-Gegenstände als Inbegriffe
E) Vergleich und Interpretation
I. Einordnung in die Entwicklung der modernen Mengenlehre
II. Einordnung des Bolzanoschen Ansatzes
III. Schlußbetrachtung

Anhang
Literaturverzeichnis
Abkürzungen
Werke Bolzanos
Lexika
Literatur


Zum Inhalt: Seit ihrer Entstehung in der Mitte des 19. Jahrhunderts haben sich Systeme der Mengenlehre in Mathematik und Logik als grundlegende Instrumente etabliert. Der Status der Mengen als abstrakter Objekte wurde von philosophischer Seite dagegen kontrovers diskutiert. Als eine Alternative wurden mereologische Systeme erörtert, die das Verhältnis von Teil und Ganzem formal beschreiben.
Bolzanos Lehre von Teil und Inbegriff, bislang in der Regel als eine frühe Form der Mengenlehre interpretiert, wird in diesem Buch vor dem skizzierten Hintergrund untersucht. Dabei vertritt der Autor die These, daß sich das Bolzanosche System aufgrund seiner formalen Charakteristika weniger als eine Form von Mengenlehre, sondern zutreffender als eine Mereologie verstehen läßt, die ihre Aussagekraft erst durch Einbezug der Bolzanoschen Vorstellungen an sich gewinnt.

Zum Autor: Frank Krickel hat an der Universität Bonn studiert. Die vorliegende Arbeit ist eine revidierte Fassung seiner Dissertation, mit der er im Jahr 1993 bei Rainer Stuhlmann-Laeisz in Bonn promovierte.

1. Auflage 1995. 328 S. ISBN 3-88345-592-X

  • ENGLISH English
  • News
    Aktuelle Information zur Lehre an der PLUS
    Die wichtigsten Informationen zur Umstellung des Forschungsbetriebs an der Universität Salzburg
    Distance Learning für Austauschstudierende und Abschluss von Lehrveranstaltungen aus dem Ausland
    Aktuelle Information zum Personalrecht an der PLUS
    Geschätzte Kolleginnen und Kollegen! Der ASEA-UNINET Projekt-Call 2020 (Projektdurchführungszeitraum: 1. Oktober 2020 - 30. September 2021) ist ab sofort geöffnet! Dieses Förderprogramm hat zum Ziel, Forschungs- und Lehraktivitäten (ab Doktoratsstudierende) zwischen den österreichischen Mitgliedsuniversitäten und Südostasien (Indonesien, Laus, Kambodscha, Malaysia, Myanmar, Pakistan, Philippinen, Thailand und Vietnam) zu fördern.
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg